6.6

Heroin(e)

USA (2017) | Dokumentarfilm | 39 Minuten
Originaltitel:
Heroin(e) / Heroin(en)

Heroin(e) ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2017 von Elaine McMillion Sheldon.

Im US-amerikanischen Dokumentarfilm Heroin(e) begleiten die Filmemacher Elaine McMillion Sheldon und ihr Mann Kerrin Sheldon drei Menschen bei ihrem Kampf gegen die grassierende Heroinsucht.

Aktueller Trailer zu Heroin(e)

Komplette Handlung und Informationen zu Heroin(e)

Handlung von Heroin(e)
Huntington in West Virginia war einmal eine belebte Industriestadt, nun ist es zum Epizentrum von Amerikas Opium-Epidemie geworden. Hier haben die Menschen 10-mal häufiger eine Überdosis als im Rest des Landes. Nun bedroht die Heroin-Flut die Stadt in den Bergen der Appalachen. Mehrere Generationen sind davon betroffen, Gesetzesverstöße und Armut nehmen zu. Die Regisseurin Elaine McMillion Sheldon zeigt einen anderen Weg, um Drogen zu bekämpfen - den Weg der Hoffnung. Sheldon stellt drei Frauen in den Mittelpunkt, die sich vorgenommen haben, das Stigma der Stadt zu verändern und den Kreislauf des Drogenmissbrauchs zu beenden.

Hintergrund & Infos zu Heroin(e)
Heroin(e) wurde bei den Oscars 2018 in der Kategorie Dokumentation als bester dokumentatischer Kurzfilm nominiert. (MS)

Schaue jetzt Heroin(e)

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Heroin(e)

6.6 / 10
50 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
0

Nutzer sagen

Lieblings-Film

0

Nutzer sagen

Hass-Film

9

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

3

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare