Community
Der Herrscher über Mittelerde

Peter Jackson macht The Hobbit doch

07.10.2010 - 10:36 Uhr
30
29
Peter Jackson bei Dreharbeiten
© Warner Bros. Pictures
Peter Jackson bei Dreharbeiten
Der wahre Herrscher über Mittelerde ist Peter Jackson. Nachdem er bereits als Produzent und Drehbuchschreiber im Hintergrund von The Hobbit gewirkt und die Strippen gezogen hat, besteigt er erneut den Regie-Thron.

Schon im Juli deutete beim Filmprojekt Der Hobbit: Eine unerwartete Reise alles auf die Rückkehr von Peter Jackson. Nur zwei Monate nach dem Ausstieg von Guillermo del Toro (Pans Labyrinth, Blade II), mit dem er zuvor gemeinsam am Filmprojekt gearbeitet hatte, war Peter Jackson schon wieder fleißig am casten. Echten Tolkien-Fans war damals bereits klar: Jackson wird sich das Regie-Zepter zurückholen!

Während MTV sich noch mit zu frühem Enthusiasmus zurückhält, wissen Deadline und das New York Magazine jetzt, dass Peter Jackson offiziell die Regie übernommen hat. Dass es schwierig ist, Aussagen und Prognosen über das Mammut-Projekt zu machen, stellt sich bei Der Hobbit: Eine unerwartete Reise immer wieder heraus. Erst springt der Regisseur ab: Guillermo del Toro hat im Mai verkündet, die härteste Entscheidung seines Lebens getroffen zu haben. Wegen Terminverschiebungen bei MGM könne er nicht mehr an Der Hobbit: Eine unerwartete Reise weiterarbeiten – moviepilot berichtete. Dann rückt die New Zealand Actor’s Equity Peter Jackson auf die Pelle: Die Vereinigung fordert ein Treffen, um die Konditionen der Schauspieler-Verträge neu auszuhandeln. Jackson hat bereits mit einem Drehort-Wechsel gedroht. Aber Mittelerde ohne Neuseeland? Geht das?

Die zwei Teile Der Hobbit: Eine unerwartete Reise und Der Hobbit: Smaugs Einöde des Prequels zum Herr der Ringe werden – natürlich – in 3D gedreht. Die Kosten beziffern sich deshalb auf ca. 500 Millionen Dollar. MGM kann in seiner momentanen wirtschaftlichen Lage eine so hohe Rechnung allerdings nicht alleine bezahlen und wird deshalb von Warner Bros. unterstützt. Aufgrund dieser Kooperation rechnen die Autoren bei Deadline jetzt mit einer dreidimensionalen Neuauflage der Herr der Ringe-Filme.

Währenddessen warten wir darauf, dass Martin Freeman (Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis, Per Anhalter durch die Galaxis) ein paar Plätze im Terminkalender frei räumt, die TV-Serie Sherlock absagt, und Bilbo Baggins spielt. Er sollte sich jedoch etwas beeilen, denn die Premiere des ersten Teils von Der Hobbit: Eine unerwartete Reise ist für Mitte Dezember 2012 angesetzt.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News