Herr der Ringe-Serie bei Amazon: Game of Thrones-Star landet Hauptrolle

07.01.2020 - 17:50 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
31
0
Der Herr der Ringe: Die Gefährten
© Warner Bros.
Der Herr der Ringe: Die Gefährten
Vor Kurzem verlor die Der Herr der Ringe-Serie mit Will Poulter ihren bislang größten Star. Jetzt wurde der Ersatz gefunden. Ein Game of Thrones-Darsteller springt für den Briten ein.

Nach verschiedenen positiven Nachrichten erlitt die Produktion zur kommenden Der Herr der Ringe-Serie von Amazon Mitte Dezember 2019 ihren bisher größten Rückschlag. Aufgrund von Terminüberschneidungen musste Schauspieler Will Poulter, bekannt aus Filmen wie Detroit, Midsommar und Bandersnatch, das Projekt vor Beginn der Dreharbeiten wieder verlassen.

Jetzt wurde ein Schauspieler gefunden, der Poulter in der Herr der Ringe-Serie ersetzen wird. Wie Variety  berichtet, springt der Brite Robert Aramayo ein.

Robert Aramayo ist vor allem aus Game of Thrones bekannt

Seine erste Kinorolle spielte Robert Aramayo an der Seite von Jake Gyllenhaal und Amy Adams in Tom Fords Psychothriller Nocturnal Animals von 2016. Wesentlich bekannter wurde der Schauspieler dann durch seine Beteiligung an Game of Thrones. In der 6. Staffel der HBO-Serie spielte er in Rückblenden den jungen Ned Stark.

Robert Aramayo als junger Ned Stark in Game of Thrones

Auch Netflix sicherte sich das junge Nachwuchstalent bereits. So spielte er in der 2. Staffel von Mindhunter für eine Folge mit. Im August 2019 gab der Streamingdienst außerdem bekannt, dass Aramayo in der kommenden Psychothriller-Miniserie Behind Her Eyes mitspielen wird.

Die Herr der Ringe-Serie taucht in die Vergangenheit ein

Über die Handlung der kommenden Der Herr der Ringe-Serie von Amazon sind noch keine konkreten Details bekannt. Fest steht aber, dass sie als Prequel-Serie geplant ist, die zeitlich vor den Ereignissen von Der Herr der Ringe und Der Hobbit spielt. Fan-Spekulationen zufolge soll sie im Zweiten oder Dritten Zeitalter von Mittelerde spielen.

2021 soll die Die Herr der Ringe-Serie dann bei Amazon starten. Jurassic World 2-Regisseur J.A. Bayona wird die ersten beiden Episoden inszenieren, während alleine die ersten beiden Staffeln angeblich insgesamt 500 Milllionen Dollar an Planungsbudget verschlingen.

Vor Der Herr der Ringe: Wie gut ist The Witcher bei Netflix?

Wir gehen in der neuen Podcast-Folge von Streamgestöber den gespaltenen Meinungen zur Netflix-Fantasyserie The Witcher auf den Grund:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Während Ines viele Argumente gegen The Witcher findet, haben unser Kollege Dennis von GamePro und Max gemischte Gefühle und Andrea kommt bei der Serie ins Schwärmen. Wir können uns immerhin einigen, dass nach der 1. Staffel The Witcher ein Musical-Spin-off von Rittersporn angebracht wäre.

Was haltet ihr vom Herr der Ringe-Casting von Robert Aramayo?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News