Jeremy Irons

Beteiligt an 62 Filmen (als Schauspieler/in, Lied und Produzent/in) und 10 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Jeremy Irons
Geburtstag: 19. September 1948
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 289

Jeremy Irons ist ein englischer Theater- und Filmschauspieler. Populär wurde er durch seine Rollen in Die Affäre der Sunny von B., Die Borgias – Sex. Macht. Mord. Amen. und Der große Crash – Margin Call.

Jeremy Irons wurde als Jeremy John Irons am 19. September 1948 in Cowes, Isle of Wight geboren. Nach seiner Ausbildung zum Schauspieler an der Bristol Old Vic Theatre School spielte er zunächst auf den ortsansässigen Bühnen, bevor er 1971 nach London zum Ensemble des Roundhouse wechselte. Langsam entwickelte sich ab 1974 auch eine Karriere im Fernsehen. Diese beschleunigte sich in den Jahren 1977 und 1978 durch seine Rollen in der 13-teiligen Romanadaption Love for Lydia und – dem von Harold Pinter fürs Fernsehen bearbeiteten Theaterstück – Langrishe Go Down.

Sein Leinwanddebüt gab Jeremy Irons 1980 mit dem biographischen Drama Nijinski. Mit Filmen wie Die Geliebte des französischen Leutnants (an der Seite von Meryl Streep), Eine Liebe von Swann (unter der Regie von Volker Schlöndorff) und dem 1986 mit der goldenen Palme ausgezeichneten The Mission (an der Seite von Robert De Niro) konnte er in den achtziger Jahren nachhaltig für Aufmerksamkeit sorgen und seine Leinwandpräsenz ausweiten. Sein größter Erfolg wurde allerdings der Thriller Die Affäre der Sunny von B., für den er 1991 bei den Academy Awards mit dem Oscar als bester männlicher Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. Weitere Meilensteine der Neunziger waren Der König der Löwen, Stirb langsam – Jetzt erst recht, Lolita und Der Mann in der eisernen Maske.

Wie zuvor ist Jeremy Irons auch nach 2000 sowohl in Theater, Fernsehen als auch Film ein vielbeschäftigter Darsteller. Neben Königreich der Himmel – Kingdom of Heaven und Casanova (beide 2005) gehört auch Appaloosa unter der Regie von Ed Harris zu den erwähnenswerten Kinoproduktionen. Im Jahr 2011 ist er Teil des hochklassig besetzten Wirtschaftsthrillers Margin Call und verkörpert außerdem in der Showtime-Erfolgsserie The Borgias den Papst Rodrigo Borgia.

Jeremy Irons ist bekannt durch

The Time Machine The Time Machine USA · 2002
Nachtzug nach Lissabon Nachtzug nach Lissabon Deutschland/Portugal/Schweiz · 2013
Dungeons & Dragons Dungeons & Dragons USA/Tschechien · 2000

Komplette Filmographie

News

die Jeremy Irons erwähnen
Justice League
Veröffentlicht

Justice League - Diese Szenen aus den Trailern sind nicht in der Kinofassung

In den Trailern zum jüngsten DC-Blockbuster Justice League wurden einige Szenen angedeutet, die es offenbar nicht in die fertige Kinofassung geschafft haben. Um welche es sich dabei handelt, haben wir für euch an dieser Stelle aufgeschrieben. Mehr

Justice League
Veröffentlicht

Justice League - Diese DC-Figuren solltet ihr kennen, bevor ihr ins Kino geht

Die Justice League versammelt sich zum ersten Mal auf der großen Leinwand. Doch welche Figuren müsst ihr eigentlich kennen, um der Zusammenkunft der DC-Helden folgen zu können? Wir haben die wichtigsten für euch herausgesucht. Mehr

The Hollow Crown, Staffel 1: Tom Hiddleston
Veröffentlicht

The Hollow Crown - Tom Hiddleston in Shakespeare-Mini-Serie bei Passion

Mit The Hollow Crown wurden Shakespeare-Historien mit Jeremy Irons, Ben Whishaw, Patrick Stewart und Tom Hiddleston verfilmt. Staffel 1 startet heute bei Passion. Mehr

Michael Fassbender in Assassin's Creed
Veröffentlicht

Assassin's Creed - Neuer deutscher Trailer zur Videospiel-Verfilmung

Bereits in diesem Monat erscheint die Videospiel-Verfilmung Assassin's Creed mit Michael Fassbender in unseren Kinos. Hier seht ihr den neuen Trailer. Mehr

Alle 65 News

Kommentare zu Jeremy Irons