Wie Marvel zu einem riesen Spoiler für Avengers 4: Endgame gezwungen wurde

Spider-Man: Homecoming
© Disney
Spider-Man: Homecoming
moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei moviepilot.de, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.

Als Peter Parker in den Armen seines Mentors Tony Stark in alle Winde zerstreut wurde, erreichte Avengers: Infinity War seinen tränenreichen Höhepunkt. Unter allen Toden nach der Dezimierung durch Thanos sollte jener von Spider-Man der bewegendste sein. Zumindest wenn man den Terminplan des Marvel Cinematic Universe nicht kannte. Etwas mehr als ein Jahr nach Infinity War und wenige Monate nach Avengers 4: Endgame wird bereits der zweite Solo-Film mit Spidey, Spider-Man: Far From Home, starten. Das war lange vor dem tödlichen Fingerschnippen bekannt und im Prinzip ein Spoiler für Avengers 4: Endgame. Spider-Man wird überleben, er muss ja in seinem Film auftauchen. Wie nun bekannt wurde, wollten die Marvel-Bosse genau das verhindern.

Spider-Man: Far From Home sollte nicht 2019 starten

Der Kinostart von Spider-Man: Far From Home war bereits bekannt, als Infinity War noch nicht einmal Premiere gefeiert hatte. Das widerspricht der Spoiler-Paranoia, die bei Marvel Studios normalerweise grassiert. Warum kommt Spider-Man 2 also kurz nach Avengers 4 ins Kino? Der Grund ist einfach: Sony drängte auf einen Starttermin im Jahr 2019. Das geht aus einem Bericht der Vanity Fair hervor, in dem das Superheldenjahr von Sony rekapituliert wird. Der gibt Einblick in die nicht immer reibungslose Planung des Spider-Man-Filme.

Im Bericht heißt es über die Beziehung von Sony und Marvel Studios:

Sonys Beharren darauf, dass [Tom] Hollands zweiter Solo-Film, Far From Home, 2019 veröffentlicht wird, kam den Plänen von Marvel für die Geheimhaltung um Avengers: Endgame in die Quere.

Bei den Filmauftritten von Spider-Man arbeitet Marvel Studios bekanntlich mit Sony zusammen, anders als bei den übrigen MCU-Filmen von Disney. Grund dafür sind die Lizenzrechte für Spider-Man und Figuren aus dessen Comics (wie zum Beispiel Venom), die bei Sony liegen. Deswegen konnte sich Sony beim Kinostart von Spider-Man 2: Far From Home durchsetzen, obwohl der Start das Ende von Avengers 4: Endgame für mindestens eine Figur spoilert. Sony kommt das strategisch gelegen. Das Studio konnte 2018 Venom ins Kino bringen, wird ein Jahr später Spider-Man 2 nachschieben und 2020 Morbius the Living Vampire mit Jared Leto.

Spider-Man 2 beginnt wenige Minuten nach Avengers: Endgame

Es ist nicht das erste Mal, dass Sony Marvels Anti-Spoiler-Politik durchkreuzt. Der Bericht von Vanity Fair dreht sich auch um Sony-Produzentin Amy Pascal, die bereits im Juni 2017 verraten hat, dass Spider-Man: Far From Home "wenige Minuten nach Avengers: Endgame beginnt". (Quelle: Fandom)

Realistisch betrachtet war es jedoch von vornherein unwahrscheinlich, dass Marvel lukrative, vergleichsweise frische Kinohelden wie Spider-Man, Black Panther oder die Guardians of the Galaxy in Infinity War dauerhaft begräbt bzw. zerstäubt. Größere Sorgen sollten sich Marvel-Fans vermutlich um Chris Evans' Captain America oder gar Robert Downey Jr.s Tony Stark machen. Tom Holland bleibt uns im Spidey-Kostüm erst einmal erhalten. Trotzdem verliert die Szene zwischen Tony und Peter, die einprägsamste Sterbeszene in einem Film voller Sterbeszenen, einiges an dramatischer Kraft, wenn einem der Kinostart von Spider-Man: Far From Home durch den Kopf schwirrt.

Avengers 4: Endgame startet am 25.04.2019 in den deutschen Kinos. Am 04.07.2019 folgt Spider-Man: Far From Home, in dem diesmal unter anderem Jake Gyllenhaal mitspielt. Das Warten auf den Trailer geht derweil weiter.

Fühlt ihr euch durch den Start von Spider-Man: Far From Home gespoilert?

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei moviepilot.de, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.
Deine Meinung zum Artikel Wie Marvel zu einem riesen Spoiler für Avengers 4: Endgame gezwungen wurde
0df2294cc6b3468bb9c5eec86c059f09