Fred Astaire

Beteiligt an 55 Filmen (als Schauspieler/in und Lied) und 4 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Fred Astaire
Alias: Frederic Austerlitz Jr.
Geburtstag: 10. Mai 1899
Todestag: 22. Juni 1987
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 27

Fred Astaire ist wohl der begabteste und zugleich berühmteste Tänzer der Filmgeschichte.
Fred Astaire perfekte Choreografie gepaart mit Eleganz und die scheinbare Lässigkeit seiner Bewegungen, lassen die akribische Arbeit und Mühe vergessen, die in jeder einzelnen Filmszene steckte. Seine Karriere begann er gemeinsam mit seiner Schwester Adele und bildete mit ihr bis 1932 ein erfolgreiches Tanzduo. In der Stadt der auf- und untergehendem Sterne namens Hollywood landete Fred Astaire im Jahre 1933 und gab zugleich in dem Joan Crawford -Streifen Dancing Lady sein Leinwanddebüt.

In seinem nächsten Film Flying Down To Rio (ebenfalls im Jahre 1933) trat Fred Astaire erstmals mit Ginger Rogers auf, die seine Filmpartnerin für weitere neun Filme bleiben sollte, von denen Ich tanz mich in dein Herz hinein am meisten hervorstechen sollte. Wie in den meisten seiner Filme ist die Handlung eher zweitrangig. Denn Fred Astaire eroberte immerwährend das Herz von Ginger durch seinen imponierenden Tanz. Ein bekanntes Zitat zu dieser Zeit lautete: “Sie gab ihm Sex, er gab ihr Klasse.” Doch nach diesen neun gemeinsamen Filmen strebte Ginger Rogers eine Solokarriere an, und sie gingen fortan getrennte Wege.

Es war nicht leicht für Fred Astaire, eine so kongeniale Tanzpartnerin zu finden, wie er es in Ginger Rogers hatte. Jedoch fand er in der Stepptänzerin Eleanor Powell diese ebenbürtige Partnerin. Gemeinsam tanzten sie in Broadway Melodie 1940 vor der Kamera im selbigen Jahr, wie es der Filmtitel vermuten lässt. 1941 war Fred Astaire in Wer wird schon reich beim Militär? gemeinsam mit Rita Hayworth auf der Leinwand zu sehen. Im Jahr darauf tanzten die sich beiden in Du warst nie entzückender in die Herzen des Kinopublikums.

Während sich Gene Kelly 1948 bei den Dreharbeiten zu Osterspaziergang den Knöchel brach, feierte Fred Astaire, nachdem er rückblickend 1946 seinen Rücktritt verkündet hatte, ein unverhofftes, aber mehr als erfolgreiches Comeback an der Seite von Judy Garland. Nach diesen Erfolgen dachte Fred Astaire nicht mehr daran, von der Tanzfläsche zu verschwinden und war 1953 in Vorhang auf! zu sehen, bei dem viele Kritiker meinen, es wäre wohl Fred Astaires persönlich bester Film und zugleich eines der besten Filmmusicals aller Zeiten.

Danach wechselte Fred Astaire das Genre und spielte 1959 eine überzeugende Rolle in dem düsteren Zukunftsthriller Das letzte Ufer. Auch in einem für ihn untypischen Genre, dem Katastrophenfilm Flammendes Inferno, trat Fred Astaire 1974 auf.
Von 1968-1969 spielte Astaire den Vater von Robert Wagner in der Fernseh-Serie Ihr Auftritt, Al Mundy.

Fred Astaire ist bekannt durch

The Green Mile The Green Mile USA · 1999
Rain Man Rain Man USA · 1988
Billy Elliot - I Will Dance Billy Elliot - I Will Dance Großbritannien · 2000
Der englische Patient Der englische Patient Großbritannien/USA · 1996

Komplette Filmographie

News

die Fred Astaire erwähnen
Fred Astaire und Ginger Rogers
Veröffentlicht

Zum 30. Todestag von Fred Astaire: Nichts kann ihn halten

Heute vor 30 Jahren starb Fred Astaire. Ein Tänzer, Sänger und Schauspieler, der so gut war, dass er bei der Arbeit nie die Anstrengung, sondern stets ein Lächeln im Gesicht trug. Mehr

Der Jazz-Sänger
Veröffentlicht

1927 - Das Kino erhält eine Stimme

Der Ton erscheint uns heute in Filmen als Selbstverständlichkeit. Als 1927 allerdings der erste abendfüllende Spielfilm mit Dialog und Musik veröffentlicht wurde, war das eine große Sensation. Leihen wir dem Kino ein Ohr. Mehr

Veröffentlicht

Arte zeigt, warum Audrey Hepburn mehr als nur ein süßer Fratz war

Musik von Gershwin, Kostüme von Givenchy, Fred Astaire, Paris und Audrey Hepburn als Fotomodell wider Willen. Arte zeigt das Musical Funny Face (Ein süßer Fratz) von 1957 als Teil seines Themenabends “Schönheit”. Mehr

Alle 3 News

Kommentare zu Fred Astaire