Endlich bei Disney+ - Die beste Fantasy-Horror-Serie aller Zeiten hat mich komplett umgehauen

Buffy jetzt bei Star bei Disney+
© Disney+
Buffy jetzt bei Star bei Disney+
06.03.2021 - 09:00 UhrVor 1 Monat aktualisiert
6
3
Im neuen Angebot von Star bei Disney+ findet sich ab dem 23. Februar 2021 auch eine geniale Serie, die jeder Fantasy- und Horror-Fan (mindestens) einmal im Leben gesehen haben sollte: Die Rede ist natürlich von Buffy.

Alle langjährigen Fans werden mich für diese "Entdeckung" wahrscheinlich auslachen, aber alle, die wie ich verpasste Kult-Serien gerne mal nachholen, sollten aufmerken: Denn der Fantasy-Horror-Hit Buffy - Im Bann der Dämonen hat mich als Serie hellauf begeistert. Umso umwerfender also, dass die Vampirjägerin nun mit dem Start von Star zu Disney+ gestoßen ist.

  • Alle 7 Staffeln Buffy gibt es jetzt bei Disney+ * auf Deutsch und Englisch zu streamen.

Warum jetzt genau die richtige Zeit ist, um sich auch zwei Dekaden später noch von Buffy in den Bann (der Dämonen) ziehen zu lassen, will ich gern mit aller mir zur Verfügung stehenden Fantasy-Begeisterung erklären.

Jetzt auf Star bei Disney+: Buffy ist eine Kultserie zu jeder Zeit

Als ich mit Buffy anfing, war ich skeptisch, ob die Serie 20 Jahre nach ihrer Erstausstrahlung noch denselben Sog entfalten können würde, den so viele Freunde und Kollegen damals live miterlebt und mir beschrieben hatten. Die klare Antwort darauf lautet: definitiv! Buffy ist als Fantasy-Horror immer noch großartig.

Buffy vor 20 Jahren

Ich weiß, ich bin spät dran mit meinem Buffy-Hype. Aber als die Dämonenjägerin Ende der 90er ins Fernsehen kam, war ich noch nicht bereit dafür. Soll heißen: Ich erinnere mich noch lebhaft darin, wie auf dem Pausenhof davon erzählt wurde, welchen Monstern Buffy diese Woche den Garaus gemacht hatte ... und ich fand das alles ziemlich gruselig. (Die Kindersicherung, die Disney+ bei Star bietet, hätte damals bei mir gewiss gegriffen.)

Im Streaming-Zeitalter sind Serien nun zum Glück nicht länger nur an ihre TV-Ausstrahlung oder DVD-Verfügbarkeit gebunden. Dank Star bei Disney+ kann wie ich jede*r nachträglich zum riesigen Fantasy-Fan Gereifte auf staunende Entdeckungsreise gehen und ein Must-See nachholen. Und zwar zu jeder Zeit und noch dazu (anders als damals) ohne Werbung.

Nachforschen bei Disney+: Was macht Buffy eigentlich so genial?

Drama, Spannung und Spaß werden bei Buffy in einer einzigen Serie bei Disney+ vereint. Da haben wir also diese auserwählte Schülerin mit dem ungewöhnlichen Namen, die als "Slayer" (Jägerin) Dämonen wie Vampire töten soll. Die fallen nämlich regelmäßig in ihrer Heimat Sunnydale ein, weil die Stadt - natürlich - auf dem Schlund der Hölle liegt.

Taucht im Buffy Serien-Trailer in die Welt von Sunnydale ein

Buffy - Staffel 1-7 Trailer (Deutsch)
Abspielen

Die regelmäßigen Friedhofskämpfe, in denen Sarah Michelle Gellar als Buffy Monster vermöbelt, wuchsen mir schnell ans Herz. Jede einzelne Episode hat einen kleineren Gegner, während die große Staffel zugleich mit einer übergeordneten Bedrohung aufwartet. Das ist ein Format, zu dem die Rückkehr leichtfällt.

Ich wusste gar nicht, wie sehr ich die wunderbar klassische Vampir-Lesart (vor den im Sonnenschein-glitzernden Blutsaugern) vermisst hatte, bevor ich Buffy begann. Hier werden noch Holzpflöcke und Kreuze geschwungen. Die (mit liebevoll handgemachter Maske) transformierten Untoten krabbeln nachts aus Särgen und Gräbern. Sie verbrennen im Tageslicht und können Türschwellen nur nach Einladungen überschreiten. Mit Angel (David Boreanaz) als Vampir mit Seele kommt aber auch die Romantik nicht zu kurz.

Buffy & Angel

Dabei ist es vor allem der einnehmende Tonfall der Serie, der Buffy nun auch bei Star auf Disney+ zu einer Eckzahn-grinsenden Anlaufstelle für perfekte Unterhaltung macht.

Das Beste findet bei Disney+ zusammen: Buffy ist wie Marvel-Unterhaltung vor dem MCU

Dass die witzig-leichtfüßige und doch dramatische Art, mit der Buffy erzählt wird, an die Marvel-Filme des MCU erinnert, dürfte kein Zufall sein. Schließlich teilen die Avengers sich mit Buffy den Regisseur/Serienschöpfer Joss Whedon. Jeder Marvel-Fan sollte also zumindest einmal in Buffy reinschauen.

Der Disney+-Sprung von Marvel rüber zu Buffy bei Star ist nicht weit. Die lässige Action der schön choreografierten Kämpfe, die erstklassigen One-Liner, wenn Buffy vor dem Vampir-Zerstäuben immer einen coolen Spruch auf den Lippen hat, und überzeugende Helden wie Buffys Freunde Willow (Alyson Hannigan) und Xander (Nicholas Brendon) finden sich in beiden Welten.

Der Marvel-Vergleich zieht zugegebenermaßen genauso bei den eher mittelmäßigen Bösewicht*innen - aber auch bei den starken ambivalente Figuren (mal ehrlich: Ist der zurecht von allen angebetete Bad Boy Spike (James Marsters) nicht Buffys Loki?).

Buffy und Spike

Es gibt herzzerreißende Episoden (wie Tod einer Mutter, Staffel 5, Episode 16), die ganze Taschentuchpackungen erfordern, aber auch schreiend komische Folgen (wie Tabula Rasa, Staffel 6, Episode 8) die ich lachend am Boden neben meinem Sofa schauen musste. Meistens war es aber die gut abgestimmte Gefühlsmischung, die mich einfing.

Spätestens als die Musical-Episode (Noch einmal mit Gefühl, Staffel 6, Episode 7) mich mit ihrer Andersartigkeit staunen ließ, aber zugleich die Story enorm voranbrachte, wusste ich, dass hier eine meisterliche Serie am Werk war.

  • Die derzeitige Kontroverse zu Joss Whedon verleiht meiner neu entdeckten Buffy-Liebe natürlich einen etwas bitteren Beigeschmack. Dass an seinen Sets Stars wie Charisma Carpenter (z.B. via Deadline ) ein toxisches Arbeitsumfeld anprangern, kann und will ich nicht ignorieren. Für mich heißt das: Die Serie als Endprodukt vieler kreativer Köpfe darf ich weiter bewundern, muss aber auch ihren Schöpfer dafür mit-reflektieren.

Buffy wird nie langweilig und ist ein Gemeinschaftserlebnis bei Disney+ wert

Sobald die Grundlagen der Figuren etabliert sind (Buffy ist die Heldin, Willow die Hexe, Xander der beste Freund, Giles der Mentor etc.), weiß die Serie gekonnt mit ihren Stärken zu spielen und kann auch schon mal als perfekter Fantasy-Horror-Mix eine absolut geniale stumme Episode abliefern (Das große Schweigen, Staffel 4, Episode 10).

Buffy-Folge "Das große Schweigen" - eine der besten Episoden jetzt bei Star bei Disney+

Ich bin überzeugt, dabei kann Buffy mit seinem außergewöhnlichen Mix aus Action und Herz viele Zuschauende ansprechen, seien sie nun alte Buffy-Hasen oder noch ganz frische Fans. Ich weiß jedenfalls schon genau, wen ich für einen Disney+-Groupwatch bei Star einspannen will, um auch über die Entfernung hinweg die besten Folgen noch einmal zu schauen.

Die 12 Folgen der 1. Staffel braucht Buffy zugegebenermaßen zum Warmwerden. Aber dann wird die Serie von Staffel zu Staffel immer besser und ich verspreche: Die 145 Episoden Fantasy, Horror, Action und Gefühl werden euch viel zu schnell durch die streamenden Finger bei Disney+ rinnen.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr MOVIEPILOT. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Freut ihr euch so sehr wie ich, dass Buffy ab jetzt zum Angebot von Star bei Disney+ gehört?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News