Die Wolverine-Rückkehr für Deadpool 3 ist eine Katastrophe: Ryan Reynolds muss gestoppt werden

© 20th Century Studios/Disney
Deadpool/Wolverine
01.10.2022 - 09:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
55
2
Deadpool 3 bringt Hugh Jackman als Wolverine ins MCU zurück. Doch das ist keine gute Nachricht. Der Grund? Ryan Reynolds.

Lange haben Fans auf News zum nächsten Deadpool-Teil gewartet. Nun liefert Ryan Reynolds endlich ab und offenbart in einem gewohnt albernen Video: Weil ihm angeblich so gar nichts für die Fortsetzung seines Superhelden-Erfolgs einfällt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als Hugh Jackmans Wolverine für Deadpool 3 zurückzubringen.

Die Ankündigung wirkt wie ein (schlechter) Witz und passt damit perfekt in das ermüdende Marketing-Schema des nervigsten Stars 2021, der längst in der ironischen Endlosschleife seines Deadpool-Charakters gefangen ist. Die Aussicht auf eine Wolverine-Rückkehr für Deadpool 3 sorgt aber noch für ein viel größeres Problem: Sie zerstört einen der besten Heldenreisen der Marvel-Filmgeschichte. Jemand muss Ryan Reynolds aufhalten!

Deadpool schändet für sein MCU-Debüt Wolverines Grab – aber warum?

Nach 17 Jahren verabschiedete sich Hugh Jackman mit Logan - The Wolverine gebührend von der X-Men-Figur. Der Film von James Mangold mixte Western-Elemente, brutale Action-Einlagen und düstere Tragik zu einem Superhelden-Abgesang, der Wolverine im wahrsten Sinne des Wortes beerdigte. Ein Ende, das sich ebenso konsequent wie respektvoll gegenüber der Figur anfühlte.

Allerdings bedeutet ein Tod im Marvel Cinematic Universe spätestens seit der Einführung des Multiversums nicht mehr das Ende. Da Deadpool nach der Übernahme von 20th Century Fox durch Disney nun auch ganz offiziell Teil des MCUs ist und Deadpool 3 in der gleichen Multiversums-fokussierten Welt wie Loki, Doctor Strange 2 oder die (kommenden) Avengers-Filme spielt, könnte Jackman als Wolverine problemlos per Zeitreise, alternativer Zeitlinie oder aus einer anderen Dimension zurückgeholt werden.

Erfreulich ist daran aber gar nichts, denn warum will man einen perfekten Abschied für einen ziemlich sicher enttäuschenden Fanservice-Auftritt ruinieren? Genau hier kommt Ryan Reynolds ins Spiel.

Selbst Hugh Jackman scheint wenig begeistert von seiner Marvel-Rückkehr

Ihr habt bereits mitbekommen: Ich bin kein Fan von der Art und Weise, wie Reynolds die großen Neuigkeiten zu Deadpool 3 verkündet hat. Aber selbst Hugh Jackman wirkt in dem kurzen Video, als wisse er nicht, warum er als Wolverine zurückkehren sollte. Kraftlos schlappt Jackman hinter Ryan Reynolds durchs Haus, als der ihn beiläufig fragt, ob er die X-Men-Rolle nochmal spielen wolle. Der Star nimmt das Angebot fast schon desinteressiert an. Kein Wunder, dass sich viele nicht sicher waren, ob diese für Marvel-Fans spektakuläre Rückkehr nun erst gemeint war oder nur der Gag eines Gags.

Logan war der perfekte Abschied für eine legendäre Marvel-Figur:

Logan - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Alles ist ein Witz, ironisch und albern, nichts bedeutet irgendwas. Auf diesem Niveau pendelt sich mittlerweile alles rund um öffentliche Auftritte von Reynolds ein, der ernsthafte Ansätze sofort wieder im ironischen Deadpool-Keim erstickt. Deswegen will ich mir gar nicht erst ausmalen, wie die Wolverine-Rückkehr in Deadpool 3 aussieht. Zur Erinnerung: Wir reden über das Franchise, in dem sich ein Megastar wie Brad Pitt für einen Mini-Auftritt inklusive zynischer Todesszene verheizen lässt.

Ryan Reynolds ist in seiner zynischen Deadpool-Persona gefangen und sich für nichts mehr zu schade

Mit der plumpen Professor X-Sequenz in Doctor Strange 2 hat das Multiversum im MCU schon einen ersten Tiefpunkt erreicht. Wenn jemand gute Chancen hat, dieses Level an komplett deplatzierter Cameo-Egalheit noch zu unterbieten, dann Ryan Reynolds.

Wer in Free Guy ein Star Wars-Lichtschwert schwingt und Captain America-Star Chris Evans für zwei Sekunden ins Bild schneidet, hat sein schamloses Fanservice-Pulver noch lange nicht verschossen. Ruhe in Frieden, Wolverine. Aber nimm Deadpool bitte auch noch mit.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Glaubt ihr auch, dass Ryan Reynolds die Wolverine-Rückkehr ruiniert?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News