Der neue Film von Elyas M'Barek: Alle Infos zum Gerichtsthriller Der Fall Collini

Der Fall Collini - Teaser 2 (Deutsch) HD
0:37
Elyas M'Barek in Der Fall ColliniAbspielen
© Constantin
Elyas M'Barek in Der Fall Collini
05.03.2019 - 08:50 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
5
0
Elyas M'Barek muss in Der Fall Collini einen Mord verhandeln, dessen Hintergründe bis zur Nazizeit zurückreichen. Erfahrt hier alle Fakten und Infos zur Verfilmung des Romans von Ferdinand von Schirach.

Ein Mord, aber kein Motiv: Vor dem Hintergrund eines tatsächlichen deutschen Justizskandals behandelt Der Fall Collini den Umgang mit NS-Opfern und Nazi-Tätern. Die Kinoadaption des ersten Romans von Ferdinand von Schirach gehört zu den mit Spannung erwarteten Literaturverfilmungen 2019 und verspricht einen Rollenwechsel für Elyas M'Barek. Als Regisseur wurde Marco Kreuzpaintner (Sommersturm, Krabat) verpflichtet. Lest hier alles, was ihr zum packenden Gerichtskrimi wissen müsst.

Wann kommt Der Fall Collini ins Kino?

Der Fall Collini hat seinen offiziellen Kinostart am 18.04.2019.

Worum geht es in Der Fall Collini?

Der Fall Collini beginnt mit einem Mord. Scheinbar grundlos tötet der italienische Werkzeugmacher Fabrizio Collini den 85-jährigen Großindustriellen Hans Meyer im Berliner Luxushotel Adlon. Der Täter ist geständig und wartet sogar vor Ort auf die eintreffenden Polizisten. Über seine Motive schweigt er sich aus.

Alexandra Maria Lara und Elyas M'Barek

Collinis Pflichtverteidiger Caspar Leinen (Elyas M'Barek) wittert einen karriereförderlichen Fall. Dass der junge Anwalt in einer persönlichen Beziehung zum Mordopfer steht, offenbart sich ihm erst spät – mit Hans Meyers Enkelin Johanna war er in Kindheitstagen befreundet. Mehr noch als Gewissenskonflikte beschäftigen Caspar Leinen jedoch die Beweggründe seines Mandanten.

Im Zuge des Prozesses kommen ungeahnte Wahrheiten ans Licht. Collini hatte das spätere Opfer Ende der 1960er Jahre angezeigt, die Ermittlungen wurden eingestellt. Hans Meyer ließ als SS-Sturmbannführer in Italien Partisanen erschießen, darunter Fabrizio Collinis Vater. Zunehmend geht es um die Frage, wie der NS-Täter ein unbehelligtes Leben führen konnte.

Wer spielt mit in Der Fall Collini?

Die Hauptrolle in Der Fall Collini spielt Fack ju Göhte-Star Elyas M'Barek. Für den 36-jährigen Schauspieler ist es eine seiner wenigen ernsten Rollen. Außerdem konnte für den Film ein echter Weltstar gewonnen werden – Franco Nero alias Django.

Zur Besetzung von Der Fall Collini gehören:

Franco Nero als Fabrizio Collini

Basiert Der Fall Collini auf wahren Begebenheiten?

Inspiriert wurde Ferdinand von Schirach zu seinem Roman durch den 2002 geführten Prozess gegen Friedrich Engel, den ehemaligen Sicherheitspolizeichef in Genua. Obwohl er 1944 das Massaker am Turchino-Pass befahl, dem 59 Menschen zum Opfer fielen, wurde Engel vom Bundesgerichtshof nicht als Mörder, sondern Mordgehilfe eingestuft. Seine Tat galt als verjährt.

Der Fall Collini handelt damit von einem unrühmlichen Kapitel bundesdeutscher Justizgeschichte, dem sogenannten Verjährungsskandal . Hintergrund ist ein 1968 verabschiedetes Gesetz, das die Verjährungsfrist der meisten Nazi-Verbrechen auf 15 Jahre verkürzte und Mörder zu Mordgehilfen erklärte. Es ermöglichte Straffreiheit für zahllose Täter des Nationalsozialismus.

Als hauptverantwortlich für das noch heute gültige Gesetz galt Eduard Dreher, der 1968 Leiter des Referats für das Strafgesetzbuch und in der Zeit des Dritten Reichs Staatsanwalt am Sondergericht Innsbruck war. Dort setzte er sich für die Todesstrafe schon bei kleineren Diebstahlsdelikten ein. Im Interview mit der Zeit  nannte Ferdinand von Schirach das Gesetz "ein trojanisches Pferd".

Ferdinand von Schirach mit Franco Nero und Elyas M'Barek

Welche anderen Verfilmungen nach Ferdinand von Schirach gibt es?

Viele Geschichten des Strafverteidigers und Schriftstellers Ferdinand von Schirach wurden bereits verfilmt. Der im Berliner Gangstermilieu angesiedelte Asphaltgorillas (2018) basiert auf Ferdinand von Schirach Kurgeschichte Der Schlüssel und die ZDF-Krimireihe Schuld auf der gleichnamigen Kurzgeschichtensammlung.

2016 sorgte Terror - Ihr Urteil für Aufsehen. Der Fernsehfilm nach dem Theaterstück von Ferdinand von Schirach ließ das Publikum über den Ausgang seiner Handlung entscheiden. Zuvor basierten auch Der weiße Äthiopier (2015) mit Jürgen Vogel und der Kinofilm Glück (2012) von Doris Dörrie auf den gleichnamigen Kurzgeschichten des Autors.

Von der Deutschen Film- und Medienbewertung wurde Der Fall Collini mit dem Prädikat "Besonders wertvoll" versehen. Er biete eine "tiefgehende Auseinandersetzung mit einem hochkomplexen und wichtigen Thema", heißt es in der Begründung .

Seid ihr gespannt auf Der Fall Collini?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News