Der Blender - The Imposter

The Imposter

GB/US · 2012 · Laufzeit 95 Minuten · FSK 12 · Dokumentarfilm

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.5
Kritiker
13 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.1
Community
824 Bewertungen
44 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Bart Layton, mit Adam O'Brian und Anna Ruben

In dem Doku-Drama Der Blender – The Imposter gibt sich ein ausländischer Teenager als Sohn texanischer Eltern aus, die bereitwillig den verloren geglaubten Sohn aufnehmen.

1994: Ein 13-jähriger Junge verschwindet von seinem zu Hause in San Antonio, Texas. Dreieinhalb Jahre später wird er tausende Kilometer entfernt in Spanien gefunden, lebendig. Orientierungslos und vor Angst zitternd enthüllt er seine schockierende Geschichte von Entführung und Folter. Seine Familie ist überglücklich, ihn nach Hause zu bringen. Aber nichts ist so, wie es anfangs scheint. Der Junge hat zwar die gleichen Tatoos, aber er sieht entschieden anders aus und er spricht mit einem merkwürdigen Akzent. Wieso bemerkt die Familie diese offenbaren Ungereimtheiten nicht? Erst als ein Ermittler damit beginnt, Fragen zu stellen, schlägt diese erstaunliche wahre Geschichte einen noch seltsameren Weg ein.

  • 90
  • 90
  • Der Blender - The Imposter - Bild
  • Der Blender - The Imposter - Bild
  • Der Blender - The Imposter - Bild

Mehr Bilder (8) und Videos (3) zu Der Blender - The Imposter


Cast & Crew zu Der Blender - The Imposter

Regie
Schauspieler
Musik
Filmdetails Der Blender - The Imposter
Genre
Dokumentarfilm
Zeit
Gegenwart
Ort
Spanien, Texas
Handlung
Falsche Identität, Gestohlene Identität, Identität, Neue Identität, Täuschung, Täuschungsmanöver, Verlust des Bruders, Verlust des Kindes, Verlust des Sohnes
Stimmung
Spannend
Zielgruppe
Frauenfilm, Männerfilm
Produktionsfirma
A&E IndieFilms , Film4 , Protagonist Pictures

4 Kritiken & 41 Kommentare zu Der Blender - The Imposter