5 Monate nach Kinostart jetzt bei Netflix: Einer der größten Horror-Filme des Jahres

07.12.2023 - 10:37 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
Insidious: The Red DoorSony/Netflix
0
0
Im Netflix-Abo könnt ihr jetzt einen der erfolgreichsten Horror-Filme des Jahres schauen. Es ist der mittlerweile der schon der fünfte Teil einer beliebten Reihe ist.

Die Insidious-Reihe wurde 2010 von Saw- und Conjuring-Regisseur James Wan ins Leben gerufen. Seitdem bringt es das Horror-Franchise schon auf fünf Filme. Den aktuellsten Teil Insidious: The Red Door könnt ihr nach dem Kinostart im Juli 2023 jetzt erstmals im Abo bei Netflix streamen. Er kommt außerdem mit einer Neuerung daher.

Horror-Trauma: Darum geht es in Insidious 5

Die Handlung des fünften Teils spielt 10 Jahre nach den Ereignissen aus Insidious: Chapter 2. Joshs (Patrick Wilson) und Renais (Rose Byrne) Sohn Dalton (Ty Simpkins) geht mittlerweile aufs College, wo er bald von Dämonen aus seiner Kindheit heimgesucht wird. Ein weiteres Mal muss sich die Lambert-Familie gemeinsam dem größten Trauma ihres Lebens stellen.

An den Kinokassen ist das Insidious-Franchise weiterhin ein finanzieller Hit-Garant. Der fünfte Teil spielte mit einem Budget von 16 Millionen Dollar laut The Numbers  weltweit über 186 Millionen Dollar ein. Damit ist die Horror-Fortsetzung der dritterfolgreichste Film des Jahres aus seinem Genre. Erfolgreicher waren weltweit nur Five Nights at Freddy's und The Nun II.

Patrick Wilson führt bei Insidious 5 erstmals Regie (und singt!)

Seit dem ersten Teil stand Wilson in fast allen Filmen der Insidious-Reihe als Star vor der Kamera. Für den fünften Film wechselte er auch erstmals auf den Regiestuhl und übernahm die Regie. Als Krönung hat Wilson auch noch den Song gesungen, der im Abspann von Insidious: The Red Door zu hören ist.

Podcast: Die 10 spannendsten Streaming-Filme im Dezember bei Netflix, Amazon und Co.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unter den Eigenproduktionen der Streaming-Dienste finden sich diesen Monat spannende Neuheiten. Sie reichen von Netflix’ Sci-Fi-Blockbuster des Jahres über Märchen und Mark Wahlberg-Action bis zu einem neuen Harry Potter-Film.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News