Beautiful Thing

Beautiful Thing

GB · 1996 · Laufzeit 90 Minuten · FSK 12 · Drama, Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
7 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.6
Community
384 Bewertungen
12 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Hettie MacDonald, mit Linda Henry und Meera Syal

Ein heißer Sommer in der Londoner Hochhaus-Siedlung Thamesmead. Der sensible 16-jährige Jamie hat kein Interesse am Fußballspiel mit den Mitschülern, die ihn als Außenseiter hänseln. Auch mit seiner Mutter Sandra kommt er nicht zurecht, dagegen bewundert er den sportlichen Nachbarsjungen Ste. Als dieser wieder von seinem alkoholkranken Vater verprügelt wird, lässt Sandra ihn bei Jamie übernachten. Erschrocken sieht er Stes Verletzungen und verspürt bald zärtliche Gefühle für ihn. Ste reagiert verwirrt und hilflos, bis er merkt, dass Jamie ihn wirklich liebt. Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die ihre Umgebung jedoch stark verunsichert. Die kecke Leah, die mit ihren lautstarken Gesangsdarbietungen ihre Nachbarn nervt, konfrontiert Jamie und Ste mit Gerüchten, die über sie in Umlauf sind. Jamies Mutter kümmert sich indes nur darum, endlich die Lizenz für ein eigenes Pub zu bekommen. Obwohl sie keine Zeit für ihren Sohn hat, ist sie zugleich enttäuscht darüber, dass Jamie sich immer mehr von ihr zurückzieht. Als Sandra von einer Lehrerin erfährt, wie Jamie von Mitschülern wegen seiner Neigung fertig gemacht wird, reagiert sie wütend, aber ihr wird auch klar, dass Jamie sie gerade jetzt braucht. Ihre Versöhnung wird jedoch abrupt unterbrochen, als Leah im Drogenrausch nun endgültig glaubt, Mama Cass von "The Mamas & Papas" zu sein und wie in Trance auf der Durchgangsstraße vor dem Haus wandelt.

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (2) und Videos (4) zu Beautiful Thing


1 Kritiken & 11 Kommentare zu Beautiful Thing