Batman v Superman: Zack Snyder enthüllt wichtige Bedeutung der Albtraum-Sequenz

01.04.2020 - 14:15 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
16
1
Batman v Superman: Dawn of JusticeAbspielen
© Warner Bros.
Batman v Superman: Dawn of Justice
In Batman v Superman verschlägt es Ben Affleck in eine finstere Albtraum-Sequenz. Zack Snyder erklärt die Wichtigkeit der Vision und Verbindungen zu Justice League.

Das alte und inzwischen tote DC Extended Universe (DCEU) war einst als eng zusammenhängendes Filmuniversum geplant. Dies offenbaren auch neue Enthüllungen um die bekannte Albtraum-Sequenz aus Batman v Superman: Dawn of Justice, zu der Regisseur Zack Snyder während eines Live-Kommentars interessante Verbindungen zu Justice League enthüllte.

Der problemgeschüttelte DC-Film startete im Herbst 2017 über anderthalb Jahre nach dem Duell der beiden Comicikonen.

Batman: Was passiert in der Alptraum-Sequenz?

In besagter Sequenz sehen wir Batman aka Bruce Wayne (Ben Affleck) in einer postapokalyptischen Zukunft, in welcher der hasserfüllte Superman (Henry Cavill) seinen Widersacher wegen des Todes seiner großen Liebe, Lois Lane (Amy Adams), umbringt. Später hätte diese alternative Realität noch eine Schlüsselrolle einnehmen sollen.

Der reale Albtraum: Zack Snyder zur Sequenz in Batman v Superman

Dies berichtet The Hollywood Reporter , demzufolge der Albtraum realer war als angenommen. Einen entscheidenden Part nimmt hierbei der von Ezra Miller verkörperte DC-Held Flash ein, der wesentlich zum Blick in die dystopische Zukunft beitrug. Im Report heißt es:

Snyder sagte, dass es sich bei der Sequenz um ein Nebenprodukt von Flash (Ezra Miller) handelt, der das kosmische Laufband benutzt und einen Bruch in der Zeit hervorruft.
Es war eine Szene in einem späteren Film geplant, in der wir Bruce Wayne und Cyborg dabei zugesehen hätten, wie sie sich überlegen, an welchem Punkt man Flash schicken soll, damit er Lois' Tod verhindern kann.
Batman v Superman: Dawn of Justice

Bei dem kosmischen Laufband handelt es sich um ein von Flash gebautes Laufband, das es ihm ermöglicht, rasch durch die Zeit zu reisen. In Batman v Superman deutet Flash die Wichtigkeit von Lois Lane gegenüber Batman am Ende der Albtraum-Sequenz an. Sie sei der Schlüssel. Gemeint ist hiermit, dass ihr Tod erst zu der düsteren Zukunft führen würde.

Batman v Superman deutete großen DC-Schurken für abgesagte Trilogie an

Ihr Ableben würde Superman gegenüber der sogenannten Anti-Leben-Gleichung von Darkseid öffnen. Diese mathematische Formel führt zur totalen Kontrolle von empfindsamen Wesen. Der DC-Schurke spielte im DCEU letztlich zwar keine Rolle, wurde in der Sequenz aber bereits durch das mit ihm assoziierte Omega-Symbol angedeutet. Schon an früherer Stelle berichteten wir über Pläne, denen zufolge Justice League als Trilogie geplant war und die sich in die nun enthüllten Erklärungen Snyders einfügen.

Darkseid

In den drei Filmen sollte Superman seine dunkle Seite in Form von Dark Superman entdecken und Lois Lane sollte ebenso wie Batman sterben. Als ultimativer Gegenspieler hätte Darkseid im letzten Teil schließlich mit der Invasion der Erde begonnen. Die Albtraum-Sequenz in Batman v Superman war somit mehr als nur eine düstere Vision. Sie drohte, bittere Realität zu werden.

Albtraum aus Batman v Superman: Was sagt ihr zu Zack Snyders Enthüllungen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News