Thor ohne Chris Hemsworth, aber mit Daniel Craig: 3 Stars, die wirklich im Gespräch waren

Avengers 3: Infinity War - Die Entwicklung von Thor
9:30
Chris Hemsworth als Thor.Abspielen
© Walt Disney Pictures
Chris Hemsworth als Thor.
09.02.2021 - 17:30 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
15
1
Thor 4 wird gerade gedreht - mit Chris Hemsworth. Vor seiner Besetzung waren bekannte Darsteller für die MCU-Rolle im Gespräch. Darunter große Prominenz wie der James Bond-Darsteller.

Ich will nicht in einer Welt leben, in der Brad Pitt den Donnergott Thor spielt. In einem komplett kranken Paralleluniversum wäre das aber durchaus möglich gewesen. Zum Dreh-Start von Thor 4: Love and Thunder schauen wir zurück auf die Geschichte der ersten Marvel-Figur, die 4 Solo-Filme im MCU erhält. Das schaffte selbst der Begründer Iron Man nicht.

Thor fürs Heimkino - so gut schön wie nie zuvor
Zu Amazon
Mondo Steelbook

Vor Thor 4: Diese Mega-Stars hätten Thor spielen können

Chris Hemsworth ist zudem der größte Star, den das MCU produziert hat. Wer hätte seinen Weg gehen können? Der erste Teil der Liste besteht aus Darstellern, die ...

  • ... bereits ein riesiges Star-Image in die Rolle mitgebracht hätten.
  • ... später eine andere große Rolle im MCU übernahmen.
  • ... oder das Gesicht eines anderen riesigen Franchises sind.
  • Alle News zu Thor 4
Insgesamt waren im Laufe der Jahre laut CBR  mindestens 7 Darsteller neben Chris Hemsworth für die Thor-Rolle im Gespräch. An dreien davon wäre das so stabile MCU kollabiert wie ein Diesel-Motor, den ihr mit Super-Benzin betankt. Keine Ahnung, was da im Detail passiert, aber was ich sagen will: Manche Dinge sollte man einfach nicht zusammenbringen.

Thor 4: An diesen Besetzungen wäre das MCU zugrunde gegangen

Brad Pitt im MCU: Thor-Alternative Nummer 1

Brad Pitt in Troja

Dieses wirklich nicht ausgedachte Thor-Planspiel fällt in die Kategorie "Tom Cruise als Iron Man". Das sind normale Brainstorming-Reflexe. Wenn du Mitte der 2000er an Mann + Hollywood + irgendwie auf nordische Weise gutaussehend dachtest, zumindest mit blonder Perücke, fiel dir als einer der ersten Namen sicher Brad Pitt ein.

Es wurden Gespräche geführt, aber wahrscheinlich Gespräche der Art, wie ich sie manchmal mit meinem Stromanbieter habe, der mir minutenlang irgendeinen Tarif aufschwatzen will und ich weiß, dass ich das niemals in Betracht ziehen werde, ich bin nur zu höflich, um nicht sofort aufzulegen.

Tom Hiddleston: Thor-Alternative Nummer 2

Tom Hiddlestons Vorsprechen für die Thor-Rolle ist vor allem bekannt geworden, weil das bizarre Video davon in den Medien landete, weshalb es den Briten für immer verfolgen wird, wozu wir jetzt unseren Teil beitragen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Tom Hiddlestons Casting wäre wohl nur von einem betrunkenen Casting-Team durchgewunken worden. Und es hätte den Schmetterlings-Effekt ausgelöst. Denn später übernahm er die Rolle von Thors Bruder Loki. Wer hätte dann Loki gespielt? Vielleicht ja Benedict Cumberbatch. Und wer wäre dann Doctor Strange? Ihr merkt, wo das hinführt.

Daniel Craig im MCU: Thor-Alternative Nummer 3

Sony

An Daniel Craig und Brad Pitt sehen wir, dass die MCU-Verantwortlichen lange gar nicht wussten, in welche Richtung diese Thor-Sache gehen sollte. Aber egal, wie wir die Sache drehen, Daniel Craig ist eine abwegige Wahl für die Rolle.

Zum Zeitpunkt der Anfrage steckte er bereits Mitten in James Bond-Verpflichtungen und Daniel Craig weiß am besten, dass diese Rolle sämtliche Hingabe erfordert. Stellen wir uns nur vor, der "Ich würde mir lieber die Pulsadern aufschneiden, als nochmal James Bond zu spielen"-Daniel Craig hätte auch noch Avengers: Age of Ultron drehen müssen.

Vor Thor 4: Weitere Stars, die als Thor im Gespräch waren

Der Vollständigkeit halber wollen wir hier 4 weitere Alternativ-Castings für den Donnergott nicht verschweigen, die zwar ebenfalls im Vergleich mit Chris Hemsworth einknicken, bei denen wir aber kein zuckendes Augenlid bekommen, wenn wir drüber nachdenken:

Liam Hemsworth

  • Punkte auf der Was zur Hölle-Skala: 4 von 10
  • Kennt ihr als: Bruder von Chris Hemsworth (!), Hunger Games-Star und Ex-Mann von Miley Cyrus

Charlie Hunnam

Joel Kinnaman

  • Punkte auf der Was zur Hölle-Skala: 2 von 10
  • Kennt ihr als: Star der abgesetzten Netflix-Serie Altered Carbon und den einen Typen aus Suicide Squad

Alexander Skarsgård

  • Punkte auf der Was zur Hölle-Skala: 1 von 10
  • Kennt ihr als: Go-To-Skandinavier, Tarzan, Vampir in True Blood

Was Marvel und DC von der Amazon-Superheld*innen-Serie lernen können

Bei unserer Podcast-Reihe Streamgestöber: Queer Cut gucken Max Wieseler und Andrea Wöger durch eine queere Linse auf Filme und Serien. Vor allem The Boys hat es den beiden angetan:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

The Boys brilliert beim Umgang mit queeren Figuren und zeigt Marvel und DC, wie man es richtig macht. Während bei Disney und den anderen großen Film-Studios penibel darauf geachtet wird, das konservative Publikum nicht zu verschrecken, geht The Boys in Vollen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Welche der Thor-Alternativen wäre euch am liebsten gewesen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News