Nicht weinen

Findet Dorie - Story-Details  & erstes Bild zum Nemo-Sequel

15.08.2015 - 09:20 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
14
2
Findet Nemo - Trailer (Deutsch)
1:20
DorieAbspielen
© Disney
Dorie
In Findet Dorie begibt sich Paletten-Doktorfisch Dorie auf die Suche nach ihren Eltern. Bei der Disney-Expo D23 hat Pixar nun ein erstes Bild und neue Figuren aus dem Film vorgestellt.

Am 29.09.2016 schickt uns Pixar wieder in die Weiten des Meeres, wenn es darum geht, in Findet Dorie die Eltern des vergesslichen Paletten-Doktorfischs aufzuspüren. Vergangene Nacht wurde bei der Disney-Expo D23 in Kalifornien ein erster Clip aus dem Findet Nemo-Sequel gezeigt, den der Otto Normalinternetuser leider nicht zu Gesicht bekommt. Dafür wurde ein erstes Bild aus dem Film gezeigt, für den Ellen DeGeneres und Albert Brooks als Sprecher von Dorie und Clownfisch-Papa Marlin zurückkehren.

Findet Dorie

Der Oktopus im Bild heißt übrigens Hank und wird von Ed O'Neill aus Eine schrecklich nette Familie und Modern Family gesprochen, weshalb es niemanden überraschen sollte, dass er als Griesgram beschrieben wird. Sein Kollege Ty Burrell spricht den Beluga-Wal Bailey, der glaubt, er leide an einer Kopfverletzung. Walhai Destiny (Kaitlin Olson aus It's Always Sunny In Philadelphia) ist sich derweil sicher, sie wäre ein Wal. Ein Großteil des Films soll laut EW  nämlich in einem Schutzgebiet spielen, wo verletzte Meerestiere Heilung finden.

Zu den wichtigsten Figuren in Findet Dorie gehören die Eltern der vergesslichen Heldin. Eugene Levy (American Pie) spricht Dories Vater Charlie. Woody Allen-Muse Diane Keaton leiht ihre Stimme der Mutter Jenny und wir wissen alle, dass "Jenny" der schönste Name in der ganzen Welt ist.

In Findet Dorie leidet die Titelheldin an Schlafwandlerei (oder Schlafschwimmerei?) und so schnappt Marlin auf, dass sie "Weine nicht Mama, weine nicht, oh nein..." und etwas von einem "Juwel von Monterey, Kalifornien" murmelt. Das könnte der Schlüssel sein zur Herkunft von Dorie, die sie selbst naturgemäß vergessen hat. Also machen sich Nemo, Marlin und Dorie auf, ihre Eltern zu finden, die Lücken in ihrer Vergangenheit zu füllen und drängende Fragen zu beantworten wie: "Warum kann Dorie eigentlich Wal(isch) sprechen?" (via Collider )

Regie bei Findet Dorie führen Nemo-Veteran Andrew Stanton und Angus MacLane (Toy Story of Terror).

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News