John Wick spielt in der Matrix: Keanu Reeves-Theorie ist erschreckend logisch

19.04.2020 - 10:00 UhrVor 10 Monaten aktualisiert
17
0
John Wick 3 - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:22
Keanu Reeves als John Wick und Neo aus MatrixAbspielen
© Concorde/Warner Bros.
Keanu Reeves als John Wick und Neo aus Matrix
Wie kann John Wick die etlichen Verletzungen, die er im Verlauf seiner Reisen erleidet, so einfach einstecken und trotzdem noch problemlos Armeen von Widersachern unter die Erde bringen? Eine absurde Fan-Theorie liefert nun die Antwort.

John Wick steckt eine Menge Hiebe, Stiche und Kugeln ein und das in ganz schön kurzer Zeit. Denn zwischen den einzelnen Kapiteln in der Geschichte rund um den legendären Auftragskiller vergehen meist nur wenige Tage. Eine wilde Fan-Theorie auf Reddit  liefert nun die Antwort für diese unfassbare Überlebensstärke: John Wick befindet sich in einer Videospielwelt.

Die Parallelen zwischen Videospielen und den John Wick-Filmen sind dabei wenig überraschend. Der eifrige Auftragskiller kloppt, schnetzelt und ballert sich wie in einem Videospiel durch ein Areal voller Kontrahenten, die in ihrem kurzen Dasein den NPCs (Non-Player Characters) aus der Gaming-Welt gleichen, bevor er am Ende des Areals auf einen Endboss trifft.

John Wick: Ist Keanu Reeves in einem Videospiel gefangen?

Und wenn Keanu Reeves als Sensenmann im schwarzen Anzug die Widersacher vor dem Endboss auf brutalste Weise zur Strecke bringt, weil diesen Figuren keinerlei Persönlichkeit gegeben wird, dann unterstreicht diese Farce das Videospiel-Klischee umso mehr.

John Wick

Die Struktur der Filme ähnelt dabei auch sehr stark dem Prinzip von Videospielen, bei dem Gameplay von Zwischensequenzen strikt voneinander getrennt wird. Bei John Wick können wir demnach auch in Action-Sequenzen und Dialog-Sequenzen unterscheiden. Klingt naheliegend, doch während in vielen Actionfilmen diese beiden Parts oftmals fließend ineinander übergreifen, können wir bei John Wick eine ziemlich strikte Trennung erkennen.

Darüber hinaus wirkt das Continental Hotel wie eine Safe-Station aus einem Videospiel, an dem der Spieler beziehungsweise John Wick nach jedem Level seinen Rückzug findet. Die Münzen, die die Auftragskiller benutzen, unterstreichen diese Videospiel-esque Ader zudem nochmals.

Perfektes Keanu Reeves-Doppel: John Wick und die Matrix

John Wick: Kapitel 2

Die Fan-Theorie geht allerdings noch einen Schritt weiter und stellt bei der Thematik der virtuellen Welt die naheliegende Verbindung zu einem weiteren Action-Hit mit Keanu Reeves her. Denn der Reddit-User möchte uns weismachen, dass John Wick eine kontrollierte Figur in einem Videospiel sei, der aus dieser virtuellen Welt ausbrechen und sich an den Schöpfern rächen wolle. Matrix-Kenner sollte diese Prämisse bekannt vorkommen.

Ein glücklicher Zufall für diese Theorie ist jedoch, dass sich John Wick: Kapitel 4 und Matrix 4 aktuell in den USA das selbe Erscheinungsdatum am 21. Mai 2021 teilen. Für manch einen reiner Zufall, für den Fan hinter der Theorie vermutlich mehr.

Auch wenn Fan-Theorien aufgrund ihrer Absurdität eher selten der Wahrheit entsprechen, bieten sie oftmals interessante Vorstellungen oder sorgen für Gesprächsstoff. Auf jeden Fall dürfen wir alle gespannt sein, wohin John Wicks Reise ihn nächstes Jahr in seinem 4. Kapitel führt.

Was haltet ihr von der Fan-Theorie zu der Welt von John Wick?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News