Kino-Charts

Fack ju Göhte haut Marvelheld Thor 2 vom Thron

Natalie Portman und Chris Hemsworth freuen sich über den 1. Platz der Kino-Charts
© Marvel
Natalie Portman und Chris Hemsworth freuen sich über den 1. Platz der Kino-Charts

Nachdem Thor 2: The Dark Kingdom in vielen Ländern bereits in den vorletzten Wochen angelaufen ist, ist der Marvel-Film von Alan Taylor nun auch in seinem Heimatland gestartet. Thor 2: The Dark Kingdom, der in 3.841 Kinos gezeigt wurde, ließ mit einem Einspielergebnis von 86,1 Millionen US-Dollar seine Konkurrenz weit hinter sich und dieses hohe Ergebnis ist laut Box Office Mojo größtenteils dem Erfolg von Marvel’s The Avengers geschuldet. Die Superhelden-Zusammenkunft schaffte es nämlich, nochmal ordentlich die Werbetrommel für den göttlichen Hammerschwinger sowie seinen Bruder Loki zu rühren und so nahm Thor 2: The Dark Kingdom im Gegensatz zu Thor (65,7 Millionen Dollar) gut 30% mehr ein. Allerdings schlug sich die Fortsetzung in der 3D-Version weniger gut, nur 39% wollten Thor in 3D sehen, im Gegensatz zum ersten Teil, den noch 60% in 3D sahen. Die meisten Zuschauer (62%) waren männlich und über 25 Jahre, die Liebesgeschichte zwischen Chris Hemsworth und Natalie Portman reichte offenbar nicht aus, mehr Frauen für den Film zu interessieren.

Weit abgeschlagen landet Jackass Presents: Bad Grandpa mit 11,3 Millionen auf Platz 2. Insgesamt hat der Film 78,7 Millionen eingenommen und ist bislang zweiterfolgreichster Film der Jackass-Truppe. Last Vegas und Free Birds – Esst uns an einem anderen Tag, die in der letzten Woche die Plätze 3 und 4 belegten, haben einfach die Plätze getauscht. Free Birds spielte 11,2 Millionen ein und war damit knapp besser als Last Vegas mit 11,1 Millionen. Auf dem fünften Platz findet sich der letztwöchige Erstplatzierte Ender’s Game – Das große Spiel, der einen Verlust von über 62% hinnehmen musste und in der zweiten Woche lediglich 10,2 Millionen einspielte.

Die deutschen Kino-Charts wurden von einem deutschen Film dominiert. Fack ju Göhte legte ein sensationelles Ergebnis hin. Der Film von Bora Dagtekin (Türkisch für Anfänger) lockte 835.000 Besucher in 518 Kinos und spielte 6,5 Millionen Euro ein. Kein anderer deutscher Film konnte in diesem Jahr bisher mehr einspielen, insgesamt legt Fack ju Göhte den zwölftbesten Start eines deutschen Films überhaupt hin. Außerdem konnte die Komödie mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle den zweitbesten Kinostart des laufenden Jahres für sich verbuchen. Selbst ein Superheld muss sich diesen Zahlen geschlagen geben. Nach nur einer Woche musste Thor 2: The Dark Kingdom auf den zweiten Platz weichen, die Fortsetzung von Thor wollten 275.000 Besucher sehen, die somit 2,95 Millionen in die Kassen brachten. Ebenfalls einen Platz abgeben musste Jackass Presents: Bad Grandpa. Mit einem Einspielergebnis von 900.000 Euro und 115.000 Besuchern schlug er Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 nur knapp. Der Animationsfilm verkaufte zwar ein wenig mehr Tickets, spielte jedoch nur 840.000 Euro ein.

Auf dem fünften Platz landete ein weiterer deutscher Neustart: Das kleine Gespenst, nach den Kinderbüchern von Otfried Preußler, spielte sehr gute 770.000 Euro ein. Auf Platz 6 findet sich mit 740.000 Euro ebenfalls ein deutscher Film, Frau Ella knackte als vierter deutscher Film in diesem Jahr die 1 Million Euro-Grenze. Mit Der Teufelsgeiger (310.000 Euro) und Exit Marrakech (265.000 Euro) befinden sich insgesamt fünf deutsche Produktionen unter den Top 10. Insgesamt wurden in den deutschen Kinos am Wochenende mehr als zwei Millionen Tickets verkauft.

Weitere Chart-Positionen in den USA:
Platz 6: Gravity (8,4 Millionen US-Dollar)
Platz 7: 12 Years a Slave (6,6 Millionen US-Dollar)
Platz 8: Captain Phillips (5,8 Millionen US-Dollar)
Platz 9: Alles eine Frage der Zeit (5,17 Millionen US-Dollar)
Platz 10: Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 (2,8 Millionen US-Dollar)

Quellen
Box Office Mojo
Mediabiz

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Fack ju Göhte haut Marvelheld Thor 2 vom Thron
Ab 22. August im Kino!Good Boys