A Quiet Place bei Amazon Prime - So steht es um Teil 2 des Horrorfilms

John Krasinski in A Quiet Place
© Paramount
John Krasinski in A Quiet Place
moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Ich bin Andrea Wöger, Senior Redakteurin bei moviepilot. Und jetzt alle: "When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Achtung, Spoiler zu A Quiet Place: John Krasinskis Horrorfilm A Quiet Place war letztes Jahr in allen Belangen ein voller Erfolg. An den Kinokassen spielte er das 20-fache (340 Millionen US-Dollar) seines Produktionsbudgets wieder ein und die Kritiker feierten den Horrorfilm. Wir empfanden A Quiet Place als erstaunliche Kinoerfahrung und von euch bekommt er eine 7,0, was vor allem im Horror-Genre eine beachtliche Leistung ist. A Quiet Place 2 war nur eine Frage der Zeit und wir haben dazu alle wichtigen Infos: die Gründe für das Sequel, die Ideen der Macher und den Kinostart.

Bei 736 moviepiloten steht A Quiet Place noch auf der Watchlist. Euch dürfte freuen, dass der Horrorfilm ab heute bei Amazon Prime zum Streamen bereitsteht.

A Quiet Place 2 kommt definitiv - aus diesen Gründen

Bereits eine Woche nach dem Kinostart von A Quiet Place gab es zaghafte Andeutungen, dass A Quiet Place 2 durchaus im Bereich des Möglichen liegt.

Wir berichteten darüber, dass die Ko-Autoren Bryan Woods und Scott Beck viel Potenzial in der Welt von A Quiet Place sehen:

Es gibt noch so viele Geschichten, die man erzählen kann. Am Ende kommt es nur immer darauf an, wer die Charaktere darin sind und was diese Situation für die Dynamik zwischen den Figuren bedeutet.

Neben der reichhaltigen Welt, die es zu erforschen gibt, den fantastischen Kritiken und Publikumsreaktionen, spielt natürlich der finanzielle Aspekt die größte Rolle. Der Horrorfilm ist mittlerweile das profitabelste Genre und A Quiet Place ist das beste Beispiel dafür. Selbst für den Chef des produzierenden Studios Paramount, Jim Gianopulos, kam der enorme Erfolg des Films als Überraschung daher - das macht ein Sequel unvermeidlich:

Wenn Sie mir vor fünf Jahren erzählt hätten, dass ein fast stummer Film mit dem lustigen Typen Jim aus The Office [John Krasinski] ein Hit bei Paramount werden würde, hätte ich gesagt: 'Nun, ich sollte bei Paramount arbeiten.'

Zudem hat es Paramount seit Jahren schwer an den Kinokassen und A Quiet Place ist mit seinem Erfolg und dem vermutlich ebenso geringen Produktionsbudget für Teil 2 ein sicheres Pferd.

A Quiet Place 2 soll zur selben Zeit an einem anderen Ort spielen

John Krasinski spielte nicht nur die Hauptrolle in A Quiet Place, auch stammt die Geschichte von ihm und er übernahm die Regie. Da seine Figur im ersten Teil stirbt, wird er zumindest vor der Kamera nicht zurückkehren. Einerseits wäre es spannend zu sehen, wie sich Emily Blunts Charakter mit ihren Kindern durchschlägt, andererseits gibt es auch ganz neue Figuren zu entdecken:

Es ist nicht wie Alien oder Der weiße Hai, wo der Hauptschurke das ist, was wiederholt wird. Es sind eine ganze Reihe von Regeln und die Umstände, die diese Welt geprägt haben, wodurch man mit sehr verschiedenen Facetten spielen kann.

In einer besonders dramatischen Szene in A Quiet Place begegnet John Krasinskis Hauptfigur einem alten Mann, der ihn durch Schreien in Lebensgefahr bringt. Krasinski erklärt anhand dieser Szene, was er an A Quiet Place 2 toll fände:

Wie haben diese Menschen überlebt? Wie hat dieser alte Mann überlebt? [...] Ich denke, es wäre interessant zu sehen, was zur selben Zeit woanders abläuft.

Gegenüber Deadline betont Krasinski, dass er neue Charaktere in dieselbe Welt setzen wird. Eine Rückkehr von Emily Blunt und ihren Filmkindern ist also ebenso unwahrscheinlich.

A Quiet Place-Macher John Krasinski kehrt für Teil 2 zurück

Ursprünglich wollte John Krasinski A Quiet Place 2 nicht machen, weil er kein Freund von Sequels sei, berichtet Deadline:

Ich sagte [Paramount], dass sie einen anderen Filmemacher und Autor finden müssen und sie meinten, 'Aber hast du nicht eine Idee dafür?'. Ich sagte, 'Ja, ich habe eine winzige Idee' und sie sagten, 'Okay, während wir mit anderen Leuten reden, denkst du darüber nach.' Sie haben mich quasi mental ausgetrickst, es schreiben zu wollen.

Letztlich mache es ihm aber zu viel Spaß, die Welt in A Quiet Place 2 aus einer neuen Perspektive zu erforschen. Derzeit schreibt John Krasinski das Drehbuch. Ob er auch Regie führen wird, ist noch unbekannt.

A Quiet Place 2 hat bereits ein Kinostartdatum

Das Horror-Sequel A Quiet Place 2 soll am 14.05.2020 in den deutschen Kinos anlaufen, also gut zwei Jahre nach dem ersten Teil.

Freut ihr euch schon auf A Quiet Place 2?

moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Ich bin Andrea Wöger, Senior Redakteurin bei moviepilot. Und jetzt alle: "When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."
Deine Meinung zum Artikel A Quiet Place bei Amazon Prime - So steht es um Teil 2 des Horrorfilms
B7b97c1a1cc446288e7ac5fa8fefc0ae