Fuck Fame - Die Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 von Lilian Franck und Robert Cibis.

In Fuck Fame legt eine junge Frau als Elektro-Rap-Ikone im Internet eine steile Karriere hin, muss sich aber, nachdem sie all ihre Träume verwirklicht hat fragen, ob sie wirklich ihr Ziel erreicht hat.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Fuck Fame - Die Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie

Anna hat es geschafft: Aus dem Nichts heraus ist so zu einer Internetberühmtheit aufgestiegen - der Elektro-Rapperin Uffie. Von Jungen und Mädchen gleichermaßen verehrt kann sie den Traum leben in Geld zu schwimmen, um die Welt zu reisen und keine Party auszulassen. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten, denn neben Drogen und Bürokratie im Musikgeschäft wächst der Druck auf die junge Frau. Auf einmal ist die bipolare Anna sich gar nicht mehr sicher, ob sie noch länger ihre selbsterschaffene Uffie sein will. Nach der Geburt ihres ersten Kindes und dem frühzeitigen Tod ihrer Mutter droht die Situation für den Internet-Star endgültig zu eskalieren. (ES)

Pressestimmen

Alle 2 Pressestimmen zu Fuck Fame - Die Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie

6.8
Die Pressestimmen haben den Film mit 6.8 bewertet.
Aus insgesamt 2 Pressestimmen
FILMDIENST
6
Gegen Ende erscheint das, was während der ersten beiden Drittel des Films sehr soghaft wirkt, [...] ermüdend.
Programmkino.de
7.5
[...] ein faszinierendes Porträt einer extremen, exzessiven Künstlerin [...].

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Fuck Fame - Die Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie

0.0 / 10
1 Nutzer hat diesen Film bewertet. Ab 10 Bewertungen zeigen wir den Schnitt.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
9
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
1
Nutzer haben
kommentiert
Regisseur/in
Produzent/in
Regisseur/in
Produzent/in
Kameramann/frau
Kameramann/frau
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

1 Video & 11 Bilder zu Fuck Fame - Die Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie

Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad