Michael Gwisdek

Beteiligt an 118 Filmen (als Schauspieler/in, Regisseur/in, Drehbuchautor/in, ...) und 15 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Michael Gwisdek
Geburtstag: 14. Januar 1942
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 30

Michael Gwisdek wurde am 14. Januar 1942 in Berlin geboren. Schon früh war sein Ziel, Schauspieler zu werden. Nachdem er erfolgreich seine Ausbildung an der Ernst Busch Hochschule für Schauspielkunst absolvierte, bekam er vor allem Rollen am Theater, darunter in Chemnitz, am Deutschen Theater und an der Volksbühne Berlin. Einige Startschwierigkeiten behinderten seine Karriere als Filmschauspieler, doch mit der Zeit wurde er erfolgreicher. Neben einigen Tatort- und Polizeiruf-Produktionen spielte er in zahlreichen Kinofilmen mit, darunter Werke wie Zerrissene Herzen, Good Bye, Lenin! und Oh Boy.

Für seine Darstellung des DDR-Historikers Hans-Peter Dallow in Roland Gräfs Tangospieler erhielt Gwisdek 1991 den Bundesfilmpreis als Bester Darsteller des Jahres.

1988 führte Michael Gwisdek das erste Mal Regie. Sein Film Treffen In Travers lief in Cannes bei der Un Certain Regard-Reihe der Filmfestspiele, wurde mehrfach ausgezeichnet und bekam insgesamt sehr positive Kritik.

Michael Gwisdek war 22 Jahre lang mit der Schauspielerin Corinna Harfouch verheiratet und hat zwei Söhne mit ihr: den Komponisten Johannes Gwisdek und den Schauspieler Robert Gwisdek.

Michael Gwisdek ist bekannt durch

Good Bye, Lenin! Good Bye, Lenin! Deutschland · 2003
Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel Deutschland/Österreich · 2015
Herr Lehmann Herr Lehmann Deutschland · 2003
Oh Boy Oh Boy Deutschland · 2012

Komplette Filmographie

News

die Michael Gwisdek erwähnen
Kundschafter des Friedens
Veröffentlicht

Wer sind die Kundschafter des Friedens, die Agenten der Ex-DDR?

In dieser Woche startet die deutsche Agentenkomödie Kundschafter des Friedens in den Kinos. Wir haben geschaut, wer die Agenten der Ex-DDR sind. Mehr

Heil
Veröffentlicht

Heil - Der erste Teaser zur Nazi-Satire von Dietrich Brüggemann

Dietrich Brüggemann hat sich mit Filmen wie 3 Zimmer/ Küche/ Bad und Renn, wenn Du kannst ein kleine Fangemeinde erarbeitet. Zu seinem neuen Film Heil haben wir den ersten Trailer. Der zeigt einen ganz anderen Brüggemann. Mehr

Oh Boy
Veröffentlicht

Gewinner des Deutschen Filmpreises ist Oh Boy

Gestern Abend wurde der Deutsche Filmpreis verliehen. Die Branche hat sich selbst gefeiert. Großer Gewinner ist der kleine Oh Boy von Jan Ole Gerster mit Tom Schilling und Michael Gwisdek. Gleich sechs Lolas konnte er mit nach Hause nehmen. Mehr

Tom Hanks in Cloud Atlas
Veröffentlicht

Cloud Atlas dominiert Deutschen Filmpreis 2013

Heute wurden die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2013 bekanntgegeben. Ums Rennen um die prestigeträchtigen Lolas gehen unter anderem die internationale Koproduktion Cloud Atlas, Oh Boy und Die Wand. Mehr

Alle 11 News

Kommentare zu Michael Gwisdek