Hannelore Elsner

Beteiligt an 121 Filmen (als Schauspieler/in, Lied und Kostümdesigner/in) und 27 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Hannelore Elsner
Geburtstag: 26. Juli 1942
Todestag: 21. April 2019
Geschlecht: weiblich
Anzahl Fans: 24

Biografie von Hannelore Elsner

Die Schauspielerin Hannelore Elsner wurde am 26. Juli 1942 im bayerischen Burghausen geboren und wuchs in Altötting auf. Ihr Vater war Ingenieur. Er verstarb an Tuberkulose, als Hannelore Elsner neun Jahre alt war. Daraufhin zog die Mutter mit ihr nach München. Dort wurde sie auf der Straße als 15-Jährige entdeckt. Sie begann eine Schauspielausbildung und spielte danach zunächst an verschiedenen Theatern in München und Berlin.

Von seichten Komödien zum Die Kommissarin

Nach ihrem Filmdebüt Freddy unter fremden Sternen (1959), in dem sie neben Freddy Quinn spielte, trat Hannelore Elsner in den 1960er und 1970er Jahren in zahlreichen seichten Komödien auf, darunter Die Lümmel von der ersten Bank und Pepe, der Paukerschreck. Im Folgenden arbeitete Hannelore Elsner in unzähligen TV-Filmen und Serien.

Besondere mit ihrer Darstellung der Lea Sommer in der Serie Die Kommissarin konnte die Schauspielern große Erfolge feiern. Die Serie war ein Meilenstein: Zum ersten Mal im deutschen Fernsehen durfte eine weibliche Kommissarin Mordfälle lösen. Selbstbewusst und dennoch verletzlich hangelte sie sich von Fall zu Fall, ermittelte von 1994 bis 2006 in der ARD. Sie war die erste deutsche Kommissarin, die mit Waffe und Kostüm zu sehen war, und die auch mal in Minirock und Lederjacke zur Arbeit erschien. Damit prägte sie das Bild einer TV-Kommissarin wie keine andere.

Die spätberufene Charakterdarstellerin

Im Jahr 2000 erhielt sie für ihre Interpretation der Schriftstellerin Hanna Flanders in Oskar Roehlers Die Unberührbare den Deutschen Filmpreis, den Deutschen Kritikerpreis und den Bayerischen Filmpreis. Darin spielt spielt sie eine einsame Schriftstellerin, die den Fall der Mauer nicht verkraftet hat.

Für ihre Mitwirkung in Mein letzter Film von Oliver Hirschbiegel wurde Hannelore Elsner erneut mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Hier verkörperte sie eine alternde Schauspielerin, die in einem 90-minütigen Monolog ihre Lebensbeichte ablegt. Es folgten Filme wie Kirschblüten - Hanami (2008), Zeiten ändern Dich (2010) und Hanni & Nanni (2010). 2006 erhielt Hannelore Elsner den Bayerischen Fernsehpreis für ihr Lebenswerk.

Hannelore Elsner starb am 21. April 2019 im Alter von 76 Jahren in München.

Hannelore Elsner ist bekannt für

Alles auf Zucker! Alles auf Zucker! Deutschland · 2004
Familienfest Familienfest Deutschland · 2015
Besondere Schwere der Schuld Besondere Schwere der Schuld Deutschland · 2014
Kirschblüten - Hanami Kirschblüten - Hanami Deutschland/Frankreich · 2008

Komplette Filmographie

News

die Hannelore Elsner erwähnen
Bruno Ganz, Luke Perry und Agnès Varda
Veröffentlicht

In Memoriam 2019 - Von diesen Stars mussten wir uns verabschieden

2019 sind wieder zahlreiche Berühmtheiten aus Film und Fernsehen verstorben. Wir gedenken in diesem Artikel einiger Stars, die in diesem Jahr von uns gegangen sind. Mehr

Wie viele Dinge?!
Veröffentlicht

Gewinnt 100 Dinge für euer Heimkino

Minimalismus im Schweighöfer-Fitz-Stil: Zum Heimkino-Release von 100 Dinge am 29. Mai dürfen sich 5 Gewinner über den Film inklusive Soundtrack freuen. Schließlich müsst ihr eure Reise zu weniger Kram nicht ganz so drastisch begehen... Mehr

Hannelore Elsner in Kirschblüten und Dämonen
Veröffentlicht

Hannelore Elsner ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Bereits am Ostersonntag ist die Schauspielerin Hannelore Elsner im Alter von 76 Jahren verstorben. In ihrer langen Karriere hat sie zahlreiche unterschiedliche Rollen verkörpert. Mehr

Besser als nix
Veröffentlicht

Erster Trailer zu Besser als nix mit Wotan Wilke Möhring

Was will ich beruflich machen? Das fragt sich auch Tom in Besser als nix und beginnt kurzerhand eine Ausbildung zum Bestatter. Wir haben für euch den ersten Trailer zu Besser als nix mit François Goeske, Jannis Niewöhner und Wotan Wilke Möhring. Mehr

Alle 15 News

Kommentare zu Hannelore Elsner

Ab 27. Februar im Kino!Der Unsichtbare