Wet Hot American Summer

Wet Hot American Summer

US · 2001 · Laufzeit 97 Minuten · FSK 16 · Komödie

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.2
Kritiker
10 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.8
Community
364 Bewertungen
22 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von David Wain, mit Marguerite Moreau und David Hyde Pierce

In der Komödie Wet Hot American Summer geben sich Janeane Garofalo, Amy Poehler, Bradley Cooper, Elizabeth Banks und Paul Rudd ein Stelldichein, um den letzten Tag im Sommercamp zu feiern.

Es ist der letzte Tag im Camp Firewood. Hinter Betreuern und Camp-Teilnehmern liegen acht Wochen voller Abenteuer, Spaß und neu geschlossener Freundschaften. Wer bis heute noch niemanden geküsst hat, erhält bis zum großen Finale seine letzte Chance.

Währenddessen hat Camp-Leiterin Beth (Janeane Garofalo) alle Hände voll zu tun, um ihre rolligen Helfer, allen voran den rebellenhaften Andy (Paul Rudd), unter Kontrolle zu halten. Doch die Pheromone fliegen frei herum im Camp und ehe sie sich versieht, hat sich selbst Beth in den auf dem Gelände zur Ruhe eingekehrten Astrophysiker Henry (David Hyde Pierce) verknallt. Derweil versucht Coop (Michael Showalter), das Herz von Katie (Marguerite Moreau) zu gewinnen. Zu blöd, dass diese nur Augen und Zunge für Andy hat.

Und Susie (Amy Poehler) und Ben (Bradley Cooper) bringen all ihre kreative Energie ein, um den Talentwettbewerb erfolgreich auf die Bühne zu bringen. Vietnamkriegsveteran und Küchenchef Gene (Christopher Meloni) hingegen muss sich seinem auf dem Schlachtfeld erworbenen Trauma ein für allemal stellen – mit der Hilfe einer sprechenden Konservendose. Es ist viel los an diesem letzten Tag von Camp Firewood, der den Wet Hot American Summer zu einem unvergesslichen Erlebnis machen wird …

Hintergrund & Infos zu Wet Hot American Summer
In Wet Hot American Summer verarbeiteten die beiden Drehbuchautoren David Wain (auch für die Regie verantwortlich) und Michael Showalter (in einer Doppelrolle zu sehen) ihre eigenen in der Jugend gemachten Erfahrungen mit Sommercamps im Camp Modin (Belgrade, Maine) bzw. Camp Mohawk (Cheshire, Massachusetts). Die Dreharbeiten zu Wet Hot American Summer fanden letztlich in Camp Towanda (Honesdale, Pennsylvania) bei Regen und kühlen Temperaturen statt (was man in manchen Einstellungen sehen kann).

Während die Betreuer im Film noch einander versprachen, sich in 20 Jahren wieder treffen zu wollen, holten die Schauspieler dies bereits knapp 15 Jahre später nach, indem sie in der Mini-Serie Wet Hot American Summer: First Day of Camp wieder zusammenkommen (in Form eines Prequels spielen die Ereignisse der Serie am ersten Tag von Wet Hot American Summer, während die des Films am letzten Tag stattfanden).

Die damalige Besetzung wird nun noch durch einen Auftritt von Jason Schwartzman (Rushmore) ergänzt. (EM)

  • 90
  • Wet Hot American Summer - Bild
  • Wet Hot American Summer - Bild
  • Wet Hot American Summer - Bild
  • Wet Hot American Summer - Bild

Mehr Bilder (4) und Videos (2) zu Wet Hot American Summer


1 Kritiken & 22 Kommentare zu Wet Hot American Summer