Gefährten

War Horse (2011), US Laufzeit 146 Minuten, FSK 12, Drama, Kinostart 16.02.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.8
Kritiker
34 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.4
Community
1717 Bewertungen
146 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Steven Spielberg, mit Jeremy Irvine und Tom Hiddleston

Das equine Kriegs-Epos Gefährten erzählt die ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem jungen Mann und seinem Pferd, die durch den Ersten Weltkrieg getrennt werden, um einander unter großen Entbehrungen zu suchen.

Handlung von Gefährten
Ein Gefährte ist für gewöhnlich jemand, mit dem man gemeinsam eine längere Reise bzw. Fahrt unternimmt. Weniger verbürgt ist, dass der Ursprung des Wortes auf der ‘Gefahr’ beruht. Dennoch treffen beide Bedeutungen auf Gefährten zu, die Geschichte zweier Freunde vor dem epischen Hintergrund des Ersten Weltkrieges.

Im Falle von Albert Narracott (Jeremy Irvine) ist nicht der Hund des besten Freund, sondern ein Pferd, das auf den Namen Joey hört. Die beiden sind unzertrennlich. Doch als der Krieg ausbricht und jeder seinen Beitrag leisten muss, wird Joey an die Kavallerie verkauft und aufs Festland für den Kriegseinsatz verschifft. Albert ist untröstlich und setzt alles daran, seinen Joey wiederzufinden. Für beide Gefährten bricht eine entbehrungsreiche Odyssee an, die sie auf unterschiedlichen Wegen durch die Kriegswirren führt.

Hintergrund & Infos zu Gefährten
Gefährten (OT: War Horse) ist die Effekt geladene und gleichsam gefühlvolle Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuches von Michael Morpurgo aus dem Jahre 1982 (2007 auch als Bühnenstück adaptiert), welche eindeutig die Handschrift des ewigen Wunderkindes Steven Spielberg trägt. Mit Gefährten wird einem Geschöpf die Ehre erwiesen, die ihm im Kriegseinsatz so häufig verwehrt blieb: dem Pferd. Tatsächlich ist die Geschichte der klassischen Kriegsführung untrennbar mit dem Einsatz des Pferdes verbunden und im Falle der Kavallerie namengebend (vgl. frz. cheval = Pferd). Die Tierschützer seien allerdings beruhigt: In gefährlichen Szenen von Gefährten wurden keine echten Pferde verwendet, sondern in aufwendigen Arrangements kraft CGI zum Leben erweckt.

Gefährten ist nicht der erste Film, in dem ein Pferd der eigentliche Star ist. Zu erinnern sei auch zum Beispiel an Der schwarze Hengst oder Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg. Zu ersten Kriegsehren kam dann aber doch der weiterhin führende beste Freund des Menschen: Lassie in Lassie – Held auf vier Pfoten. (EM)

  • 152
  • 152
  • War Horse
  • Gefährten
  • Gefährten

Mehr Bilder (37) und Videos (12) zu Gefährten


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Gefährten
Genre
Anti-Kriegsfilm, Buddy-Film, Drama, Kriegsfilm, Pferdefilm
Zeit
Erster Weltkrieg
Ort
Frankreich
Handlung
Abenteuer, Alte Freunde, Angriff, Armee, Beste Freunde, Britische Armee, Deutscher Soldat, Einsamkeit, Erwachsenwerden, Freundschaft, Front, Gasmaske, Gefahr, Jugend, Jugendlicher, Kampf, Kampfeinsatz, Kavallerie, Krieg, Militär, Militärische Ausbildung, Neue Freunde, Odyssee, Offizier, Pferd, Rekrut, Schlacht, Schützengraben, Sergeant, Soldat, Suche, Truppen, Verkaufen, Verletzung, Wahre Freundschaft, ungleiche Freunde, Überlebenskampf
Stimmung
Berührend, Ernst, Spannend
Verleiher
Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
Produktionsfirma
Amblin Entertainment, The Kennedy/Marshall Company

Kritiken (27) & Kommentare (141) zu Gefährten

Fans dieses Films mögen auch