Komasaufen

Komasaufen (2013), DE Laufzeit 89 Minuten, Drama


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
1 Bewertungen
Skala 0 bis 10
3.8
Community
95 Bewertungen
14 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Bodo Fürneisen, mit Markus Quentin und Oliver Mommsen

In dem TV-Drama Komasaufen versucht ein Jugendlicher seine familiären und schulischen Probleme mit exzessivem Alkoholkonsum zu kompensieren, was nicht lange gut gehen kann.

Lukas (Markus Quentin) ist 15 Jahre alt. Seine Eltern leben getrennt und mit Karsten (Oliver Mommsen), dem zielstrebigen und karriereorientierten Freund seiner Mutter Beate (Aglaia Szyszkowitz), kann er sich nicht so recht arrangieren. Viel lieber würde Lukas zu seinem Vater Jochen (Kai Scheve) ziehen, der eine Autowerkstatt hat. Generell hat Lukas nicht sonderlich viel Erfolg im Leben, auch unter Gleichaltrigen findet er kaum Anerkennung.

Als Lukas’ Vater einen geschäftlichen Erfolg mit seinem Sohn feiern möchte, lernt der 15-Jährige zum ersten Mal den Genuss von Alkohol schätzen. Auch in seiner Clique gehört Alkohol zur Selbstverständlichkeit. Und plötzlich erscheint Lukas alles so viel einfacher, wenn er seinen Kummer und seine Sorgen einfach wegtrinken kann. Er wird auch etwas mutiger, denn er will der attraktiven Sylvia (Anna Lena Klenke) näher kommen. Doch Lukas ahnt nicht, welche Folgen der exzessive Alkoholkonsum mit sich bringen kann. (AP)

  • Komasaufen
  • Komasaufen
  • Komasaufen
  • Komasaufen

Mehr Bilder (40) und Videos (0) zu Komasaufen


Cast & Crew

Regie
Schauspieler

Kommentare (14) — Film: Komasaufen


Sortierung

Recha13

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ich verstehe nicht, wieso ihr alle so rummeckert. Ich finde den Film echt ergreifend, in der Story wird zwar auch eine Botschaft mitgebracht (Zuviel Alkohol ist schlecht), aber das ist es doch was die Botschaft sein sollte! Niemand kann Menschen verbieten, Alkohol zu trinken, meinetwegen so lange, bis man lallend auf den Tischen steht. Aber verantwortungsbewusst. Und dazu gehört die eigenen Grenzen zu kennen, aber erstmal auszureizen! Und wozu zuviel dann führen kann wird mMn auch sehr emotional an Sylvia deutlich!
Vielleicht mag ich den Film auch nur deshalb, weil ich mich persönlich sehr mit der Hauptperson identifizieren kann (Trennung, zuviel Alkohol, etc.)...
Wollte den Film nach all den Bewertungen eigentlich nicht schauen, trotzdem hat es mich gereizt und ich muss sagen: Ich wurde nicht enttäuscht!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

abendrot

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Fängt nicht schlecht an und ist auch solide besetzt wie gespielt, allerdings verlagert sich der Schwerpunkt des Films ab der Mitte von Hauptdarsteller Lukas plötzlich auf das trinkende, schwangere Mädchen, so dass man den Eindruck bekommt, das Drehbuch hätte keine Lust mehr darauf, Lukas' Story abzuhandeln und habe sich einen neuen Fokus gesucht. So bleibt alles, was Lukas betrifft (Familienprobleme, Trinkproblem, Gruppenzwang etc.) am Ende komplett auf der Strecke. Dafür taucht man umso mehr in den Alltag der ziemlich unsympsathischen Sylvia ein. Was von Lukas' Rolle, die am Anfang umso intensiver aufgebaut worden ist, übrigbleibt, ist gerade mal eine Funktion als Steigbügelhalter.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

natedb

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Ja, ja, Opa Bodo weiß Bescheid, wie es um die saufenden, bekifften, orientierungslosen Teens steht. Das hier ist schon ab der ersten Minute unerträglich blöd, taugt am Anfang aber noch als gute Lachnummer. Nach zwanzig Minuten oder so reichte es mir aber auch mit der Fremdschämerei... "Am Ziel vorbeigeschossen" ist in diesem Fall weit untertrieben.

bedenklich? 15 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

VisitorQ

Antwort löschen

sehenwill!


natedb

Antwort löschen

Sieh mal, hab ein Geschenk für dich XD
http://www.youtube.com/watch?v=oxACU1VB8Y0


uncut123

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

da ist garnichts mit viel saufen...ist einfach ein jugenddrama das man halt kennt...gut fand ich das es kein happy-end gab

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

FlintPaper

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Zu diesem Film wurde schon alles gesagt. Moralischer Zeigefinger, Holzhammer-Rhetorik, plumpe Figuren von belanglosen Darstellern gespielt. Im Ansatz natürlich nett gemeint, doch das hilft natürlich keinem. Was bis zum Finale rumkommt: Die Kids saufen also, weil sie in der Pubertät sind, Druck in der Schule und Stress im Elternhaus haben. Wow! Bahnbrechende Erkenntnisse. Nur geeignet für Menschen, die den bevorstehenden Rausschmiss aus dem Gymnasium tatsächlich als dramatischen Höhepunkt einer 'spannenden' Geschichte empfinden können.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cruzha

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Satz mit x, das war wohl nichts. Die ARD versucht, zig verschiedene Probleme in einen Film zu packen und scheitert grandios. Schwangerschaft mit fünfzehn, dauernd besoffen mit fünfzehn, Scheidungskind mit fünfzehn. Irgendwann reicht es, und irgendwann ist schnell klar, dass weder Darsteller noch Drehbuch das alles auch nur halbwegs glaubwürdig vermitteln können.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

boogers3

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Bisher hab ich kaum einen Film gesehen, der es schafft,
ein so ernstes Thema so lachhaft und realitätsfern zu vermitteln...
Das deutsche Feierabendfernsehen ala ARD ist zwar selten für gute Filme bekannt, jedoch haben mir Filme wie zum Beispiel Homevideo, welcher das weit aus besser macht, dass dieser Film wenigstens ein bisschen was taugt... Jedoch haben es die Macher wahrscheinlich zu gut gemeint und sind dabei völlig übers Ziel hinausgeschossen.
Durch diese übertriebenen Inszenierungen ( nach einem Bier besoffen über die Straße laufen, kotzende Schüler auf dem Pausenhof,...) fühlen sich die 'älteren' Generationen nur noch mehr bestätigt ( 'Alkohol ist böse' , 'unsere Kinder sind Assis' ) und die Jüngeren können nur den Kopf schütteln.

--> http://memecrunch.com/meme/QN3K/komm-hor-auf/image.png

bedenklich? 10 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

boogers3

Antwort löschen

Aber wenn die es machen ist es ja zum Glück ok :) ;))


Andy Dufresne

Antwort löschen

Bei denen ist es Konsens, ja... :)


Copacabanasun

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Hab ich letzte Nacht gemacht mit Freunden. War sau geil. Okay nicht direkt Komasaufen aber saufen schon. Nur heute Morgen nicht das war unschön aber das ist die Strafe dafür wenn man das Leben leben will. - Bevor wer hier aufschreit, das Kind säuft. Bin über 18 und kratze schon sehr dicht an der 30!!! Aber ich sehe bei weitem Jünger aus. - JAWOHL! -
...........................................................................
Der Film aus sich nun ja, war nicht so wirklich prickelnd und gut inszeniert. Wie erwartet hat ARD ein wichtiges Thema, gegen die Wand gefahren. - Die Idee war gut aber es fehlte doch sehr an Feingefühl.
...........................................................................
Fazit: Rülpz ! ! ! ....ups ' %)...Tschuldigung.

bedenklich? 20 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 9 Antworten

Gewitter.Kind

Antwort löschen

Will mir vielleicht jmd. die Aussage des der Schlussscene vermitteln? Fande den Cut sehr hart gesetzt...


The Freewheelin Fonda

Antwort löschen

Seh den ja jetzt erst den Kommi,
wollte zuerst auch sowas schreiben aber dann wär hier ein meega Aufschrei wegen meinem Alter gewesen ;)
@Gewitter:
Der dumme Schluss sagt einfach:
,,Siehste Alkohol ist voll scheiße, wenn du damit anfängst sterben deine Freunde, DESHALB mach das was deine ELtern sagen und nichts anderes"
Deshalb am Ende der dumme Schluss mit der Kletterwand!


niceeddy

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Wieder mal der missglückte Versuch eines öffentlich-rechtlichen Senders, ein komplexes Thema (hier werden gleich mehrere abgehandelt) in 90 Minuten dem grundsätzlich aufgeschlossenen und überaus kritischen deutschen Zuschauer nahe zu bringen...ich gebs auf.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hauptdarsteller

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Was war das denn bitte für ein Stumpfsinn. Schlecht gespielt, medizinisch und psychiatrisch schlecht recherchiert und natürlich wurde die Moralkeule auch wieder ausgepackt. Der Drehbuchautor hätte mal besser die Finger von der Wodkaflasche lassen sollen. Das Thema ist Akuteller denn je aber die Umsetzung war mangelhaft. Alkohol ist ein gutes Lösungsmittel! Es löst Familien, Beziehungen, Ehen, Arbeitsverhältnisse und deine Persönlichkeit. Das ist die Realität, alles andere sind schlecht gemachte Problemfilme wie dieser.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

The Freewheelin Fonda

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

,,Sagt ihnen der Begriff Komasaufen etwas?"
,,Lukas, du trinkst momentan zu viel"

So sieht die Welt in einem ARD-Mittwochsabendfilm aus.
Ein 15 Jähriger Junge, der zu hause Probleme mit seinen Eltern hat, keine Freunde hat und dessen Noten in den Keller gehen, greift zur Flasche und versucht seine Probleme mit Alkohol zu bekämpfen.

Joa, so weit sieht das alles noch ganz Normal und realitätsnah aus, wenn das ARD dann nicht die riesige Klischeekeule auspacken würde und ein eigentlich wichtiges Thema ins Lächerliche zieht.

Der junge Lukas wird nach zwei Mischbier natürlich sofort übermütig und fühlt sich stärker und selbstbewusster als zuvor, daraufhin wird er in kürzester Zeit zum Trinker und hängt in fragwürdigen Freundeskreisen rum.
Dann kommen aber natürlich die Standardbeispiele von übermäßigem Alkoholkonsum dazu, Vandalismus, ohnmächtige Freunde die nur noch Kotzend in der Ecke liegen und Krankenhausaufenthalte.

(Nebenbei sollte erwähnt werden, dass man als Jugendlicher natürlich leicht an härtere Sachen rankommt, es in einem normalen Laden aber NICHT so aussieht.
Jugendlicher der 14-16 ist: ,,YOYOYO Alter, 8 von den Wodkaflaschen da!"
Verkäufer: ,,Moment mal Bürschchen, bist du denn schon 18?"
Jugendlicher:,, Yo natürlich, raste mal nicht!"
Verkäufer(ohne einen Ausweis zu sehen): OK!)

Die Darsteller in dem Drama sind ganz ok, die Aussage des Films bleibt zwar oberflächlich aber erfüllt irgendwo ihren Zweck, wenn sie am Ende jedoch auch viele ,,Jugendliche saufen nur und machen sonst nichts" Meinungen durch unglaubwürdige Szenen bestätigt.

Diese ganzen Klischees und lächerlichen Dialoge führen dazu, dass man den Streifen dann auch leider überhaupt nicht Ernst nehmen kann und er durch seine Lächerlichkeiten auch unbeabsichtigt lustig wirkt.
(Nach den ersten par Minuten rief doch tatsächlich ein Kumpel von mir an,,Hey guckst du grad auch,,Komasaufen"? Der Typ ist voll die Pussy und ist nach zwei Mischbier besoffen!")

Dass die Botschaft des Films also nicht wirklich für Jugendliche ankommt, hätte man sich aber auch so denken können.
Bei den älteren Generationen wird er dann viele Jugendklischeebilder erhärten, die so wie hier gezeigt nicht zutreffen, was wieder zeigt dass diese typischen ARD-Fingerzeigmoral Filmchen
nicht wirklich Sinn machen.

bedenklich? 38 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 31 Antworten

SKURRIL

Antwort löschen

Ah! Du meinst so Becks Lemon und son Kack, den man mit 14 trinkt? Ich dachte halt, du meinst ein Radler oder n Russen oder ähnliches. Sagt man das in Düsseldorf auch so?


SKURRIL

Antwort löschen

BTW: Augustiner Forever. Bestes Bier der Welt! :D


Birti

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Leider habe ich das Ende verpasst, ich konnte es nicht mehr ertragen den Kids beim saufen zu zu gucken, schrecklich! Wer spoilern mag was in den letzten 5 Minuten passiert, danke.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Hauptdarsteller

Antwort löschen

Der Streifen lässt sich wohl nur mit mind. 2.0 Promille im Blut ertragen, wenn überhaupt ...Wenn du es nicht ertragen kannst, wie die Kids im Film saufen, dann müsstest du in der Realität, wenn du mal draußen herumläufst, Scheuklappen aufhaben. Die Kids saufen alle und alle schauen weg. Der Film jedoch war ein schlechter Ratgeber. Mir ist schon ganz schlecht von diesem unprofessionell recherchierten Drama und das ganz ohne Alkohol. Na dann Prost


Birti

Antwort löschen

Es ist wohl eher ein Bewußtmacher, als Ratgeber.


ToombZiege

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Dieses Drama schießt einfach komplett am Ziel vorbei. Alle Charaktere sind kompromissbereit to da fullest, nur diese dämlichen Teenager machen im Film einfach alles falsch, was man falsch machen kann. Ganz furchtbar plakativer Nonsense.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Isostar2k

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Übelst Klischeebeladen. Mit "Gut gemeintes, hölzernes Bauerntheater" hat Vincent Vega in den News den Nagel auf den Kopf getroffen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch

Homevideo Homevideo DE 2011
Gravity Gravity GB/US 2013
Kriegerin Kriegerin DE 2011
Prisoners Prisoners US 2013