Die besten Filme - 2007

  1. GB (2007) | Drama
    Things We Lost in the Fire
    7.2
    7
    526
    63
    Drama von Susanne Bier mit Halle Berry und Benicio del Toro.

    Als er eine Frau vor ihrem gewalttätigen Ehemann beschützen will, kommt Audrey Burkes Ehemann Brian ums Leben. Allein mit ihrem Schmerz und zwei Kindern, formt sie eine ungewöhnliche Allianz mit Jerry Sunborne, dem besten und ältesten Freund ihres Mannes. In der Hoffnung, dass er ihr über ihren Schmerz hinweghelfen kann, bittet sie den Heroinabhängigen Jerry, ihr beizustehen, und lädt ihn ein, bei ihr zu wohnen. So beginnt für sie ein tägliches Ringen mit dem Aufgeben, eine fortwährende Auseinandersetzung mit dem Schicksal. Und während er die klaffende Lücke in ihrem Herzen füllt, helfen ihm das Vertrauen, das sie in ihn setzt, und die ungewohnte Verantwortung als Ersatzvater bei seinem Kampf gegen die Sucht.

  2. DE (2008) | Dokumentarfilm
    6.5
    6.5
    131
    31
    Dokumentarfilm von Jens Hoffmann mit Julie Silver.

    San Fernando Valley ist das Epizentrum der US-Unterhaltungsindustrie für Erwachsene. Billionen von Dollar werden hier mit Pornos verdient, mehr als in der Musikindustrie. Jens Hoffmann befragt in "9 to 5: Days in Porn" die Menschen, die hinter diesem Sexgeschäft stehen. Wer sind sie, und was sind ihre Gründe, in diesem Metier zu arbeiten? Oder ist es etwa eine Lebenseinstellung? In der Struktur eines Episodenfilms werden zehn Geschichten gezeigt, das "normale" Leben der Darsteller, ihre Hoffnungen und Träume. Die Beanspruchung bei dieser Art von "Performance" fordert auf jeden Fall ihren Tribut; und eine kurze Zeit in diesem Geschäft kann alles bedeuten: Beginn oder Ende der Karriere oder des normalen Lebens.

  3. 6
    6.4
    141
    38
    Drama von Carsten Ludwig und Jan-Christoph Glaser mit Fabian Hinrichs und Christoph Bach.

    Florian, Otto, Henning, Christian, Tamer und Mischa sind Freunde, die sich mit ihrer 66/67 – Tätowierung das Versprechen gegeben haben, immer füreinander ein zustehen – Freunde fürs Leben. Hinter dem Fan-Dasein steckt jedoch ein tiefer Wunsch nach einer Konstanten im Leben, die unantastbar ist. Doch die sechs Jungs stellen nach und nach fest, dass sie sich mit ihren individuellen Schwierigkeiten nicht mehr länger hinter der Gruppe verstecken können: Florian hat studiert, hält aber seinen viel zu guten Abschluss vor seinen Freunden und seiner Geliebten Özlem geheim; für den schwulen Otto kommt nach Hartz IV, Hartz V, Hartz VI u.s.w.. Henning ist das schwarze Schaf in einer Polizisten-Familie, er will zur Kriminalpolizei, um sich abzunabeln; Christian hat sein Leben bis zur Rente in einem Notizblock durchgeplant, doch sein Plan droht zu scheitern; Tamer ist deutscher Türke und hat neben dem Cafe Yildiz, der Vereinskneipe von “66/67”, noch seinen todkranken Vater zu versorgen; Mischa zieht zwar überall mit, ist aber mehr Beobachter. Und so steht jeder der Protagonisten im Mai 2008, kurz vor dem lang erhofften Aufstieg in die neue 3. Liga, vor Problemen, die sich hauptsächlich außerhalb des Stadions befinden: Die erste wahre Liebe und die berufliche Zukunft werden auf einmal wichtiger als der Verein…

    Handlung des Films 66/67
    Für sechs junge Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, bildet der Fanclub des Fußballvereins Eintracht Braunschweig das Zentrum ihres Lebens und ihrer Freundschaft. 66/67 ist der Name ihres Clubs und das Jahr, in dem Eintracht Braunschweig Deutscher Meister wurde. Florian, Otto, Henning, Christian, Tamer und Mischa haben sich mit ihrem 66/67-Branding nicht nur heroisch das Versprechen gegeben bedingungslos, für einander einzustehen, sie zelebrieren nach Abpfiff der regulären Spielzeit auch den Spaß an der Gewalt in der dritten Halbzeit. Dabei gehen sie mit einer Radikalität vor, die keine Rücksicht auf Schmerzen zulässt.

    Hinter dem Fan-Dasein steckt jedoch der tiefe Wunsch, eine Konstante im Leben zu finden, die unantastbar ist – ihre Freundschaft Nach und nach entdecken die Jungs jedoch, dass ihre individuellen Schwierigkeiten nicht mehr innerhalb der Gruppe zu lösen sind. Jeder der Protagonisten hat seine eigenen Probleme, die sich hauptsächlich außerhalb des Stadions befinden. Die Freunde müssen feststellen, dass nicht ihr Verein, sondern sie selbst vor ihren größten Herausforderungen stehen…

    Rezeption des Films 66/67
    Der Film erhielt überwiegend gute Kritiken. Für Ulrich Kriest von der Stuttgarter Zeitung gehört 66/67 zu den positiven Überraschungen dieses Filmjahres. Rainer Gansera von der Süddeutschen Zeitung lobt, dass “„66/67“ in seinen stärksten Momenten an den frühen Scorsese erinnert”. Oliver Baumgarten (schnitt.de) spricht von einem ungewöhnlichen Porträt einiger Kleinstadtexistenzen, die der gesellschaftliche Druck und die Angst vorm Leben zu komplettem Stillstand führt. […] Das erschreckend Pathologische ihres Handelns verleiht dem gut gespielten Film etwas Extremes, das der leicht eigenwilligen Dramaturgie auf spannende Weise in die Karten spielt." Peter Körte lobt in der FAS: “Wie man es anders machen, wie man von Handlungen erzählen kann, die strafbar und moralisch unakzeptabel sind, ohne sich zu übernehmen, das zeigt einer dieser kleinen Lichtblicke, auf die man im deutschen Kino gelegentlich doch noch trifft.” Er betont: “Dass man als Fußballfan den kryptischen Titel entziffern kann, heißt nicht, es sei ein Fußballfilm.”

    Viele Kritiker heben die Besetung von “66/67” hervor. Rainer Gansera von der SZ freut sich über brilliante Darsteller (allen voran Fabian Hinrichs) und ungemein präzise, lebendige, mit dramtischer Hochspannung aufgeladene Dialoge. Ulrich Kriest spricht in der Stuttgarter Zeitung von einem interessanten Darstellerensemble, das zwar manchmal seine Theatererfahrungen nicht zu zügeln weiß, “sich aber immer wieder zu intensiven Szenen aufschwingt.” Stefan Volk (film-dienst.de) hat einen “dramaturgisch überzeugend aufgebauten Ensemblefilm” gesehen. Sebastian Handke vom Tagesspiegel lobt die “begabten Darsteller” und Nino Klingler (critic.de) betont: “Die Darstellerriege ist ausnahmslos großartig. Ihnen ist es zu verdanken, dass die Figuren nicht unter den manchmal arg hölzernen Dialogen leiden.” Nur Michael Meyns (programmkino.de) moniert: “Die jungen Schauspieler agieren nicht immer überzeugend”, ihre zur Schau gestellte Härte wirke bisweilen forciert und unglaubwürdig.

    Gänzlich überzeugt zeigt sich die Kritik von Kamera und Filmoptik von “66/67”. Der Tagesspiegel spricht von einem “ansprechend fotografierten Film”, Michael Meyns meint, er sei “stark gefilmt, meist sehr atmosphärisch”. Nino Klingler von critic.de: “Der Film überzeugt, nicht nur durch seine Darsteller, sondern auch durch eine stimmige Optik. Sehr undeutsch sieht das aus, ein körniges Bild, entsättigte Farben und diffuse Schatten. Die Kamera von Ngo The Chau ist mobil, ohne übertrieben wackelig zu sein, stets auf der Suche nach den Gesichtern der Figuren. Die Farbdramaturgie folgt dem zeitgenössischen amerikanischen Kino, Hautfarben werden ergänzt durch gedeckte Komplementärtöne in Blau, Grün und Grau.”

  4. FR (2007) | Horrorfilm, Thriller
    6
    5.1
    369
    204
    Horrorfilm von Xavier Gens mit Karina Testa und Aurélien Wiik.

    Karina Testa muss in der schweizerisch-französischen Horrorproduktion Frontier(s) nach einem Banküberfall fliehen und gelangt so ins nächste Unheil.

  5. GB (2016) | Komödie, Drama
    7.1
    7.2
    237
    70
    Komödie von Roger Spottiswoode mit Luke Treadaway und Ruta Gedmintas.

    Bob, der Streuner, ist ein Kater, der in dieser britischen Tragikomödie einen drogenabhängigen Straßenmusiker auf den rechten Weg zurückführt.

  6. Streamgestöber - Dein Moviepilot-Podcast
    präsentiert von MagentaTV – dem TV- und Streaming-Angebot der Telekom
    Stürz dich mit uns jeden Mittwoch ins Streamgestöber auf die gehypten und geheimen Serien & Filme deiner 3 bis 300 Streaming-Dienste. Andere bingen Feierabendbier, wir trinken Feierabendserien.
  7. US (2007) | Horrorfilm, Thriller
    5.6
    5.7
    83
    50
    Horrorfilm von Gregory Jacobs mit Emily Blunt und Ashton Holmes.

    Eine Collegestudentin (Emily Blunt) will die Weihnachtsfeiertage zu Hause verbringen und meldet sich auf eine Mitfahrgelegenheit vom Schwarzen Brett der Uni. Ihr Mitstudent und Fahrer (Ashton Holmes) ist ihr zunächst nicht ganz geheuer - er scheint mehr über sie zu wissen, als ihr lieb ist. Um dem aufkommenden Schneesturm auszuweichen, nehmen sie eine vermeintliche Abkürzung über einsame Landstrassen. Plötzlich schießt im Dunkeln ein Fahrzeug von der Gegenfahrbahn auf sie zu. Sie weichen in letzter Sekunde aus, und das Auto bleibt in einer Schneewehe stecken. Kein Mensch weit und breit, kein Radio - oder Handyempfang. Sie scheinen komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Als die beiden versuchen, die eisige Nacht bis zum Morgengrauen im Auto zu überleben, kommen sie sich langsam näher. Doch nicht nur die Kälte macht ihnen zu schaffen. Unheimliche Gestalten tauchen aus dem Nichts auf. Ihre verzweifelten Versuche, aus der Schneehölle zu fliehen, bleiben jedoch erfolglos... es führt kein Weg hinaus. Stattdessen werden die beiden Studenten unfreiwillig mit den schrecklichen Ereignissen konfrontiert, die sich in den 50er Jahren in dem Tal abgespielt haben ...

  8. IT (2014) | Drama
    4.6
    5.5
    161
    24
    Drama von Michael Winterbottom mit Kate Beckinsale und Daniel Brühl.

    Daniel Brühl und Kate Beckinsale untersuchen in Michael Winterbottoms Die Augen des Engels in Italien einen Mord, um einen Film daraus zu machen.

  9. US (2007) | Komödie, Klamaukfilm
    6.2
    4.8
    72
    55
    Komödie von Rob Schneider mit Rob Schneider und David Carradine.

    Stan ist ein Ganove - aber kein cleverer. Er zieht alten Damen das Geld aus der Tasche, indem er ihnen wertlose Urlaubsapartments für viel Geld verkauft. Eines Tages fliegt sein Schwindel auf. Er wird verurteilt und muss ins Gefängnis - eine Perspektive voller Schrecken. Verzweifelt sucht er die Hilfe des mysteriösen Martial-Arts-Experten namens "The Master", der Stan nach hartem Training in einen großartigen Kung-Fu-Künstler verwandelt. Im Knast angekommen, verschafft sich Stan nach kurzer Zeit großen Respekt unter den rivalisierenden Gangs und beginnt, den Laden so richtig aufzumischen.

  10. 5.7
    4
    86
    44
    Romantische Komödie von Mark Helfrich mit Jessica Alba und Victoria Bidewell.

    Alles beginnt, als Charlie Logan 10 Jahre alt ist und die Regeln beim Flaschendrehen bricht, indem er sich weigert ein Mädchen zu küssen: Die Abgewiesene belegt ihn mit einem Fluch, der Charlie sein Leben lang nur Pech in der Liebe bringen soll. Jahre später ist aus Charlie (Dane Cook) ein erfolgreicher Zahnarzt geworden. Doch der Fluch verfolgt ihn noch immer. Als er feststellt, dass zudem jede Frau, mit der er Sex hatte, unmittelbar nach der gemeinsamen Nacht die 'wahre Liebe' findet, hat Charlie seinen Ruf als 'Glücksbringer' weg und die Frauen stehen Schlange für einen Quickie - in der Hoffnung, danach den 'Mann fürs Leben' zu finden. Als Charlie die hübsche Cam (Jessica Alba) kennenlernt und sich zwischen den Beiden eine wirkliche Liebesgeschichte anbahnt, beschließt er, endlich den Fluch zu brechen, um das Mädchen seiner Träume nicht an den nächsten Mann zu verlieren ...

  11. US (2007) | Actionfilm, Fantasyfilm
    3.7
    3.9
    30
    71
    Actionfilm von Hyung-rae Shim mit Jason Behr und Amanda Brooks.

    Vor 500 Jahren sollte ein koreanischer Krieger seine Angebetete der guten Imoogi Riesenschlange opfern, um die Menschheit vor der todbringenden Buraki Schlange zu retten. Damals flohen sie vor ihrem grausamen Schicksal. Doch nun taucht in Los Angeles eine Armee höllischer Ungeheuer auf und verfolgt die reinkarnierte Sarah und den ebenfalls wiedergeborenen Ethan - diesmal gibt es kein Entkommen mehr.

  12. 4.9
    2.9
    28
    16
    Actionfilm von James Yukich mit Robert Patrick und Scott Wolf.

    Wir schreiben das Jahr 2007. Eine durch ein gigantisches Erdbeben ausgelöste Flutwelle hat große Teile von New Angeles unter sich begraben. Wo einst der Hollywood Boulevard prangte, ist jetzt nur noch ein breiter Fluss. Gangs und Banden regieren in der verwüsteten Stadt. In diesem Strudel aus Gewalt und Verbrechen versuchen die Brüder Jimmy und Billy Lee zu überleben. Die beiden wachsen seit dem Tod ihrer Eltern bei einer Pflegemutter auf. Diese schenkt ihnen eines Tages die Hälfte eines Talismans und an diesem Tag verändert sich ihr Leben für immer. Denn die andere Hälfte des Talismans gehört dem hinterhältigen Gangboss Koga Shuko. Und dieser setzt alles daran, beide Hälften zu vereinen - denn dem Besitzer soll grenzenlose Macht zuteil werden.

  13. DE (2007) | Komödie, Klamaukfilm
    4.5
    1.9
    23
    59
    Komödie von Granz Henman mit Franz Dinda und Florian Lukas.

    Endlich Abi! Und nun? Zivildienst? Bundeswehr? Basti (Franz Dinda) scheint hier schlechte Karten zu haben: Trotz Überdosis Koffein und gefälschter Urinprobe wurde er nicht ausgemustert! Zu allem Überfluss sorgt sein eifersüchtiger Mitbewohner dafür, dass die Verweigerung nie beim Kreiswehrersatzamt ankommt. Das erfährt Basti aber leider erst, als die Feldjäger den 'Fahnenflüchtigen' von seiner eigenen Abi-Party abholen - gerade als er kurz davor ist, mit seiner Traumfrau Saskia die Nacht der Nächte zu verbringen! Der stimmgewaltige Oberfeldwebel Keller (Jan Henrik Stahlberg) und Kompaniechef Major Hauptmann (Ronald Nitschke) scheinen auf einen Drückeberger wie Basti nur gewartet zu haben: Mit gestutzten Haaren und Drillichzeug findet sich der sympathische 'Zivi' in einer fürchterlichen Heeresgrundausbildung wieder und wird gemeinsam mit fünf weiteren Leidensgenossen, für die Disziplin und Ordnung Fremdworte zu sein scheinen, auf 'Stube 54' einquartiert. Doch wie es der Zufall will, soll ausgerechnet diese unmotivierte Bande in einem Manöver als vermeintliche Eliteeinheit gegen die US-Nachbarkompanie, einen Trupp durchtrainierter 'Testosteron-Monster' in Gestalt von US-GIs, antreten...

  14. DE (2007) | Tragikomödie, Komödie
    4.2
    2.7
    22
    11
    Tragikomödie von Carsten Strauch mit Carsten Strauch und Rainer Ewerrien.

    Zwei benachbarte Krankenhäuser im Wettbewerb gegeneinander. Und nur eines wird überleben. Während das St. Georg Krankenhaus auf Hypermodernität und Effizienz setzt, versucht die Eichwaldklinik mit Hilfe eines vierschrötigen Ex-Animateurs das Motto "Zuspruch, Spass und Alkohol" in die Tat umzusetzen. Und in beiden Häusern fallen alle Tabus im Umgang mit den Patienten und deren Organen.

  15. US (2007) | Actionfilm
    3.1
    1.6
    7
    12
    Actionfilm von Art Camacho mit Bill Goldberg und Kurupt.

    Ein Häftling, der sich Hoffnungen auf Bewährung macht, findet sich in einem brutalen Knast zwischen zwei rivalisierenden Banden wieder, die um die Kontrolle über das Gefängnis kämpfen. Er geht ein vorsichtiges Bündnis mit einem der Anführer ein, dem zu Unrecht ein Mord angehängt wurde. Beide wissen, dass sie zusammenarbeiten müssen, wenn sie überleben und ihre Familien retten wollen, die in dem abgeriegelten Zellenblock festgehalten werden.

  16. CA (2007) | Drama
    7
    11
    6
    Drama von Laurie Lynd mit Tom Cavanagh und Noah Bernett.

    Was tun, wenn unerwartet ein Waisenjunge vor der Tür eines perfekt angepassten Schwulenpaares steht und dessen Leben völlig auf den Kopf stellt? Ex-Hockeyspieler und Sportmoderator Ed und sein Partner Sam, ein erfolgreicher Unternehmensanwalt, leben seit vier Jahren zusammen und legen Wert darauf, Beruf und Privatleben strikt getrennt zu halten. Ein Kind war definitiv nie geplant. Schon gar nicht eines wie der 11-jährige Scot, um den sich Ed nach dem Tod von dessen Mutter vorläufig kümmern soll. Der Junge hat nämlich eine singende Haarbürste, einen rosa Gürtel und Söckchen mit Spitzensaum im Gepäck und steht auf Musicals! Die Bemühungen der unfreiwilligen Väter, Scot seine parfümierten Handcremes und pastellfarbenen Schals auszureden und stattdessen seine Begeisterung für Eishockey zu wecken, entpuppen sich schnell als Versuch, das eigene Unwohlsein angesichts "zu schriller" Selbstdarstellung zu verdrängen. Wer ist hier ehrlicher mit sich selbst - der kleine Scot, der sich seines Andersseins keineswegs schämt oder zwei erwachsene schwule Männer, die sich nur hinter der Fassade eines konservativen Männerbildes sicher fühlen?

  17. GB (2007) | Dokumentarfilm
    ?
    1
    Dokumentarfilm von Emma Cooper mit Louis Theroux.

    Auf seiner Expedition nach Kalifornien, die Welt der plastische Chirurgie, sucht Louis Theroux nach einer Antwort auf die Frage: Ist Schönheit der Schlüssel zu Glück und Erfolg? Wer träumt nicht von makelloser Schönheit? Im Zeitalter von plastischer Chirurgie scheint dieser Traum zum Greifen nah. Doch können vergrößerte Brüste oder ein flacher Bauch wirklich glücklich machen? Der britische Journalist Louis Theroux, bekannt für seinen Hang zum Verrückten und Skurrilen, geht der Frage auf den Grund und reist nach Kalifornien, dem Mekka derer die schön sind oder es durch die ein oder andere Operation werden wollen. Amerika scheint das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu sein. Auch was den eigenen Körper angeht. Schönheits-OPs sind schon lange kein Privileg der superreichen Oberschicht mehr. Man braucht lediglich ein paar tausend Dollar oder eine Kreditkarte, um sich vom Schönheits-Chirurgen in die Person verwandeln zu lassen, die man schon immer sein wollte. Und dass äußere Schönheit der Schlüssel zu Erfolg und persönlichem Glück ist, davon sind viele überzeugt. In Kalifornien trifft Louis Theroux auf Menschen, die ihrem Körper auf dem Weg zur Perfektion etwas nachhelfen möchten. Zum Beispiel Bademeister Kris, der durch eine Operation möglichst schnell zum ersehnten Waschbrettbauch kommen möchte. Denn damit wird sich sein Leben positiv verändern, da ist sich Kris sicher. Ähnlich denkt auch Laura, die sich gleich rundum erneuern lässt, inklusive Brustvergrößerung, Stirnstraffung und Fettabsaugung. Über die Tragweite einer solchen Komplett-Transformation macht sie sich keine Gedanken. Louis Theroux unternimmt in dieser Serie wieder einmal eine Reise an die Ränder der amerikanischen Gesellschaft und porträtiert deren Protagonisten. Dabei gehört er selber nicht gerade zu den Menschen, nach denen man sich auf der Straße umdrehen würde: Ein schlaksiger Brillenträger in unscheinbarer Aufmachung. In einer Ansammlung von Durchschnitts-Typen würde Theroux sofort unsichtbar werden - und genau das ist wahrscheinlich sein Geheimnis. Seine Interview-Partner fühlen sich in seiner Gegenwart sicher und beantworten seine scheinbar naiven Fragen mit beinahe schockierender Offenheit.

  18. ?
    2
    1
    Dokumentarfilm von Ozgur Dogan und Orhan Eskikoy.

    On the Way to School begleitet ein Jahr lang einen türkischen Lehrer, der in einem abgelegenen Dorf kurdischen Kindern die türkische Sprache beibringt.

  19. US (2007) | Dokumentarfilm
    ?
    2
    Dokumentarfilm von Kevin Burns mit George Lucas.

    Die Doku Sternenkrieger gesucht widmet sich den leidenschaftlichen Fans, die ihre Star Wars-Kostüme mit Hingabe selbst herstellen und in der sogenannten 501. Legion organisiert sind. Sturmtruppler aus aller Welt werden nach Pasadena, Kalifornien eingeflogen, um an der großen "Rose Parade" teilzunehmen, die 2007 von George Lucas angeführt wird.

  20. US (2007) | Horrorfilm
    ?
    2
  21. DE (2019) | Dokumentarfilm
    ?
    1
    Dokumentarfilm von Georg Preuße.

    Mit Mary Christmas - Georg Preusse kommt die große Weihnachtsbühnenshow des Jahres 2007 aus dem Berliner Admiralspalast ins Kino.

  22. 6.7
    34
    2
    Drama von Lars Kraume mit Sebastian Blomberg und Nina Kunzendorf.

    Michael Grothe ist ein engagierter Deutschlehrer an einer Hauptschule in Berlin. Er setzt sich für seine Schüler ein, und versucht nach Kräften, sie zu fördern – sowohl in der Schule als auch im Privatleben. Besonders Nico, ein Problemfall, hat es ihm angetan, worunter auch die Beziehung zu der Kollegin Lisa Kranz leidet, denn Michael steckt fast all seine Kraft in seinen Beruf.

  23. 4
    2.8
    5
    9
    Verschwörungsthriller von Rainer Matsutani mit Gottfried John und Kristian Kiehling.

    Ein Attentat auf den höchsten Würdenträger der katholischen Kirche? – Laut Vorsehung soll an einem bestimmten Tag im September genau dies eintreten. Als sich Teile der Prophezeiung tatsächlich erfüllen, ist der Vatikan ernsthaft beunruhigt. Für den anstehenden Besuch des Heiligen Vaters in Köln gelten daher höchste Sicherheitsbestimmungen. Mit vereinten Kräften wollen die Sicherheitsbeamten des Vatikan, Andrea Conti und Paolo Naldini, sowie die BKA-Beamten Sara Stertz und Frank Dabrock für den Schutz des Papstes sorgen. Etwa zeitgleich erhält der ehemalige Fremdenlegionär und Präzisionsschütze Rami Hamdan einen mysteriösen Auftrag. Für die horrende Summe von 25 Millionen Dollar soll er eine ranghohe Persönlichkeit aus dem Weg räumen. Sein Zielort ist die Domstadt Köln.

  24. DE (2011) | Dokumentarfilm
    5.2
    5.5
    6
    3
    Dokumentarfilm von Anja Schmidt.

    Pachakútec steht in den Prophezeiungen der Inka für eine Zeit von großen, grundlegenden Veränderungen, die uns in ein neues Zeitalter führen werden. Für Ñaupany Puma, den letzten Sonnenpriester der alten Inkatradition, hat diese Energie der Zeitenwende in den letzten Jahren an Intensität gewonnen. Und so begibt er sich auf einen Pilgerweg um die Erde, um seine von Geburt an bestimmte Aufgabe zu erfüllen: das Herz der Erde zu heilen. Ñaupany Puma ist ein Nachfahre des Inka-Puma Stammes, dessen Aufgabe war, junge Sonnenpriester zu erziehen und auszubilden. Überlieferungen zufolge hat der letzte Sonnenpriester des Inka-Puma Stammes für die Zeit des Pachakútec seinen Nachfolger prophezeit. 1996 wurde Ñaupany von Schamanen aus Ecuador und Peru als dieser nachfolgende Sonnenpriester anerkannt. Der Film begleitet Ñaupanys indianischen Weg der Erkenntnissuche, der Reflektion, der Vergebung und der Öffnung für das Neue zu begleiten.

  25. DE (2009) | Dokumentarfilm
    6.8
    3
    1
    Dokumentarfilm von Christoph Heller mit Sinan Al-Kurikchi.

    Ein junger charmanter Deutscher begegnet seinen leiblichen Eltern und Geschwistern in Dubai. Dort hat die wohlhabende irakische Familie ihr neues Zuhause gefunden. Ihr Sohn Sinan ist in Hessen bei seiner deutschen Adoptivmutter aufgewachsen und lebt und arbeitet inzwischen in Berlin. Fast unsichtbar und sehr präzise ist die Kamera in »Mein Vater. Mein Onkel.« immer dabei, wenn Sinan der Familie, der Sprache, Religion und Kultur seiner Vorfahren begegnet - es ist die Entdeckung einer fremden Welt, eines alternativen Lebens, das er gelebt hätte, wenn er bei seinen Brüdern aufgewachsen wäre. Für Sinans Eltern hat er immer zur Familie gehört. Sie haben sich ihr Leben lang nach der Rückkehr des verlorenen Sohnes gesehnt und nehmen ihn nun in bedingungsloser Liebe an. Sie schmieden Pläne, träumen von einem gemeinsamen Leben im Irak und machen schon mal Vorschläge für die zukünftige Ehefrau. Eigentlich wäre es auch ganz schön, wenn Sinan zum Islam konvertieren würde. »Mein Vater. Mein Onkel.« zeigt mit viel Witz das Aufeinandertreffen zweier Kulturen innerhalb einer Familie.

  26. US (2007) | Drama
    4.3
    19
    3
    Drama von Preston A. Whitmore II mit Delroy Lindo und Idris Elba.

    Zum ersten Mal seit Jahren sind alle Kinder der Familie Whitfield nach Hause gekommen, um gemeinsam mit ihrer Mutter und deren Freund Joe Weihnachten zu feiern. Jeder einzelne von ihnen hat reichlich Probleme im Gepäck mitgebracht. Während sie die Lichter aufhängen und den Baum schmücken, werden Geheimnisse enthüllt und Bindungen auf eine harte Belastungsprobe gestellt. Doch als die einzelnen Mitglieder der Familie sich wieder einander annähern, finden sie einen neuen Zusammenhalt, der ihnen hilft, das wunderbare Geschenk der Familienbande neu zu entdecken und zu feiern.