Jamie Dornan & Dakota Johnson - Die Freiheit nach Fifty Shades

Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust: Jamie Dornan und Dakota Johnson
© Universal
Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust: Jamie Dornan und Dakota Johnson
moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."

Der Trilogie-Abschluss Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust kam letzten Donnerstag ins Kino und wurde es in Trailern und auf Postern nicht müde, mit zweideutigem Augenzwinkern zu erwähnen, dass die Reihe mit Teil 3 nach Fifty Shades of Grey und Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe ihren Höhepunkt erreicht habe. Ob das qualitativ tatsächlich der Wahrheit entspricht, davon darf sich jeder, der (befreite) Lust darauf hat, im Kino nun selbst überzeugen. Fest steht jedoch allemal, dass ein Phänomen für zwei Schauspieler hier seinen Abschluss findet, denn während Dakota Johnson sich endgültig von ihrer Anastasia Steele verabschiedet, hat auch Jamie Dornan betont, dass er Christian Grey ein für alle Mal hinter sich lassen wird. Doch was bedeutet das für die schauspielerische Zukunft der beiden Darsteller?

Fifty Shades of Grey - Das Lösen von der definierenden Star-Rolle

Viele Schauspieler streben es wohl an, eine größtmögliche Berühmtheit zu erlangen. Weltweite Bekanntheit öffnet im Filmgeschäft Tor und Tür und macht einen Mimen erst zum richtigen Star. Doch insbesondere wenn Darsteller in einem einzigen Franchise den großen Durchbruch schaffen, kann es mitunter schwer sein, nicht auf ewig mit der konkreten verkörperten Rolle verknüpft zu bleiben. Daniel Radcliffe (Harry Potter) und Elijah Wood (Herr der Ringe) können vermutlich ein Lied davon singen. Doch wird es Jamie Dornan und Dakota Johnson mit Fifty Shades of Grey ebenso ergehen? Obwohl sie beide nun vertragsfrei - ganz buchstäblich Fifty Shades Freed - sind, bedeutet ihre neue Ungebundenheit noch lange nicht, dass ihr Image Bondage-frei ist.

Mit neuen Projekten werden die Fifty Shades-Stars sich nun auch neu definieren müssen. Deshalb lohnt es sich, einen Blick auf die Filmprojekte zu werfen, welche Dakota Johnson und Jamie Dornan als nächstes im Auge haben. Denn diese zeigen auf, in welche Richtung die beiden sich entwickeln wollen.

Jamie Dornan - Alles, nur nicht nackt und romantisch

Schon die Filme, die Jamie Dornan zwischen den Fifty Shades of Grey-Filmen gedreht hatte (die hierzulande eher untergegangenen Kriegsdramen Operation Anthropoid und Jadotville sowie die Jugendbuch-Adaption Das neunte Leben des Louis Drax) führten den Schauspieler auf einen neuen Weg. Romantische Unterhaltung wich spannungsreichen Erzählungen und diese Perspektive scheint der Darsteller auch in Zukunft fortsetzen zu wollen.

Die nächsten Filme, in denen Jamie Dornan zu sehen sein wird, sind das TV-Biopic My Dinner with Hervé, das Drogen-Drama Untogether, das Action-Abenteuer Robin Hood und der Kriegs-Korrespondenten-Film A Private War. Auffällig an allen Projekten ist, dass sie nicht nur allesamt ernstere Töne anschlagen, sondern auch, dass Jamie Dornan darin durchgehend (mal kleinere, mal größere) Nebenrollen inne hat. Doch er ist offenbar gewillt, den Aufstiegs-Weg seiner Karriere von Nebencharakteren hin zu Hauptfiguren (diesmal ohne Abkürzungen) erneut zu gehen, wenn das bedeutet, dass er seine Schauspielkünste mit jedem Schritt neu beweisen darf und der Retina-Nachhall nackter Haut schließlich von anderen Rollen langsam überlagert werden kann. Der nach wahren Begebenheiten geplante Gefängnisausbruchsfilm H-Block präsentiert sich dabei fast als zu gute Umschreibung seiner eigenen Lage.

Dakota Johnson - Indie-Ausflüge im Thriller und Drama-Bereich

Bei Dakota Johnson ist ein nicht unähnlicher Trend in Sachen Romantik-Vermeidung zu beobachten. Vermutlich lässt sich nur so der Fifty Shades-Vergleich in nächster Zeit umgehen. Anders als Jamie Dornan ist sie jedoch größtenteils für Hauptrollen gebucht, wobei sie Blockbuster meidet und sich lieber in mittelgroßen und Independent-Filmen tummelt.

Nach ihrem Indie-Film in The Peanut Butter Falcon wird Dakota Johnson sich zum einen auf das Spannungskino konzentieren: Das Grusel-Remake Suspiria ist bereits in der Postproduktion, der Thriller Bad Times at the El Royale, mit großen Namen wie Chris Hemsworth, Jon Hamm und Jeff Bridges an Bord, befindet sich gerade im Dreh. Zum anderen sind aber auch ernste Stoffe für ihre nähere Post-Fifty Shades-Schauspielzukunft in Planung, wenn auch noch nicht umgesetzt: das Musikerdrama The Sound of Metal (mit Liebesbeziehung, aber ohne Schwerpunkt desselben), das Drama Forever, Interrupted über eine verwitwete (sprich: männerlose) Schwiegertochter und der Film Unfit, in dem Dakota Johnson ihre Brauchbarkeit als Mutter abgesprochen werden soll.

Auffällig ist also, dass sowohl Jamie Dornan als auch Dakota Johnson ihre Leidenschaft schauspielerisch nun anderswo suchen als in romantischen Stoffen. Während sie zuvor freizügig alles für Fifty Shades of Grey gaben, ist es Zeit für den nächsten Karriereschritt, der beweisen wird, ob sie Christian und Ana hinter sich lassen werden können.

Seid ihr gespannt, wie die weitere Karriere von Jamie Dornan und Dakota Johnson nach Fifty Shades of Grey verlaufen wird?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel Jamie Dornan & Dakota Johnson - Die Freiheit nach Fifty Shades
956ffec43fca40c1847684e93d8c312d