Originaltitel:
Atakku no. 1 / AT: Attack No. 1

Mila Superstar ist eine Sportserie aus dem Jahr 1969 mit Kurumi Kobato und Reiko Mutô.

In der Anime-Serie Mila Superstar geht es um die 12-jährige Mila Ayuhara, die aufgrund einer Lungenkrankheit von Tokio nach Fujimi ziehen muss. An ihrer neuen Schule, der Fujimi Junior Highschool, spielt sie im Volleyball-Team. Volleyball ist ihr Leben und mit Ehrgeiz und Disziplin versucht sie sich an die Spitze zu kämpfen.

Komplette Handlung und Informationen zu Mila Superstar

Volleyball ist der Lebensinhalt der 12-jährigen Mila Ayuhara. Seit sie durch das Spiel ihre schwere Lungenkrankheit besiegt hat, will sie nur noch eines: Die Nummer eins in diesem Sport werden. Dass diese Aufgabe nicht so einfach ist, merkt sie spätestens im Team der Fujimi Junior Highschool. Die Machtkämpfe unter den Mitschülerinnen werden dort auf dem Spielfeld ausgetragen und es dauert eine Weile, bis Mila ihren Platz in der Mannschaft gefunden hat. Schließlich gewinnt sie in Midori aber auch ihre beste Freundin. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gehen die beiden Mädchen bald durch dick und dünn. Mila wächst mit dem Volleyball auf und egal, was das Schicksal für sie bereit hält, der Sport hilft ihr dabei, ihr Leben zu meistern. Nach und nach kommt sie ihrem Ziel immer näher.

Die Hauptcharaktere von Mila Superstar

Mila Ayuhara muss wegen einer Lungenerkrankung aus der Großstadt Tokio aufs Land nach Fujimi ziehen. Dort lebt sie bei ihrem Onkel und ihrer Tante. Eher zufällig kommt sie dort zum Volleyballspielen. Sie hat großes Talent und trainiert sehr hart, um ihr Ziel zu erreichen. Doch auch in der Schule beeindruckt sie ihre Mitschüler und ihre Lehrer mit guten Leistungen, denn sie ist die Klassenbeste. Milas besondere Merkmale sind ihre großen Augen und die gelbe Schleife in ihrem Haar. Im Intro wird die titelgebende Heldin ausführlich besungen. Mila ist zwölf Jahre alt und lebt im fernen Japan. Kulleraugen, Pferdeschwanz, den Kopf voll Fantasie. Früher war sie krank und blass, doch das ist vorbei. Jetzt ist sie ein Volley-Ass und ein kleines Wunder, Wunder, Wunder…

Midori Hayakawa ist genauso alt wie Mila und wächst in der Serie gemeinsam mit ihr heran. Anfangs gibt es Konflikte zwischen den beiden Mädchen, da Midori ins Volleyball-Team kommt und beabsichtigt, Mannschaftskapitänin zu werden. Bald werden Midori und Mila jedoch beste Freundinnen und bilden somit das gefürchtete Angriffsduo der Mannschaft. Midori lebt allein mit ihrem Vater, der sich um Geld keine Sorgen machen muss. In der Schule ist Midori nicht ganz so gut wie Mila. Außerdem ist Midori sehr impulsiv.

Nakasawa spielt ebenfalls in der Volleyballmannschaft von Mila und Midori und ist mit den beiden gut befreundet. Nakasawa hat ein recht burschikoses Temperament und typisch für sie ist ein seitlicher, geflochtener Zopf mit einer grünen Schleife.

Herr Hongo ist der Trainer der Fujimi-Volleyballmanschaft. Das Team um Mila & Co. ist die erste Mannschaft dieses Sports, das er trainiert. Zuvor hat er eine Baseballmannschaft angeleitet. Er zeichnet sich durch harte Trainingsmethoden und ungewöhnliche Strategien aus.

Tsutomu ist Milas Cousin zweiten Grades und versteht sich sehr gut mit Mila. Er schreibt für die Schülerzeitung und ist als Schülersprecher sehr beliebt an der Fujimi-Schule.

Mitamura spielt in der Fußballmannschaft und ist dort Kapitän. Er ist ein guter Freund von Tsutomu und versteht sich auch mit Mila und Midori ganz ausgezeichnet. Mitamura unterstützt Mila bei technischen oder strategischen Problemen.

Hintergrundinfo zu Mila Superstar

Im Dezember 1969 wurde die erste Folge im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Als Vorlage diente den Regisseuren Fumio Kurokawa und Eiji Okabe die Manga-Reihe Atakku No. 1 von Chikako Urano. Der erste Band des Mangas wurde ein Jahr vor dem japanischen Serienstart veröffentlicht. Die deutschen Zuschauer mussten jedoch deutlich länger auf die Volleyball spielende Schülerin der Fujimi Highschool warten. Erst im Jahre 1993 schaffte es die Serie Mila Superstar endlich zu uns. Drei der 104 Folgen von Mila Superstar wurden im deutschen (und amerikanischen) Fernsehen jedoch nicht ausgestrahlt. Dabei handelt es sich um die Folgen 18, 19 und 34, die als zu hart empfunden wurden. Auf der mittlerweile in Deutschland erschienen DVD sind diese drei Folgen enthalten, allerdings ohne deutsche Synchronisation. Die Anime-Serie Mila Superstar wird unter anderem auch als Wegbereiter für den Shōjo-Sport-Manga angesehen. Die Serie war einer der ersten beliebten Sport-Mangas, deren Hauptzielgruppe Mädchen sind. (AH)

Deine Bewertung
?
Bewerte diese Serie

Schaue jetzt Mila Superstar

im abo
Ab 0.99€ im Monat
1Staffel
Staffel 1101 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Mila Superstar
Mehr Infos: SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter
39,99€
Kaufen
1Staffel
Staffel 1101 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Mila Superstar
Mehr Infos: SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter
7,99€
Kaufen
8Staffeln
Staffel 113 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 213 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 313 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 413 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 513 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 612 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 712 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 812 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Mila Superstar
Mehr Infos: SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter

Alle Staffeln von Mila Superstar

Cast
Crew
Regisseur/in
Regisseur/in

1 Video & 9 Bilder zu Mila Superstar

Mila Superstar - Intro (Deutsch)
Abspielen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Mila Superstar

6.3 / 10
853 Nutzer haben die Serie im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
10
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
0
Nutzer sagen
Hass-Serie
58
Nutzer haben sich diese Serie vorgemerkt
5
Nutzer schauen diese Serie gerade
7.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung
Ab 29. Oktober im Kino!Zombie - Dawn of the Dead