Star Wars: The Mandalorian Staffel 2 versteckt etwas vor uns

Star Wars: The MandalorianAbspielen
© Disney
Star Wars: The Mandalorian
30.10.2020 - 07:55 UhrVor 27 Tagen aktualisiert
3
0
In wenigen Stunden startet die 2. Staffel von The Mandalorian auf Disney+. Bisher ist so gut wie nichts über die Handlung bekannt. Was versteckt die Star Wars-Serie vor uns?

Als The Mandalorian vor knapp einem Jahr auf Disney+ seine Premiere feierte, wusste so gut wie niemand, was uns in den letzten Minuten der Auftaktepisode erwarten würde. Als wäre die Ankunft der ersten Star Wars-Realserie nicht aufregend genug gewesen: Am Ende blinzelte ein kleines, grünes Geschöpf in die Kamera und nichts war wie zuvor.

The Mandalorian und die nächste Star Wars-Überraschung

Selbst der Abschluss der Skywalker-Saga, der wenige Wochen später in den Kinos startete, konnte sich nicht gegen den neuen Star im Star Wars-Universum behaupten: Baby Yoda (in der Serie "das Kind" genannt) dominierte fortan den popkulturellen Diskurs.

Doch was hat sich Serienschöpfer Jon Favreau für den heutigen Start der 2. Staffel ausgedacht?

Es wird schwer sein, das Baby Yoda-Kunststück zu wiederholen. Vieles deutet aber darauf hin, dass die Rückkehr von The Mandalorian mindestens eine weitere große Überraschung bereithält. Das Promo-Material für die 2. Staffel beschränkt sich auf überraschend wenige Szenen, Bilder und Figuren.

Überzeugt euch selbst im Trailer zur 2. Staffel:

The Mandalorian - S02 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Geheimniskrämerei ist im Star Wars-Franchise nichts Neues. Die Frage nach Reys Eltern, die den gesamten Verlauf der Sequel-Trilogie begleitete, ist der beste Beweis dafür. The Mandalorian liefert uns bisher nur Informationen, die wir bereits kennen: Din Djarin (Pedro Pascal) macht sich auf den Weg, um Baby Yoda zu "den Seinen" zu bringen.

The Mandalorian übt sich in Geheimniskrämerei

Sogar das Voice-over im Trailer zur 2. Staffel greift auf eine Szene aus alten Episoden zurück, um den Ausblick auf das Kommende möglichst schwammig zu halten. Auffällig ist zudem die zurückhaltende Merchandise-Strategie: Baby Yoda gibt es zwar in sämtlichen Ausführungen, das meiste Material wird jedoch erst mit Ausstrahlung der neuen Folgen enthüllt.

Was versteckt The Mandalorian vor uns?

Wenn wir uns die Berichterstattung über The Mandalorian in den vergangenen Monaten noch einmal genau anschauen, scheint die Antwort eindeutig: In der 2. Staffel treffen viele Figuren ein, die wir bereits aus anderen Star Wars-Geschichten kennen, vorrangig aus den Animationsserien The Clone Wars und Star Wars Rebels.

Zu den populärsten Namen gehören:

  • Rosario Dawson als Ahsoka Tano
  • Katee Sackhoff als Bo-Katan Kryze
  • Sasha Banks als Sabine Wren
  • Temuera Morrison als Boba Fett/Captain Rex
  • Timothy Olyphant als Cobb Vanth
Ahsoka Tano in The Clone Wars

Offiziell bestätigt ist davon natürlich nichts. Gerade die Rückkehr von Ahsoka Tano dürfte aber das am schlechtesten gehütete Geheimnis im Star Wars-Universum sein. Doch hier versteckt sich sowieso keine große Überraschung, mit der Jon Favreau das Baby Yoda-Kunststück wiederholen kann.

Star Wars: Ahsoka Tano ist nicht der neue Baby Yoda

Während wir so gut wie nichts über die Spezies des kleinen Rackers wissen und somit allein seine Existenz etwas Besonderes ist, wurden über die oben genannten Figuren schon zahlreiche Geschichten erzählt. Spannend ist da am ehesten noch, wie Ahsoka und Co. im Live-Action-Gewand aussehen.

Entdeckt das riesige Star Wars-Universum
Zu Disney+
Mit Ahsoka und Co.

Baby Yoda hingegen gehört einer Spezies an, von der wir im Star Wars-Universum erst zwei weitere Vertreter gesehen haben: Yoda und Yaddle. Auch wenn Yoda in der Skywalker-Saga eine entscheidende Rolle spielt, fällt die Informationslage zu seiner Spezies spärlich aus. Einen entmystifizierenden Lexikon-Eintrag sollten wir allerdings nicht erwarten.

Viel spannender sind die Verbindungen, die Jon Favreau zwischen verschiedenen Bestandteilen des Star Wars-Universums knüpft. Bisher entpuppte sich The Mandalorian als kleines Weltraumabenteuer abseits der großen Sternenkriege. Aber wie verhält sich die Serie im größeren Kontext?

Star Wars: Nehmt euch vor Bösewicht Moff Gideon in Acht

Die Schlüsselfigur hierfür ist Bösewicht Moff Gideon, ein hartnäckiges, unberechenbares Überbleibsel des Imperiums mit Wurzeln, die weit in die Star Wars-Vergangenheit reichen. Einen kleinen Vorgeschmack darauf haben wir in den letzten zwei Folgen der 1. Staffel erhalten, etwa durch die Enthüllung des Dunkelschwerts.

Moff Gideon in The Mandalorian

Moff Gideon ist eine Figur, mit der Jon Favreau schockierende Star Wars-Ereignisse zutage fördern und uns neue Perspektiven auf die weit entfernte Galaxis liefern kann. Welches Grauen hat er bereits angerichtet, um Baby Yoda in die Hände zu bekommen? Und welches Grauen wird er noch anrichten, nachdem er mehrmals gescheitert ist?

Hier schlummert eine bedrohliche Macht, die nur darauf wartet, entfesselt zu werden. Am Ende hatte Jon Favreau vermutlich recht, im Voraus so wenig wie möglich über die 2. Staffel zu verraten. Denn sonst würden wir heute vermutlich nicht mehr schlafen.

The Mandalorian Staffel 2 startet heute, am 30. Oktober 2020, auf Disney+.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Glaubt ihr, dass The Mandalorian das Baby Yoda-Kunststück wiederholen kann?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News