Marco Polo

Historienserie von John Fusco und Daniel Minahan mit Lorenzo Richelmy und Chin Han.

Marco Polo ist im 13. Jahrhundert angesiedelt. Die Netflix-Serie erzählt die Geschichte ihrer titelgebenden Hauptfigur. Dieser lernt in China eine vollkommen neue Welt mit faszinierenden Kreaturen, unbekannten Bräuchen und fremden Menschen kennen.

komplette Handlung anzeigen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Marco Polo

700
Nutzer haben die Serie im Schnitt mit
Sehenswert
(7.4 von 10) bewertet.
0
Nutzer sagen
Hass-Serie
13
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
2
Nutzer schauen
diese Serie
gerade
426
Nutzer haben
sich diese Serie vorgemerkt

Kommentare

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

Schaue jetzt Marco Polo

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Marco Polo

Die US-amerikanische Netflix-Serie Marco Polo ist in einer Welt voller Rivalität, Gier, Betrug und sexueller Begierde angesiedelt. In dieser Welt wächst der junge Marco Polo (Lorenzo Richelmy) auf. Während sich sein Vater, Niccolò Polo (Pierfrancesco Favino), in seiner Eigenschaft als Händler, Forscher und Abenteurer ständig auf Reisen befindet, wächst Marco alleine bei seiner Mutter auf. Erst später nimmt ihn sein Vater mit nach Asien und lässt ihn dort am Hof von Kublai Khan (Benedict Wong), dem Enkel von Dschingis Khan, zurück. Kublai Khan herrscht im 13. Jahrhundert über die Mongolei und gedenkt schon bald, sein Machtspektrum nach ganz China auszuweiten.

Marco verweilt seinen eigenen Berichten zufolge seit dem Jahre 1271 in den herrschaftlichen Gemächern von Kublai Khan und freundet sich mit diesem an. Trotzdem merkt Marco, für den in Asien zwei Welten aufeinandertreffen, dass Kublai Khan ein absolutistischer Herrscher ist. Bei ihm in Ungnade zu fallen, könnte gefährlich werden. Daher versucht Marco das freundschaftliche Verhältnis zu ihm auszubauen, wenngleich ihm seine Liebe zur Kokachin (Zhu Zhu), der Blauen Prinzessin, schnell zu Verhängnis wird.

Hauptcharaktere von Marco Polo

Marco Polo (Lorenzo Richelmy) ist der Sohn des venezianischen Händlers Niccolà Polo. Marco wächst bei seiner Mutter auf, während sein Vater auf Reisen ist. Später darf er seinen Vater auf einer Asien-Reise begleiten. Dort wird er am Hof von Kublai Khan zurückgelassen und lebt sich eifrig in die für ihn fremde Kultur ein. Marco lernt schnell und erlangt sogar das Vertrauen des mächtigen Herrschers. Nicht zuletzt entpuppt er sich als kluger sowie nachdenklicher Zeitgenosse.

Kokachin (Zhu Zhu) wird auch die Blaue Prinzessin genannt und hält sich am Hof von Kublai Khan auf. Kokachin weiß, was sie will und geht dementsprechend entschlossen sowie selbstbewusst ans Werk. Mit Marco lässt sie sich auf eine verbotene Liebesbeziehung ein, obgleich sie weiß, wie gefährlich diese Liebschaft sowohl für Marco als auch für sie selbst ist. Außerdem weiß sich Kokachin gegenüber der Übermacht des männlichen Geschlechts am Hof von Kublai Khan gekonnt zur Wehr zu setzen.

Kublai Khan (Benedict Wong) ist einer der direkten Nachfahren von Dschingis Khan und beherrscht die Mongolei. Doch Kublai Khan will sich nicht mit seinem Reich zufriedengeben. Er strebt nach mehr Macht und fasst ganz China ins Auge seines unersättlichen Machthungers. Kublai Khan ist ein bemerkenswerter Stratege im Krieg und ein Anführer von großer Weisheit. Trotzdem macht er sich mit seinem Handeln nicht nur Freunde, sondern mindestens genauso viele Feinde.

Niccolò Polo (Pierfrancesco Favino) ist der Vater von Marco und stammt aus einer wohlhabenden Familie venezianischer Händler. Niccolo hat in seinem Leben bereits viele Abenteuer erlebt – meistens gemeinsam mit seinem Bruder Maffeo. So befindet sich Niccolò auch auf Reisen, als sein Sohn geboren wird. Später lässt er Marco am Hof von Kublai Khan zurück. Eine Entscheidung, die sich wie ein Keil zwischen Vater und Sohn drängen soll. Ob sich die beiden jemals wieder begegnen werden?

Hintergrundinfos zu Marco Polo

Creator John Fusco entwickelte Marco Polo zuerst für den US-amerikanischen Pay-TV-Sender Starz, der im Januar 2012 großes Interesse an der Serie zeigte. Da jedoch keine Dreherlaubnis an Originalschauplätzen in China erlangt werden konnte, wurde das Projekt vorerst wieder eingestellt und die Rechte gingen an The Weinstein Company über. Im Januar 2014 verkündete Netflix, Marco Polo mit einem Budget von 90 Millionen US-Dollar zu realisieren. Die erste Staffel umfasst insgesamt zehn Episoden mit einer jeweiligen Lauflänge von rund 60 Minuten. Diese wurde alle gleichzeitig am 12. Dezember 2014 auf der Streaming-Plattform veröffentlicht. Als Showrunner fungiert neben John Fusco der HBO-erfahrene Daniel Minahan, der bisher unter anderem als Regisseur in die Produktion von Six Feet Under – Gestorben wird immer, Deadwood, True Blood, The Newsroom und Game of Thrones involviert war. (MH)

Originaltitel
Produktionsland
USA
Episoden
Altersfreigabe
Genre
Zeit
Ort
Stimmung
Handlung

13 Trailer, Videos & 48 Bilder zu Marco Polo

Serien wie Marco Polo

Das könnte dich auch interessieren

C70e50872b62451ab248f021a81b1c1a