Community

Ghostbusters 3-Trailer: Die Fortsetzung wirkt wie ein Stranger Things-Klon

Finn Wolfhard im Ghostbusters-Kostüm in Stranger ThingsAbspielen
© Netflix
Finn Wolfhard im Ghostbusters-Kostüm in Stranger Things
11.12.2019 - 07:45 UhrVor 12 Monaten aktualisiert
11
0
Der Trailer zu Ghostbusters 3: Legacy ist da - mit einer neuen Generation von Geisterjägern. Das Sequel wirkt schon jetzt fast wie eine Folge Stranger Things.

Der neue Trailer zu Ghostbusters: Legacy ist da. Fast könnte man jedoch meinen, es handele sich dabei um eine Vorschau für die neue Staffel Stranger Things, denn die Fortsetzung zu den Geisterjäger-Kultfilmen aus den Achtziger-Jahren sieht dem Netflix-Hit sehr ähnlich. Und das liegt nicht nur an Finn Wolfhard, der in Stranger Things den Jungen Mike spielt und der jetzt auch in Ghostbusters 3 zu sehen ist. Allein schon im Trailer lassen sich zahlreiche Parallelen feststellen.

Ist das noch Ghostbusters 3 oder schon Stranger Things?

Wenn wir uns den Trailer zu Ghostbusters: Legacy ansehen, dann dauert es eine Weile, bis wir überhaupt merken, dass es sich dabei tatsächlich um einen Ghostbusters-Film handelt.

Spätestens wenn der Ecto-1 durchs Kornfeld brettert ist das zwar offensichtlich, aber von den Ur-Ghostbusters ist kaum was zu sehen und die ländliche Kulisse ist so ziemlich das exakte Gegenteil von der Großstadt New York City, die in den Original-Filmen als Schauplatz diente.

Ghostbusters: Legacy

Stattdessen erinnern uns viele Elemente aus dem Trailer eher an Stranger Things als an die direkten Vorgänger. Das fängt beim Schauspieler Finn Wolfhard an, geht aber noch viel weiter. Denn das Abenteuer handelt wie die beliebte Netflix-Serie von einer Gruppe Jugendlicher mit der Unterstützung vereinzelter Erwachsener.

Ghostbusters: Legacy hat ähnliche Figuren wie Stranger Things

Wie Winona Ryder in Stranger Things spielt Carrie Coon in Ghostbusters: Legacy eine alleinerziehende Mutter zweier Kinder. Dazu kommt noch ein etwas eigenwilliger, männlicher Erwachsener, der die jugendlichen Protagonisten ebenfalls beim Kampf gegen eine mysteriöse Bedrohung unterstützt. Bei Stranger Things ist das Jim Hopper (David Harbour), in Ghostbuster 3 übernimmt Paul Rudd eine ähnliche Funktion.

Carrie Coon und Finn Wolfhard in Ghostbusters 3

Im Trailer zu Ghostbusters scheinen flackernde Lichter die Präsenz einer übernatürlichen Macht anzudeuten und aus Löchern im Boden kommen die fremdartigen Wesen heraus. Beides haben wir auch schon in der Netflix-Serie erlebt. Außerdem findet das Geisterjäger-Sequel nur teilweise im Kornfeld statt. Auch eine Kleinstadt, ähnlich Hawkins aus Stranger Things, wird von Geistern heimgesucht.

All das sind Kleinigkeiten, die aber in der Summe darauf hindeuten, dass sich Jason Reitman bei seinem Ghostbusters-Sequel zumindest etwas an Stranger Things orientiert.

Wenn jemand Stranger Things kopieren darf, dann Ghostbusters

Doch selbst wenn sich Ghostbusters etwas zu sehr von Stranger Things inspirieren lässt, wer möchte es dem Film vorwerfen? Immerhin hat Stranger Things sich selbst auch schon am Ghostbusters-Kult bedient. In der 2. Staffel waren die Protagonisten der Mysteryserie sogar mal als die ikonischen Geisterjäger verkleidet.

Stranger Things

Sowohl Ghostbusters 3 als auch Stranger Things setzen also auf die Nostalgie der Original-Geisterjäger-Truppe um Bill Murray, womit wir kurioserweise bei einer weiteren Gemeinsamkeit wären.

Es sind aber nicht nur Details, sondern auch die Gesamtstimmung, die der Trailer vermittelt, die an Stranger Things erinnert. Ghostbusters 3 will offenbar eine Mischung aus Mysterythriller, Monsterfilm, Komödie und Coming-of-Age-Drama bieten. Die Fortsetzung orientiert sich damit verständlicherweise an einer der beliebtesten Serien der heutigen Zeit.

Was sagt ihr zu den Stranger Things-Parallelen im Trailer zu Ghostbusters 3?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News