Was bin ich wert?

Was bin ich wert?

DE · 2014 · Laufzeit 101 Minuten · FSK 0 · Dokumentarfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.5
Kritiker
4 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
14 Bewertungen
0 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Peter Scharf

Die Dokumentation Was bin ich wert? macht sich auf die Suche nach der gegenwärtigen Bedeutung von Humankapital.

Handlung von Was bin ich wert?
Lässt sich der Wert menschlichen Lebens berechnen und in Geld aufwiegen? Die spontane Antwort lautet: Nein, des Menschen Leben ist unbezahlbar – ihn berechnen zu wollen, verstößt gegen die menschliche Würde. Doch die Frage nach dem konkreten Wert eines Menschen beschäftigt weltweit unzählige Fachleute: Gesundheits-Ökonomen, Versicherungsmathematiker, Ärzte, Politiker. Die Berechnung des Menschenwerts spielt bei Verkehrsopfern eine Rolle, bei Klimaschutzprogrammen und bei gefallenen Soldaten, beim Humankapital eines Unternehmens und bei Katastrophenszenarien staatlicher Behörden, bei Lösegeldzahlungen, Prostituierten und Leihmüttern. Was bin ich wert? – in Euro oder Dollar. Diese konkrete Frage steht am Anfang des Films.

In verschiedenen Episoden, die sich nach und nach miteinander verweben, geht der Film der Frage nach, was es bedeutet, dass der Mensch wie eine Ware berechnet und gehandelt wird. Die Zuschauer dringen in eine unbekannte Welt vor, in der die monetäre Kalkulation eines Menschenlebens längst etwas Alltägliches ist.

  • Was bin ich wert? - Bild
  • Was bin ich wert? - Bild
  • Was bin ich wert? - Bild
  • Was bin ich wert? - Bild

Mehr Bilder (9) und Videos (1) zu Was bin ich wert?


Cast & Crew zu Was bin ich wert?

Regie
Drehbuch
Musik
Filmdetails Was bin ich wert?
Genre
Dokumentarfilm
Handlung
Arbeit, Arbeiter, Arbeitsmarkt, Arbeitsplatz, Finanzen, Finanzwesen, Geld, Kapitalismus, Zahlen
Verleiher
W-Film
Produktionsfirma
Bildersturm Filmproduktion GmbH

4 Kritiken & 0 Kommentare zu Was bin ich wert?