Dennis Haysbert

Beteiligt an 52 Filmen (als Schauspieler/in und Sprecher) und 39 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Dennis Haysbert
Geburtstag: 2. Juni 1954
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 14

Biografie von Dennis Haysbert

Der US-amerikanische Schauspieler Dennis Haysbert wurde am 2. Juni 1954 in San Mateo, Kalifornien als Dennis Dexter Haysbert geboren. Seine Mutter war Hausfrau und Reinigungskraft, sein Vater Polizist und Flugsicherheit. Als achtes von neun Kindern hatte Dennis zwei Schwestern und sechs Brüder.

Nach seinem Highschool-Abschluss im Jahr 1972 wurde dem fast zwei Meter großen Dennis Haysbert ein Sport-Stipendium angeboten, er entschied sich stattdessen aber dafür, Schauspiel zu studieren. Dafür ging er nach Los Angeles und arbeitete in einem Lebensmittelladen während er zur gleichen Zeit den Unterricht der American Academy of Dramatic Arts besuchte.

Dennis Haysbert: Ein bekanntes Gesicht in Film und Fernsehen

Seine Karriere vor der Kamera begann Dennis Haysbert 1978 mit einem Auftritt in der Serie Lou Grant. Sein erster Kinofilm wurde 1979 Scoring, auch wenn er danach häufiger in kleinen Rollen im TV-Bereich anzutreffen war, z.B. in Das A-Team.

Etwas größere Bekanntheit brachten Dennis Haysbert seine Auftritte in der Major League-Trilogie ein (Die Indianer von Cleveland, Die Indianer von Cleveland II und Zweite Liga - Die Indianer von Cleveland sind zurück), wo er in den 80ern und 90ern den Baseball-Spieler Pedro Cerrano verkörperte.

Aber auch in Filmen wie Michael Manns Heat (1995), Clint Eastwoods Absolute Power (1997) und an der Seite von Julianne Moore in Dem Himmel so fern (2002) war der Darsteller zu sehen.

Dennis Haysbert als Präsident in 24

Nachdem Dennis Haysbert bereits fast 20 Jahre im Schauspielgeschäft war, bekam seine Popularität einen weiteren großen Schub: Die Serie 24 besetzte ihn als US-amerikanischen Präsidenten David Palmer, der von Kiefer Sutherland beschützt wurde.

Auch danach blieb er der Serienlandschaft nie lange fern und spielte z.B. in der Sci-Fi-Serie Incorporated Julian Morse und in Reverie Charlie Ventana, während er als Nelson Mandela in Goodbye Bafana und Steven in Der Dunkle Turm weiter Filmauftritte hatte. Zudem war er als Synchronsprecher (z.B. in Kung Fu Panda 2 und Ralph reichts) tätig.

Für die finale 5. Staffel der Serie Lucifer wurde Dennis Haysbert 2020 als als Vater von Tom Ellis' Teufel, also Gott, besetzt.

Dennis Haysbert: Privates

1989 bis 2001 war Dennis Haysberth mit der Schauspielerin Lynn Griffith verheiratet. Mit ihr hatte er, anders als mit seiner ersten Frau (1980-1984) andauerte, zwei Kinder. (ES)

Dennis Haysbert ist bekannt für

Heat Heat USA · 1995
Jarhead - Willkommen im Dreck Jarhead - Willkommen im Dreck USA/Großbritannien/Deutschland · 2005
Green Lantern Green Lantern USA · 2011
Naked Naked USA · 2017

Komplette Filmographie

News

die Dennis Haysbert erwähnen
Lucifer: Staffel 5 bei Amazon Prime
Veröffentlicht

Oh Gott: Der Lucifer Staffel 5-Auftritt in Folge 8 verändert die Serie

Lucifer fährt zum Ende des Midseason-Finales der 5. Staffel bei Amazon Prime die ganz großen himmlischen Geschütze auf. Es ist ein Versprechen für den göttlichen zweiten Teil der neuen Season. Mehr

Lucifer
Veröffentlicht

Lucifer Staffel 5: US-Präsident aus 24 als Gott besetzt

Nachdem Lucifer immer wieder von seinem Vater gesprochen hat, wurde in Netflix' 5. Staffel nun unerwartet ein Darsteller für die Rolle von Gott gefunden. Mehr

Reverie, Staffel 1
Veröffentlicht

Reverie - Thrillerserie mit Person of Interest-Star Sarah Shahi bald bei NBC

Im Rahmen der aktuellen Upfronts hat NBC die Thrillerserie Reverie bestellt, in der eine junge Professorin mit einem gefährlichen VR-Programm konfrontiert wird. Mehr

Veröffentlicht

Incorporated - Syfy setzt Serie schon nach 1. Staffel ab

US-Sender Syfy bestellt keine 2. Staffel der futuristischen Thriller-Serie Incorporated, die von Ben Affleck und Matt Damon produziert wird. Mehr

Alle 13 News

Kommentare zu Dennis Haysbert

Ab 24. September im Kino!Brave Mädchen tun das nicht
47dd28e4af714e9fb2e808abe97fe2dc