Originaltitel:
Aatos ja Amine
Die Götter von Molenbeek ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 von Reetta Huhtanen.

Im Dokumentarfilm Gods of Molenbeek suchen zwei Kinder in einer erwachsenen Welt, die von Terror geschüttelt wird, nach ihren eigenen Antworten auf das Leben, Götter und Freundschaft.

Komplette Handlung und Informationen zu Die Götter von Molenbeek

Aatos und Amine sind beide sechs Jahre alt, befreundet und leben im selben Wohnblock. Ihre Welt im Bezirk Molenbeek-Saint-Jean in Brüssel dreht sich um Spinnen, schwarze Löcher und wie man einen fliegenden Teppich lenken kann. Gemeinsam suchen sie aber genauso nach Antworten auf die großen Fragen wie Gott und was nach dem Tod passiert.

Die Brutalität der erwachsenen Welt geht aber auch an Amine und Aatos nicht vorbei: Eine von Terroristen gezündete Bombe explodiert in einer nahen U-Bahn-Station. Plötzlich sind die Straßen gefüllt mit Panzern, Polizisten und gewaffneten Soldaten und Molenbeek wird als Zentrum des Dschihadismus bezeichnet. Für die Kinder bleibt der Bezirk auch in dieser chaotischen Zeit ihr Zuhause, selbst wenn Freundschaften und die eigene Kindheit nun in einem neuen Licht erscheinen. (ES)

Regisseur/in
Komponist/in
Produzent/in
Produzent/in

2 Videos & 11 Bilder zu Die Götter von Molenbeek

Gods of Molenbeek - Trailer (English Subs) HD
Abspielen
Die Götter von Molenbeek - Trailer (Deutsche UT) HD
Abspielen

Pressestimmen

Alle 1 Pressestimmen zu Die Götter von Molenbeek

8
Die Pressestimmen haben den Film mit 8 bewertet.
Aus insgesamt einer Pressestimme
FILMDIENST
8
Schon zu Beginn zieht der Film mit Hilfe einer geschickten Montage in Bann.

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Die Götter von Molenbeek

0.0 / 10
7 Nutzer haben diesen Film bewertet. Ab 10 Bewertungen zeigen wir den Schnitt.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
3
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
3
Nutzer haben
kommentiert
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung