Zack Snyder

Beteiligt an 12 Filmen (als Regisseur, Drehbuch, Produzent und Autor)

Zu Listen hinzufügen
edit
trailer admin
admin
Moviemaster
Zack Snyder
Geburtstag: 1. März 1966
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 403

Zack Snyder wurde am 1. März 1966 in Green Bay, Wisconsin geboren und studierte am Art Center College of Design in Pasadena, Kalifornien, welches er mit einer besonderen Auszeichnung abschloss. Zack Snyders erste Aufträge nach seiner Ausbildung waren Werbeclips für Autos, Computerfirmen und Bier, schon hierfür unternahm er lange Reisen, um den perfekten Drehort zu finden. Zudem drehte Zack Snyder Musikvideos (u. a. für Steven Patrick Morrissey) und Sportlerporträts (u. a. über Michael Jordan).

Über diese Umwege kam Zack Snyder schließlich auch in das Filmgeschäft. Sein Regiedebüt gab Zack Snyder 2004 mit dem Zombie-Film Dawn of the Dead, einem Remake des Klassikers Zombie – Dawn of the Dead von George A. Romero, der ein großer Erfolg wurde. Ein ebensolcher Erfolg wurden seine Comicadaptionen 300 und Watchmen – Die Wächter.

Zack Snyder ist in zweiter Ehe seit 2004 mit Deborah Snyder verheiratet, aus seiner ersten Ehe mit Denise Snyder hat er vier Kinder. (GP)


Populäre Filme

von Zack Snyder

Komplette Filmographie


News

die Zack Snyder erwähnen
Marvel vs. DC

Marvel schreckt vor Batman vs. Superman nicht zurück Veröffentlicht

Es ist bisher noch unbekannt, welchen Film Marvel im Mai 2016 an den Start bringen will, aber er wird es schwer haben. Am selben Tag startet nämlich Zack Snyders Batman vs. Superman in den Kinos. Steht uns eine epische Box-Office-Schlacht ins Haus? Mehr

300: Rise of an Empire

Gewinne stylische Artbooks zu 300: Rise of an Empire Veröffentlicht

Der Kampf um ein vereintes Griechenland geht in die nächste Runde! Zum Kinostart von 300: Rise of an Empire verlosen wir 5×2 Freikarten für ein Kino deiner Wahl und 5 Artbooks von Peter Aperlo. Mehr

300: Rise Of An Empire

300 - Blockbusterkino in faschistoiden Bildern Veröffentlicht

Heil Themistokles! Mit leichter Verspätung, aber umso größerer Entschlossenheit setzt 300: Rise of an Empire den wohl hirnverbranntesten Film des neuen Jahrtausends fort. Und verklärt ebenso wie der Vorgänger faschistische Ästhetik zu Popkultur. Mehr

Alle News (169)


21 Kommentare

über Zack Snyder

Murphante

Kommentar löschen

ICH FIND "ZACK SNYDER" KLASSE !!!
Ich steh drauf !!! <3 Cooler TYP mit richtigen kreativen Ideen !!!
Wenn ich auch mal die Möglichkeit hätte ein Film zu drehen,
dann nur mit ihm !!!!!!!!!!

GEILE FILME
• Sucker Punch [Richtig GUT]
• Watchmen [ERSTE SAHNE]
• 300 [SCHLACHTPLATTE]

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 8 Antworten

Murphante

Antwort löschen

Muuuuhar har har ...
"Na mein Kleines ........... was willst du trinken ???"
"FLEEEEEEEEEiiiiiiiiischhhhhhhhh" :D :D :D

Ich glaub ich weiß was ich mir morgen Abend gönne ;)


Chris12zero

Antwort löschen

:D Sehr geilooo!! Was hier schon wieder los is^^ Fleisch, Fleisch, Fleeeiiiiiisch!!!! ;DD^^


nasenschleuder

Kommentar löschen

Das große Zack-Snyder-Phrasenbuch, #3
PHRASE: "Was soll dieses ganze Gequatsche? Zack Snyder hat doch selbst im Interview mit [beliebiges Fernseh- oder Presseformat] gesagt, dass der Film [beliebiger Snyder-Film] nur eine unterhaltsame Spielerei ohne tiefere Bedeutung ist."
ÜBERSETZUNG: "Wenn ich die ganze Woche hart arbeite, will ich im Kino nicht auch noch schuften. Gut, dass Regisseure in Interviews meistens erklären, dass ihre Filme nichts Großartiges bedeuten, denn damit kann man jede Diskussion sofort abwürgen."
KOMMENTAR: Natürlich ist es okay, sich von einem gutgemachten Film [und das sind alle von Snyder] einfach mal zerstreuen zu lassen. Schließlich kann und muß man nicht immer gleich eine superausgefeilte Interpretation parat haben.
Andererseits muss man sich einfach mal in die Situation einer armen Socke von Regisseur versetzen, die gern noch weitere Filme drehen möchte und deshalb gezwungen ist, irgendwelchen Magazinen, die hauptsächlich von reißerischen Berichten über Brustvergrößerungen, Scheidungen und Seitensprünge irgendwelcher Stars leben, irgendwas zu erzählen, das sie verstehen und akzeptieren. Und das läuft meistens auf "ich wollte einfach das Publikum unterhalten" hinaus.

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 6 Antworten

lieber_tee

Antwort löschen

Wenn ich deine drei Phrasendrescher so lese ist die offensichtliche Ironie offensichtlich. Phrase 1 und 2 finde ich allerdings treffender...


nasenschleuder

Antwort löschen

#3 ist auch allgemeiner gehalten, weil es um eine Sache geht, die ich nicht nur im Zusammenhang mit Snyder beobachte. Aber ich plane noch ein paar nette weitere Phrasen.


Kommentar schreiben | Alle Kommentare (21)