Der Hobbit: Smaugs Einöde

The Hobbit 2: The Desolation of Smaug (2013), NZ/US Laufzeit 161 Minuten, FSK 12, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Drama, Kinostart 12.12.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.7
Kritiker
54 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.7
Community
13495 Bewertungen
570 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Peter Jackson, mit Martin Freeman und Ian McKellen

In Der Hobbit 2: Smaugs Einöde, dem zweiten Teil von Peter Jacksons Hobbit-Trilogie, muss sich Bilbo mit dem Drachen Smaug auf dem Berg Erebor auseinandersetzen.

Handlung von Der Hobbit 2: Smaugs Einöde
Nachdem der Hobbit Bilbo Beutlin (Martin Freeman), Inbegriff der Gemütlichkeit, in Der Hobbit: Eine unerwartete Reise seine warme Stube im Auenland gegen Widrigkeiten und Fährnisse aller Art eintauschte, indem er Gandalf dem Grauen (Ian McKellen) und den 13 Zwergen Balin (Ken Stott), Dwalin (Graham McTavish), Bifur (William Kircher), Bofur (James Nesbitt), Bombur (Stephen Hunter), Fili (Dean O’Gorman), Kili (Aidan Turner), Oin (John Callen), Gloin (Peter Hambleton), Nori (Jed Brophy), Dori (Mark Hadlow) und Ori (Adam Brown) unter Führung von Thorin Eichenschild (Richard Armitage) eher widerwillig folgte, um ihnen als Dieb zu helfen, den Schatz der Zwerge zurückzuerlangen, den der Drache Smaug (im Original gesprochen von Benedict Cumberbatch) einst raubte und nun im Berg Erebor bewacht, konnte er sich mittlerweile nach anfänglicher Skepsis seitens der Zwerge mehrfach beweisen. Mit List und Geschick hat Bilbo Gollum (im Original gesprochen von Andy Serkis) den Einen Ring entwendet und mit dessen Hilfe tödliche Gefahr abwenden können.

Das Nebelgebirge ist überwunden und die Goblins durch das plötzliche Erscheinen gewaltiger Adler außer Zugriffsweite. Ohne Gandalf, der Wichtiges im Süden zu erledigen hat, machen sich der Halbling und die Zwerge weiter auf den Weg. Vor ihnen liegt der finstere Düsterwald, in dem sie unliebsame Bekanntschaft mit Riesenspinnen machen, die sie gefangen nehmen, und denen sie beinahe zum Opfer fallen. Wieder ist es an Bilbo, den Retter zu geben. Auch andere Bewohner des Düsterwaldes, die Waldelben, sind ihnen nicht unbedingt wohl gesonnen, und Bilbo muss ein weiteres mal mithilfe des Ringes eingreifen.
Nach weiteren Abenteuern gelangen sie über die Seestadt Esgaroth nach Erebor. Hier nun muss Bilbo beweisen, ob es ihm gelingt, die geheime Tür ins Innere des Einsamen Berges zu finden, um Smaugs Einöde ein Ende zu bereiten.

Hintergrund & Infos zu Der Hobbit 2: Smaugs Einöde
The Hobbit, or There and Back Again, so der vollständige Titel der Originalausgabe von J.R.R. Tolkien, wurde im Jahr 1937 erstveröffentlicht und mit großem Kritikerlob bedacht. Der Hobbit liefert die Vorgeschichte zu Der Herr der Ringe, den Peter Jackson mit sehr großem Erfolg mit Der Herr der Ringe: Die Gefährten, Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme und Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs verfilmt hatte. Sehr erfolgreich ist dabei noch untertrieben, wenn man bedenkt, dass die drei Teile weltweit nahezu drei Milliarden Dollar eingespielt haben. Und der Erfolg des Franchise hält an: The Hobbit: An Unexpected Journey knackte ebenfalls (und locker) die 1-Milliarde-Dollar-Grenze. Nachdem ursprünglich eine Zeit lang Peter Jacksons Protegé Guillermo del Toro (Pacific Rim) für die Verfilmung des Hobbits vorgesehen war, übernahm schließlich doch auch hier Peter Jackson die Regie.
Ursprünglich war die Adaption des Hobbits auf zwei Teile angelegt worden, Der Hobbit: Eine unerwartete Reise und Der Hobbit: Hin und zurück. Man entschloss sich aber dann (aus kommerziellen, aber auch erzählerischen Gründen) Der Hobbit: Hin und zurück noch einmal zu zweiteilen und Der Hobbit: Smaugs Einöde (OT: The Hobbit: The Desolation of Smaug) einzufügen. (EM)

  • 152
  • 152
  • Der Hobbit: Smaugs Einöde - Poster
  • Der Hobbit: Smaugs Einöde
  • Der Hobbit: Smaugs Einöde

Mehr Bilder (53) und Videos (64) zu Der Hobbit: Smaugs Einöde


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Der Hobbit: Smaugs Einöde
Genre
Abenteuerfilm, Fantasyfilm, High Fantasy, Drama
Zeit
Jahreszeit
Ort
Fantasiewelt, Stadt
Handlung
Abenteuer, Abenteurer, Abschied, Adler, Angriff, Angriff durch Monster, Angst, Auge, Bedrohung, Berg, Bär, Dieb, Drache, Erbe, Erzfeind, Essen und Trinken, Feind, Feindschaft, Feuer, Freund, Freunde, Freundschaft, Gebirge, Gold, Held, Kampf, Kochen, Lagerfeuer, Liebe, Monster, Nahkampf, Pfeil, Pfeil und Bogen, Raubvogel, Reise, Riesenspinne, Ring, Roman, Schatz, Schatzkammer, Schlacht, Schwert, Schwertkampf, Schwertkämpfer, See, Spinne, Spinnennetz, Thron, Thronfolger, Unsichtbarkeit, Verbündete, Verfolgung, Verwunschener Wald, Vogel, Wald, Wolf, Zauberer, Zwerg, Zwerg, Übersinnliches
Stimmung
Aufregend, Berührend, Ernst, Gutgelaunt, Hart, Spannend
Tag
Bestsellerverfilmung, Kinderbuch, Prequel, Real 3D, Romanverfilmung, Sequel
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
MGM, Metro-Goldwyn-Mayer, New Line Cinema, WETA, WingNut Films

Kritiken (36) & Kommentare (557) zu Der Hobbit: Smaugs Einöde

Fans dieses Films mögen auch