Fight Club

Fight Club (1999), US Laufzeit 139 Minuten, FSK 18, Drama, Thriller, Kinostart 11.11.1999


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.7
Kritiker
104 Bewertungen
Skala 0 bis 10
8.5
Community
54870 Bewertungen
619 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von David Fincher, mit Brad Pitt und Edward Norton

David Finchers Adaption Fight Club nach dem gleichnamigen Roman von Chuck Palahniuk entlässt Brad Pitt & Edward Norton in die Wirren ihrer Zeit.

Handlung von Fight Club
Eine ganze Generation von Männern, die Zweitgeborenen der Geschichte, wanken durch ihr Leben auf der Suche nach einem Sinn, einer Aufgabe, einer Erfüllung ihrer selbst. Doch ein Ziel scheint es in der deprimierenden Konsumgesellschaft nicht zu geben. Auch der von Edward Norton verkörperte Protagonist und gleichzeitiger Erzähler gehört zu diesen verlorenen Seelen, die ungelenkt ihr Dasein fristen. Als er jedoch eines Tages Tyler Durden (Brad Pitt) kennenlernt, soll sich alles ändern. Der von beiden Junggesellen ins Leben gerufene Fight Club, entfesselt ungeahnte Möglichkeiten, die jedoch ebenso unkontrollierbares Ausmaß annehmen. Aus der Rache an der modernen Zivilisation wird schnell ein Kleinkrieg, der seine Opfer fordert. Nicht einmal die verruchte Marla Singer (Helena Bonham Carter) vermag sich diesem unaufhaltsame Treiben zu entziehen.

Hintergrund & Infos zu Fight Club
Die Romanadaption der entsprechenden Literaturvorlage von Chuck Palahniuk durch Regisseur David Fincher gehört nicht nur zu den Kultwerken der späten 1990er Jahre, sondern nimmt ebenfalls die Rolle eines Reflektions-Mediums dieser Zeit ein. Kritik am Zeitgeist der Konsumgesellschaft sowie dem vorherrschenden Kapitalismus ist folglich zur Genüge vorhanden und zudem verarbeitet das Werk ebenfalls faschistische, nihilistische, anarchistische und buddhistische Motive. Darüber hinaus verzichtete David Fincher auf einen klassischen orchestralen Score und engagierte – ähnliche wie später Trent Reznor und Atticus Ross für The Social Network und Verblendung – das Musiker-Duo The Dust Brothers für den Soundtrack. Zur musikalischen Untermalung des Finales diente der Song Where is my mind der Indie-Band The Pixies. (MH)

  • 37795279001_2110727297001_901868133-149-1358863364806
  • 37795279001_2110727316001_901868133-4269-1358864672099
  • Fight Club - Bild 6455896
  • Fight Club
  • Fight Club

Mehr Bilder (35) und Videos (7) zu Fight Club


Cast & Crew


Kommentare (608) — Film: Fight Club


Sortierung

anna.bottcher.3

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Super Film mit guten Schauspielern :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Hart, intelligent, spanend, cool-Nur wenig Streifen schaffen es, das alles zu vereinen, Fight Club ist einer von ihnen.

Im Fight Club treffen sich Menschen, um sich zu Prügeln. Was sich zuerst nach einem banalen Hau-Drauf Film anhört, ist viel tiefgründiger als gedacht.

"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, ALLES zu tun!"

Zitate wie dieses hören sich zuerst nur so dahingesagt an, sind dabei allerdings trotzdem alle auf ihre eigene Art und Weise wahr: Wenn man nichts mehr hat, worum man Angst hat, dann kann man alles tun, ohne Konsequenzen zu fürchten. Hätten wir also niemanden den wir lieben, nichts, was wir noch mögen und auch unsere Zukunft und unser Dasein uns egal wäre, dann wären wir zu allem fähig.
Der Streifen erzählt die Geschichte eines Mannes, der die komplette Anarchie, den Ausbrauch aus dieser Gesellschaft anstrebt.
Fight Club ist ein sehr harter Film, aber es geht ihm nicht darum, möglichst viel Blut spritzen zu lassen oder grobe Gewalt zu zeigen, stattdessen kritisiert der Film unsere Gesellschaft auf intelligente Art und Weise ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen und genau das macht den Streifen so einzigartig.

Die Darsteller passen wie die Faust aufs Auge, Edward Norton und Brad Pitt hauchen den Charakteren erst das nötige Charisma ein und spielen hier absolut genial.
Zudem schaut sich der Film trotz Überlänge enorm kurzweilig.
Der Twist am Ende kündigt sich war im letzten Drittel schon das eine andere Mal an, ist aber dennoch absolut genial und löst Gänsehaut bei mir aus.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

wertikaner

Antwort löschen

Oh=)! Der kriegt dich.Sehr sehr gut . Die Atmosphäre ist gerade zu genial und dicht.Ein wenig Kammerspielartig..ein perfekt minimalistisches Ende. Eine Atemberaubende reise durch die Nacht..Gibs ja fast gar nicht dass du den noch nicht kennst=)


Troublemaker69

Antwort löschen

Dann muss ich mir den wohl mal ansehen =) Ja, ich hab schon die eine oder andere filmische Bildungslücke :D Aber das mach ich bei den unbekannten Filmen wett ;)


Maniac

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Manipulativ, Gnadenlos und zum Nachdenken anregend.
Das Zeug zum Klassiker hat Fight Club meiner Meinung nach aber nicht.
Die Haupt-Eigenschaft eines Klassikers ist die, das er nach jeder Sichtung immer und immer wieder aufs neue beeindruckt und fesselt. Dies war meine dritte Sichtung und ich muss sagen das Fight Club im Vergleich zur Erstsichtung doch deutlich an Boden verloren hat. Beim ersten Mal mag die Story sicherlich beeindrucken, war ja bei mir auch so. Dieses Gefühl hatte ich nun jedoch nicht mehr.
Unterhaltsam war es dennoch ohne Frage wieder denn der Film ist bestens besetzt und keiner der Akteure, ganz besonders die Hauptprotagonisten leisten sich irgend eine Schwäche. Die Schauspielerische Darbietung ist eine Klasse für sich. Die Handlung ist mit extrem brutalen Einlagen versehen. Dennoch ist die Härte der Fights nicht das Hauptaugenmerk des Films. Vielmehr fährt er auf der sozial-kritischen Schiene, stellt die Gesellschaft förmlich an den Pranger, was Fight Club definitiv von sämtlichen Filmen seiner Art unterscheidet und auch deutlich abhebt.
Alles in allem ist Fight Club ein kultiger Streifen und macht auch heute, 14 Jahre später immer noch Spass. Aber wie bereits erwähnt für mich kein Klassiker für die Ewigkeit.

bedenklich? 10 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

Maniac

Antwort löschen

@wertikaner
mag sein, sicher war ich auch mal jung um nicht zu behaupten das ich alt bin, aber derart eskaliert ist es dann Gott sei Dank doch nicht ;)


Maniac

Antwort löschen

Hab ich ja ebenfalls erwähnt das mir der Film immer noch Spass macht, hab ihn nun zum 3 mal gesehen, ich denke das spricht für den Film denn Unfug würde ich mir bestimmt keine 3 mal ansehen...


John3101

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Einer der Filme unserer Generation.Allein die Erzählweise macht den Film zu etwas ganz besonderem.Es ist ein Film der mit archaischer Gewalt in unseren Alltag bricht und alle Konventionen umkrempelt.Er prangert die alltägliche Lebensweise der heutigen Generation an wie kein Film vor ihm.Übermut,Chaos,Seife lautet das Motto des Film. Der Film der die Meinungen der Kritiker extrem spaltete.Die Einen Lobpreisten ihn während die Anderen ihn als "Macho Porn" bezeichneten.Fincher zelebriert er mit diesem Film seine Höchstform.Allein das Intro macht den Film Sehenswert!Ganz bsonders angetan hat es mir Edward Norton der mit seiner Rolle des Namennlosen Erzählers glänzt und hin und wider Sprüche ablässt wie z.B. er sei Sklave seines "Ikea-Nestbautriebes"geworden.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MetalFan92

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ein Film mit einer geilen Story, super Besetzung, Humor und einen hammer Twist.
Fight Club muss man einfach gesehen haben denn hier passt einfach alles. Sehr gut durchdacht von Anfang bis Ende.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

kingdomsknight

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen und kannte ihn zuvor auch nur vom Namen her. Da er allerdings ziemlich weit oben auf meiner von Moviepilot erstellten "Top 100" - Liste stand und diese mich bis jetzt nie enttäuscht hat, habe ich mir den Film Mal ausgeliehen.

Da ich keinerlei Infos über den Film hatte, habe ich aufgrund des Namens und der Bilder, die ich hier bei Moviepilot sehen konnte, mit einem Kampf-Film gerechnet.
Aus diesem Grund hatte mich auch bereits der Einstieg des Films ziemlich verwirrt und ich war nach ca. 30 Minuten in Begriff den Film wieder auszuschalten.

Nach einiger Zeit wurde mir jedoch klar, dass es in diesem Film um mehr als nur Prügeleien gehen muss und Aufgrund der Botschaft, die der Film verbreitet, gefiel er mir langsam immer besser.

Dann kam der Plot-Twist, mit dem ich absolut nicht gerechnet hatte, und hat mich noch ein Mal mehr planlos zurückgelassen. Als sich jedoch gegen Ende des Filmes alles aufklärte, wurde mir erst klar, wie tiefsinnig und komplex dieser Film wirklich ist.

Insgesamt ist "Fight Club" für mich ein ziemlich merkwürdiger und streckenweise langweiliger Film, der mich jedoch durch eine gute Story und vor allem durch seine Botschaft überzeugt hat. Allerdings werde ich ihn mir wohl mehrmals ansehen müssen, um ihn vollständig zu verstehen!

Wertung: 8,0

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

boris68

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Vor eininger Zeit stieß ich durch moviepilot auf "Fight Club". Um ehrlich zu sein hatte ich den Film bis dato nie wahrgenommen und somit keine Ahnung von all dem Hype.
Ich schaute ihn also ohne großartige Erwartungen, wurde aber nur mäßig unterhalten, fand die Story doch reichlich banal und vergaß ihn recht bald. Neulich kam der Film bei einer Party zur Sprache und ich war anscheinend der einizge (Mann) der dem Film nichts abgewinnen kann. Daraufhin musste ich mir anhören, ich habe den Film nicht verstanden. Nun gut, das konnte ich so nicht auf mir sitzen lassen und begab mich daraufhin ins Internet und versuchte zu recherchieren, was es denn mit dem Film auf sich hat. Anscheinend bin ich nicht der einzige der sich diese Frage stellte, stieß ich doch auf eine Reihe von Diskussionen in den unterschiedlichsten Foren.
Letztendlich hat mich das aber auch nicht weiter gebracht. Es existieren anscheinend eine ganze Reihe von Interpretationsansätzen. In einem ist sich die Fanbase aber einig: Wer "Fight Club" nicht überragend findet hat ihn halt nicht verstanden. ;-)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Lariari

Antwort löschen

Der Satz war aber nicht direkt auf Fight Club bezogen, sondern auf die Allgemeinheit. :D


whitywhite

Antwort löschen

Kein Stress Boris...bis heute gibt es keinen Film der von ausnahmslos Jeden als ausgezeichnet und oder besser angesehen wird. Ist ja auch nicht möglich. Von daher frag deine Freunde mal nach deren Interpretationen. 1. wirst du merken, dass wahrscheinlich die Hälfte dieser Leute sich selbst keine Gedanken über diesen Film gemacht haben und eben nur Mitläufer sind und vor allem 2. entsteht vielleicht eine interessante Diskussion und wer weiss...vielleicht steigt deine Sympathie diesem Film gegenüber nach einer zweit Sichtung.


Content

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Wer diesen Film nicht kennt hat was nachzuholen.
Streckenweise erscheint der Film total langweilig und ohne Sinn, doch am Ende klärt sich alles auf und man ist nur noch sprachlos, da man mit so einem Ende nicht ansatzweise gerechnet hat.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Sunny1

Antwort löschen

Kann ich genauso wie du es sagst unterschreiben :)


Masseltoff

Kommentar löschen

Deine Freunde über Fight Club : " 10 ... 10 ... 10 ... 10 :D
Und ich kenne den Film noch nicht mal, muss wohlnachgeholt werden :O

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Gungrave

Antwort löschen

Masseltoff! :D

passt..


TheBlackBrain

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

"Fight Club" ist für mich der Film der Filme. Er hat einfach alles was ein Film so braucht. Um den Film zu bewerten reicht ein Wort. Genial...

So mehr muss man dazu nicht schreiben.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sunny1

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Am Anfang wusste ich nicht genau, worauf der Film hinaus will, was aber im Laufe des Filmes schnell klar wird.
Und die Grundaussage von Fight Club, frei zu sein und sich von nichts, aber auch wirklich gar nichts unterkriegen zu lassen, finde ich sehr schön. Musste noch lange über diese Grundaussage im Nachhinein nachdenken.
Das Ende hat dann aber noch mal alles rausgerissen und die Handlung einmal komplett gewendet. Wenn ich Fight Club jetzt noch mal sehen würde, dann mit gaaaaanz anderen Augen und aus einer völlig anderen Perspektive.
Wer den Film guckt muss sich auf sehr viel Gewalt und Spannung einstellen und vor allem auch, dass er völlig verstört von Fight Club wieder in die"normale" Welt entlassen wird. Lohnt sich auf jeden Fall sich den anzuschauen! :)

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ElsaWaltz

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Unglaublicher Film. Genial umgesetzt.

"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, ALLES zu tun!"

Unglaublich

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

freakualizer

Antwort löschen

Wird beim nächsten (spät. übernächsten) Gucken bestimmt Lieblingsfilm, oder warum fehlt der halbe Punkt? :)


ElsaWaltz

Antwort löschen

wahrscheinlich :D bin immer noch zusehr vom Ende geschockt. Aber ja, das kann (und wird wahrscheinlich) passieren ;)


Inspector

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Unglaublich guter Film! Mega gute Schauspieler und ein innerer Kampf so geil umgesetzt!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

inceptionfan

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

"Fight Club" ist ganz klar einer der besten Filme aller Zeiten! Der Film lebt einfach von diesem genialen Schauspiel von Edwart Norton und Brad Pitt! Aber auch der restliche Cast ist durchweg grandios. Besonders Helena Bonham Carter sticht hier noch einmal enorm hervor. Ich habe fast alle der berühmtesten David Fincher-Filme gesehen, aber "Fight Club" ist meiner Meinung nach definitiv sein bester Film und ich finde, dass er damit auch "Sieben" in vielen Punkten übertrifft. Die Story ist fesselnd von Anfang bis Ende, weshalb der Film auch über die 130 Minuten recht kurzweilig ist und dabei nie vorhersehbar ist. Dabei hat "Fight Club" eine genial bedrückende Atmosphäre, die von dem Soundtrack perfekt unterstützt wird. Noch dazu gibt es hier oftmals extrem gute Kamerafahrten zu bewundern, die man so noch nicht gesehen hat. Die Auflösung zum Schluss ist natürlich ebenfalls sehr gut gelungen. Der einzige Kritikpunkt wäre für mich wenn dann nur, dass einige Momente am Ende nicht mit dem Rest des Films mithalten können, aber nur deswegen will ich dem Film keinen Punkt abziehen. Dieser Film bleibt einem dank vieler kultiger Momente und dem teilweise großartigen Humor definitiv in Erinnerung!
Fazit: Wahnsinnig geniales Schauspiel von Brad Pitt und Edwart Norton, geniale Inszenierung und sozialkritische, fesselnde Story-"Fight Club" erhält ganz klar von mir 10 Punkte und ist definitiv ein Muss!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

jonas.ro.71

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ich möchte zu diesem Meisterwerk gar nichts sagen, außer ANSCHAUEN.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

matthias.od

Kommentar löschen

und nach diesem Film wünschen sich viele auch ausbrechen zu können aber machen es dann doch nicht, weil der Alltag sie wieder einholt und sie nach 1-2 Tagen merken, dass das ja doch nur ein Film ist und man ja nicht wie ein Obdachloser ohne Job leben kann. traurig ist es. Man braucht einfach Geld und ein Job um durchzukommen wenn man nicht gerade reiche Eltern hat. man denkt man will auch so leben aber kann nichtmal eine 2 Nächte ohne sein Bett aushalten.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Tuncer

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Hier kommt keiner zu kurz. Gelungene Kampfszenen; anspruchvolle Dialoge und Gedankenspiele; sowie schauspielerische Meisterklasse von Mister Pitt sorgen für einen absoluten Kultklassiker der neueren Filmgeschichte. Mega!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

soundso.diesdas

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Wer den Film gesehen hat, ihn genial findet und eine darauf aufbauend wirklich gute und vernünftige Gesellschaftsanalyse hören will, sollte sich diesen Typen anhören. Ist auch nicht platt oder einfach nur Anti, es wird dem wahren Kern des Films wirklich gerecht!
https://www.youtube.com/watch?v=0CQ1ed7jvGE

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DeNiro2K13

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Absoluter Lieblingsfilm :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

andreas.rieth.71

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Einer der besten Filme die ich jemals gesehen habe.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch

Sieben Sieben US 1995
Memento Memento US 2000
The Game The Game US 1997
Collateral Collateral US 2004
Black Swan Black Swan US 2010