Grey's Anatomy tötet in Staffel 17 weitere Hauptfigur: Das ist lange überfällig

12.03.2021 - 09:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
1
0
Grey's Anatomy - S17 E07 Teaser Trailer Crossover Station 19 (English) HD
0:30
Grey's Anatomy: Ein großer Tod in Staffel 17Abspielen
© ABC
Grey's Anatomy: Ein großer Tod in Staffel 17
Grey's Anatomy hat in Staffel 17, Episode 7 seit langer Zeit mal wieder eine Hauptfigur in den Tod verabschiedet. Wenn die Tränen getrocknet sind, fühlt sich dieser Schritt aber richtig an.

In den früheren Staffeln gehörte der gelegentliche traurige Abschied von einer sterbenden Hauptfigur zur DNA der Serie Grey's Anatomy. Rotz und Wasser haben wir geheult, wenn geliebte Charaktere ins Jenseits verschwanden. Jetzt hat die Serie wieder getötet - und wir müssen fast sagen: endlich. (Achtung, Spoiler zu Staffel 17)

Wer sich die Liste der Toten in Grey's Anatomy ansieht, wird entdecken, dass keine wichtige Figur unter den Ärzten mehr umgebracht wurde, seit wir in Staffel 11 Abschied von Derek Shepherd nehmen mussten. Das sind sechs Jahre, in denen wir nur kleinere Verluste im Umkreis der Familie und Patienten zu ertragen hatten. Bis jetzt, denn nun starb Dr. Andrew DeLuca (Giacomo Gianniotti).

Grey's Anatomy nimmt Abschied von Giacomo Gianniotti: Der Tod von Andrew DeLuca

Der von Giacomo Gianniotti gespielte italienische Arzt Andrea "Andrew" DeLuca stieß 2015 in der 24. Folge der 11. Staffel zu Grey's Anatomy und avancierte in Staffel 12 zu einem der Hauptdarsteller. Nach Beziehungen mit Maggie Pierce und einer bedrohlich harten Tracht Prügel von Alex, der ihn als Nebenbuhler für seine Gefühle von Jo Wilson wahrnahm, hatte DeLuca eine Zeit lang eine Romanze mit Meredith Grey (Ellen Pompeo).

Grey's Anatomy: Andrew DeLuca (Giacomo Gianniotti)

Ende der 16. Staffel hatte er einen Zusammenbruch, entlarvte einen Kinder-Schmuggel-Ring und wurde als bipolar diagnostiziert. In Staffel 17 lernte er mit seiner Erkrankung zu leben. Nun, zum Midseason-Auftakt von Staffel 17, heftete er sich in Folge 7 mit seiner Schwester Carina (Stefania Spampinato) an die Fersen der letzten entkommenen Kindesentführerin. Sie konnte verhaftet werden, aber er wurde (in der Grey's Anatomy vorangegangenen Crossover-Episode von Seattle Firefighters) mit einem Messer niedergestochen.

Mit einer Stichwunde im Bauch ins Krankenhaus eingeliefert konnten die Ärzte von Grey-Sloan ihn erst retten, bevor er doch noch seinen Verletzungen erlag. Am Traum-Stand auf der Schwelle zum Tod traf er die mit Covid-19 im Koma liegende Meredith, nahm Abschied und ging dann an der Seite seiner vor Jahren verstorbenen Mutter ins Jenseits.

Grey's Anatomy lässt uns in Staffel 17 über DeLucas Tod weinen - endlich mal wieder

Nachdem viele ausgeschiedene Hauptfiguren in den letzten Jahren anderweitig aus der Serie verabschiedet wurden, ist Andrew DeLuca der erste Arzt, der seit langem wieder einmal sterben "darf". Cristina, Alex, April, Arizona - sie alle wurden von der Serie in ein Off-Screen Happy End geschickt. Nicht so Giacomo Gianniottis Charakter.

Grey's Anatomy: Andrew DeLuca und Meredith Grey

DeLuca hat sich über die Zeit zu einem geschätzten Teil des Ensembles gemausert. Seine Bipolarität zu meistern war ein wichtiger Schritt. Dass er mit seiner Vermutung der Kindesentführungen recht hatte ebenfalls. Ihn nun plötzlich (aber mit einem letzten Erfolg) aus dem Leben zu reißen, ist überraschend und traurig.

Grey's Anatomy bei Disney+
Zum Stream
Staffel 1-16 und bald auch 17

Doch dass Grey's Anatomy mit seinem Tod endlich mal wieder zu Tränen rührt, ruft die alte Stärke früherer Tode auf, die Ähnliches vermochten. Damit kehrt ein Stück der emotionalen Durchschlagkraft zurück, die die letzten Staffeln durch die scheinbare Angst, große Figuren zu killen, vermissen ließ.

Bleibt nur die Frage, ob die Strand-Szene, in der Andrew DeLuca Grey's Anatomy mit seiner Mutter verlässt, eine Vorausdeutung auf das ist, was uns bei der todkranken Meredith erwartet - die dieses "Kunststück" zusammen mit dem zurückgeholten toten Derek wiederholen könnte. (Eine angekündigte Figuren-Rückkehr könnte dann nur noch zur Beerdigung erfolgen.)

Grey's Anatomy sagt Danke und Tschüss zu Giacomo Gianniotti

Der Darsteller Giacomo Gianniotti verabschiedete sich auf Twitter von den Grey's Anatomy-Fans:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Es gibt so viel, was ich sagen könnte, aber alles, was mir in den Sinn kommt ist: Danke. Danke an die Fans, die DeLuca so sehr geliebt haben wie ich selbst. Seine Geschichte zu erzählen, war der größten Ehren meines Lebens und wird es immer sein. Danke.

Grey's Anatomys Showrunnerin Krista Vernoff bedankte sich in einem Tweet ebenfalls für die langjährige Zusammenarbeit mit Giacomo Gianniotti und trauerte über den Tod von Andrew DeLuca:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

[...] Wir bei Grey's Anatomy betrauern den Tod des Charakters mit euch allen. Giacomo hat ihn wunderbar gespielt [...]. Manchmal sind Drehbuchautoren von den Storys, die sie schreiben, genauso betroffen wie ihr [Fans].

Die Tränen sind noch nicht getrocknet, aber die Figur von Andrew DeLuca wird so schnell hoffentlich nicht vergessen sein. Wir werden ihn vermissen. Und das fühlt sich richtig an. Weil wir Grey's Anatomys Verluste endlich wieder fühlen dürfen.

Im Podcast: Grey's Anatomy und 335 weitere Serien & Filme jetzt bei Disney+

Neben Grey's Anatomy lieferte Disney+ im Februar in der Erwachsenensparte Star über 300 Filme und Serien auf einmal neu zu streamen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir besprechen im Moviepilot-Podcast Streamgestöber, welche der Filme und Serien sich wirklich lohnen und worauf ihr bei Star achten müsst.

Ist euch auch aufgefallen, wie sehr sich Grey's Anatomy in den letzten Jahren davor gescheut hat, Hauptfiguren zu töten?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News