Gesichter des Todes

Faces of Death (1978), US Laufzeit 86 Minuten, FSK 18, Horrorfilm, Exploitation Film, Kinostart 04.09.1981


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
2.0
Kritiker
6 Bewertungen
Skala 0 bis 10
2.6
Community
390 Bewertungen
38 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von John Alan Schwartz, mit Michael Carr und Samuel Berkowitz

Erster Teil der “Gesichter des Todes”. Es geht um spektakuläre Todesfälle, die angeblich echt sein sollen. Der Effekt der angeblichen Echtheit wird verstärkt, indem verschiedenste Filmtechniken verwendet werden, unter anderem Super-8.

  • Gesichter des Todes - Bild 6337717
  • Gesichter des Todes - Bild 6337703
  • Gesichter des Todes - Bild 5589532
  • Gesichter des Todes - Bild 5589518

Mehr Bilder (8) und Videos (0) zu Gesichter des Todes


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Gesichter des Todes
Genre
Splatterfilm, Mondo-Film
Handlung
Leiche, Sekte, Sterben und Tod, Suizid, Tod eines Tieres, Todeskandidat
Stimmung
Hart, Verstörend
Zielgruppe
Über 18 (Gewalt)
Verleiher
Avis
Produktionsfirma
F.O.D. Productions

Kommentare (35) — Film: Gesichter des Todes


Sortierung

Kommisar-X

Kommentar löschen

Wenn (grosstiels/alles) fake ist, ist es ein Alptraum auf Bilder.

Dennoch ein Making of:
https://www.youtube.com/watch?v=NQb94rGtA44

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Popelspecht

Kommentar löschen
kein Interesse

Mein Bruder und seine Kumpels hatten den mal laufen, als ich noch ein kleiner Popel war und gerade mit meinen Masters-Figuren auf dem Boden rumwuselte. Hat mich nicht sonderlich beeindruckt, der Film. ^^
P.S. Hauptsächlich erinnere ich mich an den Ärger, den mein Bruder von unseren Alten dafür bekommen hat, der war schlimmer.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Andy Dufresne

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Das filmische Äquivalent zu einer undichten Urinflasche:
Einfach nur eine eklige, komplett sinnfreie, total unnötige Sauerei.

bedenklich? 38 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 25 Antworten

jollyroger

Antwort löschen

Hat bei mir nur deshalb 0,5 Punkte bekommen, damit er nicht auf meiner Hassfilmliste auftaucht. Das erklärt deinen Schnitt @Zwiebel.:D


Andy Dufresne

Antwort löschen

@Lukas: Absolut :)
@jolly: Du bist also der Schnittnachobenzieher! :D


tobiderboss

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

langweilig

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

buddahsmokah

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Öde der Film... hat hier und da ein paar wirklich fiese scenen aber wer weiß schon was da echt ist/war. Mit dem Affen hatte ich übrigens am meisten Mitleid da war der Fallschirmspringer im Vergleich so ein YouTube video wo ich ein bisschen schmunzeln musste weil es so trocken aussah ...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

primatemike

Kommentar löschen
kein Interesse

Wer kennt ihn nicht, den Streifen für den perversen Spanner in uns. So ziemlich jeder hat einen der Teile mal als Schulkind gesehen und konnte danach nicht mehr aufhören darüber zu reden (schuldig im Sinner der Anklage).
Wer sich nun aber dieses Werk wissentlich nochmals genüsslich reinzieht (fein bis zu Ende anschaut und ne Tüte Chips frisst), um danach über die kranken Wichser zu urteilen, die sich soetwas antun- DER hat wirklich Hilfe verdient.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

beast667

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Vorhersage 0.0 Hassfilm. Nach einem schönen Sonnentag zum Abendessen gesehen. Was soll ich sagen? Ich bin froh, dass meine Intelligenz nur teilweise in den Streik getreten ist, bei soviel Schwachsinn, und ich mein Steak auch ohne Gehirnfunktionen geniessen konnte. Glückwunsch MP Vorhersage hat genau gepasst.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 6 Antworten

pischti

Antwort löschen

Ich habe ihn mir letzte Woche vorgemerkt, jetzt bin ich aber gespannt. Ich meld mich bei Dir wenn ich ihn gesehen habe ^^


beast667

Antwort löschen

bin gespannt ob er Dir gefällt.


Riese96

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Viel 'Fake' und wenig 'Reales'!
Was soll man sagen/ schreiben?!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Riese96

Antwort löschen

Ich sollte meine Kommentare wohl immer ausführlich schreiben, aber naja was soll's?!
Ohne mich hier groß rechtfertigen zu wollen, hier eine kurze und knappe Erläuterung:
Die meisten Szenen sind ziemlich hart und abstoßend, dazu wird der Film als Doku verkauft, obwohl (wie schon erwähnt) der Großteil der Aufnahmen nicht echt waren. Somit wird reales mit gespieltem vermischt und das finde ich nicht nur verwirrent sondern auch ziemlich fragwürdig!
Wenn du einen Film sehen möchtest der dich schockiert, dann sieh dir ''A Serbian Film'' an--der bringt dich an deine Grenzen!
Ja ich bin 1996 geboren und heute 17 Jahre alt!!


Maniac131

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Da ist er nun. "Gesichter des Todes", der Schulhofschreck von 1978. Das bemerkenswerteste an diesem Film sind wohl die Gerüchte, welche über ihn verbreitet wurden, damit ihn auch ja jeder ansieht (jeder der sich traut natürlich). Lustigerweise sind es die selben Kleinsthirne, die sich heute künstlich darüber aufregen, die ihn damals geil auf Blut und wegen seiner angeblichen Echtheit angesehen haben. Dabei ist der Film nicht einmal der Rede wert. Zugegeben, die Fakes sind gut gelungen und widerlich aber es drängt sich einem die ganze Zeit über eine Frage auf: was soll der Schwachsinn eigentlich. Um wirklich kontrovers zu sein ist er viel zu substanzlos, bietet keinerlei Diskussionsgrundlage und für einen Splatterfilm wäre er viel zu geschmacklos und künstlich ernst. Kurz gesagt: der Film ist langweilig.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TinaCocaine

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

"Hassfilm" wäre ein bisschen übertrieben...Ich war sehr jung, als ich "Gesichter des Todes" das erste Mal sah und hätte ihm damals womöglich 10 Punkte gegeben, weil er mich einfach unendlich verstört und schockiert hat, so sehr, dass ich noch einige Tage daran zu beißen hatte. Man war damals einfach "cool", wenn man so hart war, sich den Streifen anzusehen. Inzwischen bin ich nicht mehr in der Pubertät und halte die Doku einfach nur noch für widerlich und absolut grausam. Es sagt einiges aus über Personen, die "Gesichter des Todes" mit einer sehr hohen Punktzahl bewerten. Ich finde den Film total geschmacklos und völlig zu Recht wurde er in vielen Ländern verboten...

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

TinaCocaine

Antwort löschen

Das darfst du dir gerne denken :-) 0 Punkte wollte ich nicht vergeben, weil ich den Film einfach nicht hasse. Er hat mich früher sehr aufgewühlt und was mich dermaßen prägt, kann ich nicht hassen...


primatemike

Antwort löschen

Mein Anliegen war nicht dir den Film schlecht zu reden... Sondern lediglich o.g. Bemerkung zu überdenken... ;)


Heng Snoup

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

"Ich bin der meinung, dass die regierung diesen Komplex des strafrechtes überdenken sollte." - in bezug auf die todesstrafe in den USA

ich weis zwar nicht wie man früher über die todesstrafe gedacht hat, aber in betracht auf die heutige denkensweise der menschen ist dies das dümmste zitat, dass ich in einem film gehört habe, welches auch noch ernst gemeint war. ich frage mich wie der komische arzt, der den "film" oder die "dokumentation" erzählt bloß auf diese absolut unglaubliche weisheit gekommen ist.
kommen wir dann mal zum "film" selber:
ich muss zugeben, dass der film zu beginn einen gewissen reiz hatte und die abgründe der gesellschaft und auch der welt allgemein gut darstellt. allerdings hätte man auch versuchen können unnötig ekelhafte bilder,die filmisch betrachtet recht wertlos sind, nicht zu zeigen, z.b. sekundenlanges zeigen eines enstellten körpers in der gerichtsmedizin, und solche szenen kommen noch mehrfach vor. zudem fand ich die ganzen tierschalchtungsszenen einfach nur verachtend bezüglich der gezeigten szenen der selben tötungsmethode... warum muss ich mir mehrmals angucken wie einer kuh bei lebendigem leib der hals aufgeschnitten wird? 1 mal reicht ja wohl voll und ganz.
nebenbei bemerkt, ich habe den film nicht zu ende gesehen, nicht weil er mir zu brutal war, nein ich bin abgehärtet und konnte damit ganz gut umgehen, mir wurde es nur zu monoton und menschenverachtend die ganze zeit zuzuschauen wie menschen und tiere grausam getötet werden. ob die szenen echt sind oder nicht spielt dabei keine rolle.
meiner meinung nach einer der unnötigsten filme überhaupt, nicht weil er so schlecht ist wie peinlichkeiten ala disaster movie, sondern einfach weil sowas kein mensch sehen will und vor allem weil jeder weis das es sowas gibt, wozu also noch in einem film anschauen, wenn ich mir gedanklich ein bild von solchen dingen amchen kann?!
ein film den man nicht braucht und nicht gesehen haben muss auch wenn ein gewisser reiz da ist.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

primatemike

Antwort löschen

"wozu also noch in einem film anschauen, wenn ich mir gedanklich ein bild von solchen dingen amchen kann"
Gute Frage... Deine Antwort?


Heng Snoup

Antwort löschen

Ich persönlich finde keinen Grund, aber es gibt bestimmt welche, die dieses Wiederliche und Abartige interessant finden. War bei mir anfangs auch so, aber irgendwann hat es mir gereicht.


Teezy123

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Der erste Teil der Doku wird von so vielen gehasst, aber irgendwie kennt ihn trotzdem jeder... Egal.
Dass hier keineswegs alles real ist, sollte mittlerweile bekannt sein.
Und auch wenn mich hier einige verachten werden, aber einen gewissen Charme/Reiz oder was auch immer kann man diesem Machwerk nicht absprechen.
Fazit: wohl einer der meist gehassten aber auch meist gesehenen Filme :-)) abartiger Müll mit Charmefaktor ;-(

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Simon Moon

Antwort löschen

Nur ungeliebte Pubertierende brauchten das bevor es das Internet gab und sie vor 20:00 h ins Bett mussten.


Teezy123

Antwort löschen

wo ist die Verbindung zwischen ungeliebt und Pubertierende und diesem Film ?


Oliver0403

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Man kann ja von "Gesichter des Todes" halten, was man will. Für mich stellt der erste Teil eine teilweise recht interessante Doku dar. Die Szenen sind zum Teil gefakt, teilweise aber auch echt. Ich war durch die Bilder nicht abgestoßen, sondern teils betroffen, teils aber auch unterhalten. Zum einmal anschauen gehts, aber mehr auch nicht.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

goddess.pain

Kommentar löschen
kein Interesse

Ich wollte den in meinem Pubertät immer sehen, dachte damals aber das sei alles echt.
Wenn ich wüsste, dass das alles Fake ist, würde ich es mir wohl ansehen, aber Teile davon sind trotzdem echt oder was??

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

countcount

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

In meiner Jugendzeit ließ ein Kumpel diesen "Film" auf seiner Geburtstagsparty im Hintergrund laufen.... Ich habe es nie verstanden warum er so einen Dreck mochte.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

goddess.pain

Antwort löschen

im hintergrund.... leute gibts..


Sigmund

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Das Abstoßende an dieser Reihe ist ihr Konzept, ausgerechnet den wohl intimsten Moment im Leben eines Menschen – seinen Tod – in pornografischer Manier als Gafferobjekt auszustellen.
Ein medialer Tiefpunkt ohnegleichen.

bedenklich? 38 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

moelus

Antwort löschen

well, well... Mister Freud


Falkenfluegel

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Früher mal aus Neugierde gesehen. Aber auch nur davon und von den selbst gestreuten Gerüchten der Echtheit lebt der Film. Da erzählt ein Jugendlicher dem Anderen "Boah da gibts son Film da zeigen die echte Tötungszenen" und schon sieht die Neugierde. Grenzen ausloten gehört zum erwachsenwerden dazu und daher wundert es mich nicht das dieser Film so bekannt ist. Letztendlich ist es purer Gewaltvoyeurismus ohne sonstigen Sinn oder Kontext. Zum Glück wusste ich schon damals das das niemals echt sein kann und somit hat es mich nicht sehr getroffen. Ekelhaft ist es trotzdem.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Shyamalan

Antwort löschen

Bei mir war das auch so; ich bin auch nur aus Neugier den ersten Teil geguckt. Das war aber auch der letzter. Wie kann man sowas gut finden und angucken???


TheCineast

Kommentar löschen
kein Interesse

Spiegel-Artikel drüber gelesen, Titel:
"Die langweiligsten Filme der Welt"

Beschreibung:
"Möglicherweise ist dieser Schocker der geschmackloseste Film, der je gedreht wurde. "Gesichter des Todes" zeigt über die volle Länge wahllos zusammengewürfelt Todesarten von der Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl über Kannibalen, die Menschenfleisch verzehren, bis hin zu einem unglaublich blutigen Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer unter ein Auto gerät und buchstäblich in Fetzen gerissen wird.

Was davon echt ist, ist bis heute nicht genau geklärt. Der Spezialeffektemann behauptet 60 Prozent seien nachgestellt, der Regisseur spricht von 90 Prozent. Mit Sicherheit aber ist diese Serie von unzusammenhängenden Grausamkeiten ein absolut stumpfsinniges Filmerlebnis. "

Und das tut sich jemand an? Nein, danke!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

primatemike

Antwort löschen

Nicht nur das!!! Die betreffenden Personen urteilen dann auch noch über andere, die sich den Film ebenfalls gegen alle Vernunft angeschaut haben. Klingt paradox? Ist aber so...


Fu-Jay

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Ich bin zu intelligent für so einen Dreck!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Reaper13

Antwort löschen

Ich nicht :D


Imagination

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Aufgrund des Artikels "Mein erstes Mal ... mit Ekel" kam mir dieses 'Meisterwerk' wieder in den Sinn - und mit ihm ein schrecklicher Tag meiner Kindheit. Der Realität wegen dokumentarisch gehaltender (Alb-)Traum für jedwede Perverslinge und Satanisten; ein einziger Haufen Menschen- und Tierverachtung. Einer der wenigen Filme, die ich abbrechen musste, weil ich nicht mehr konnte, nicht mehr wollte...

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 6 Antworten

Glücksritter

Antwort löschen

Die Szene war zwar gestellt, aber das 'Gericht' gibt es wirklich: Affenhirn gilt in Südostasien, speziell Borneo als Delikatesse. Es wird gelöffelt, lauwarm, während der Affe angeblich noch lebt.


BabyFirefly

Antwort löschen

Irgendwie kommen wir immer dann auf das Affenhirn zu sprechen, wenn wir grade essen



Fans dieses Films mögen auch