Fight Club

Fight Club (1999), US Laufzeit 139 Minuten, FSK 18, Drama, Thriller, Kinostart 11.11.1999


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.7
Kritiker
106 Bewertungen
Skala 0 bis 10
8.5
Community
55891 Bewertungen
668 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von David Fincher, mit Brad Pitt und Edward Norton

David Finchers Adaption Fight Club nach dem gleichnamigen Roman von Chuck Palahniuk entlässt Brad Pitt & Edward Norton in die Wirren ihrer Zeit.

Handlung von Fight Club
Eine ganze Generation von Männern, die Zweitgeborenen der Geschichte, wanken durch ihr Leben auf der Suche nach einem Sinn, einer Aufgabe, einer Erfüllung ihrer selbst. Doch ein Ziel scheint es in der deprimierenden Konsumgesellschaft nicht zu geben. Auch der von Edward Norton verkörperte Protagonist und gleichzeitiger Erzähler gehört zu diesen verlorenen Seelen, die ungelenkt ihr Dasein fristen. Als er jedoch eines Tages Tyler Durden (Brad Pitt) kennenlernt, soll sich alles ändern. Der von beiden Junggesellen ins Leben gerufene Fight Club, entfesselt ungeahnte Möglichkeiten, die jedoch ebenso unkontrollierbares Ausmaß annehmen. Aus der Rache an der modernen Zivilisation wird schnell ein Kleinkrieg, der seine Opfer fordert. Nicht einmal die verruchte Marla Singer (Helena Bonham Carter) vermag sich diesem unaufhaltsame Treiben zu entziehen.

Hintergrund & Infos zu Fight Club
Die Romanadaption der entsprechenden Literaturvorlage von Chuck Palahniuk durch Regisseur David Fincher gehört nicht nur zu den Kultwerken der späten 1990er Jahre, sondern nimmt ebenfalls die Rolle eines Reflektions-Mediums dieser Zeit ein. Kritik am Zeitgeist der Konsumgesellschaft sowie dem vorherrschenden Kapitalismus ist folglich zur Genüge vorhanden und zudem verarbeitet das Werk ebenfalls faschistische, nihilistische, anarchistische und buddhistische Motive. Darüber hinaus verzichtete David Fincher auf einen klassischen orchestralen Score und engagierte – ähnliche wie später Trent Reznor und Atticus Ross für The Social Network und Verblendung – das Musiker-Duo The Dust Brothers für den Soundtrack. Zur musikalischen Untermalung des Finales diente der Song Where is my mind der Indie-Band The Pixies. (MH)

  • 37795279001_2110727297001_901868133-149-1358863364806
  • 37795279001_2110727316001_901868133-4269-1358864672099
  • Fight Club - Bild 6455896
  • Fight Club
  • Fight Club

Mehr Bilder (35) und Videos (7) zu Fight Club


Cast & Crew


Kommentare (628) — Film: Fight Club


Sortierung

beast667

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Mir ist scheissegal wie Ihr den Film findet, denn ich finde Ihn genial. Wer etwas anderes denkt: Fickt euch einfach und denkt euch euren Teil. Und ja: Die Nummer ist genial Ihr Ficker..... Für mich einer der besten Filme aller Zeiten. Und das zu Recht. “You’re not your job. You’re not how much money you have in the bank. You’re not the car you drive. You’re not the contents of your wallet. You’re not your fucking khakis. You’re the all-singing, all-dancing crap of the world.” THX

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Amazing

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Einer der besten Filme aller Zeiten.
Und DER beste plot twist aller Zeiten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Desmond42

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Interessante Idee, toll umgesetzt, und dazu kommt noch die Tatsache, was für viele kleine Details, Easter Eggs und witzige Hintergrundgeschichten zu den Szenen es hier gibt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Nebular65

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

An Fight Club kommt Man nicht vorbei. Ich hatte ja etwas Bedenken, dass dieser Film meine Erwartungen nicht erfüllt. Guckt man bei Moviepilot unter "Filme entdecken", dann springt einem Fight Club ins Auge.
Die Handlung von Fight Club ist eigentlich ganz einfach. Eine Gruppe bildet einen Club, wo sie sich vermöbeln. "You do not talk about Fight Club" Das heißt, ich darf nicht mehr über die Handlung verraten und das ist auch gut so.
Der Punkt mit der einfach gestrickten Handlung hat mich am Anfang (am Anfang!) ziemlich gestört. Weiterhin wird einem die Filmmusik während der gesamten Laufzeit quasi ins Gesicht geprügelt. Nie hätte ich gedacht, dass ich den Film am Ende so gut bewerte.
Wie gesagt, am Ende. Niemand sollte die zweite Hälfte des Films unterschätzen. An Gewalt, Genialität, Komik, krassen Momenten und Obszönität kaum noch zu übertreffen.
Ich empfehle jeden diesen Film, dem ein paar brutale Effekte nichts ausmachen. Fight Club gehört definitiv zu den Pflichtfilmen, das ist einfach eine Tatsache.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Bobby.Pumpgun

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Spoiler an:
ich hab mich selbst vermöbelt merks aber nicht....
Spoiler aus
jaja schon klar
öde und ich weiß nicht was sonst noch alles

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Mr.Magoo

Antwort löschen

Dein Spoiler ist schon arg böse :-), er verrät in einem Satz auch schon den ganzen Inhalt des Films.


Tobsen7

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Hier gibt es keine Szene bei der ich sage dass sie gut ist, weil einfach der KOMPLETTE Film absolut genail ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

uncut123

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

hab mir heute endlich die b-ray geholt....fight club war mein erster dvd film den ich mir je gekauft habe (musste damals ein kumpel kaufen weil ich noch zu jung war) und hab natürlich immer noch die alte dvd hier liegen berwerte ihn jetzt neu weil die x-tras einfach cool sin und das bild /ton der b-ray voll überzeugen einer der besten streifen die je gemacht wurden ohne punkt und komma

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

M4STR0

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Dieser Film zeigt, wie stark dein Gehirn dich täuschen und manipulieren kann und dies würde in "Fight Club" perfekt gezeigt.

Die Besetzung war grandiös und obwohl ich Edward Norton Fan bin (der auch gut geschauspielert hat) finde ich, das Brad Pitt in diesen Film eine überragende schauspielerische Leistung gezeigt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

B.Snyder

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Ein großartiger Film. Ich habe selten einen Film gesehen bei dem ich so viel nachgedacht habe über den Inhalt,die Dialoge, die Ansichten. Sehr sehr tiefgründig. Der "Fight Club" ist mehr als ein Boxclub für Männer mit Problemen. Er ist quasi eine Religion. Schauspielerisch top,tolle Story. Ein Must-See.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chlamydomanu

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Dieser Film wird einmal späteren Generationen Auskunft geben über die Befindlichkeit unserer westlichen Wohlstandsgesellschaft um die Jahrhundertwende 20/21. Jhdt. Auch kann ihm eine gewisse visionäre Kraft nicht abgesprochen werden, siehe z. B. die Schlussequenz (von 1999 !).
Ein ganz großer Wurf ist hier gelungen. Als sehr wohltuend empfinde ich die völlige Abwesenheit jeglicher Biederkeit und jeglichen Biedersinns, welche ja doch vielen US-Produktionen unfreiwillig anzuhaften scheinen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LoveMovies

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich war überrascht wie gut mir der Film gefällt!!!
Man sollte sich von dem Titel nicht täuschen lassen, denn der Film ist viel mehr als nur ein "Fight Club"! Leider, denke ich wird der Film oft falsch verstanden. Die wahre Botschaft des Films zu verstehen ist wohl nicht so leicht wie es auf den ersten Blick scheinen mag ;) Wenn ich diesen Film mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich !!!EHRLICH!!! sagen. Man sollte bei diesem Film zweimal hinsehen, viele viele Überraschungen und so viel Inhalt!!! Unbedingt mehr als nur einmal ansehen! Meiner Meinung nach exellente schauspielerische Leistung von Brad Pitt, besonders Edward Norton aber auch Helena gefällt mir sehr gut. Sogar ein "Happy End"! Die romantischste Explosion, die ich je gesehen habe :D Einiges ist mir erst später aufgefallen... aber darüber schweige ich lieber... just watch and you will see... Was soll ich sagen einfach nur Genial!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

A-vienna

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Es wurden schon so viele Kritiken zu Fight Club geschrieben, deshalb will ich mich kurz halten : Einfach Grandios !!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

harryjerryy

Antwort löschen

tolle wurst


Filmentdecker

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Starker Film! Nur zu empfehlen. Ich hatte am Ende des Films das Gefühl leicht verwirrt zu sein, da viele Fragen offen blieben...finde das Ende etwas unpassend aber den Rest mit einem weiten Spannungsboden aufgebaut sehr gut!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Filmentdecker

Antwort löschen

Sry da hatte ich mich vertippt! Natürlich ist der Film besser zu bewerten :)


TheBosshammer

Antwort löschen

Entschuldige dich nicht bei mir; bei David Fincher vielleicht :)
Und wie der besser zu bewerten ist! ;)


JohnBishop

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Was kann ich noch so zu Fight Club sagen, außer Top Film.
Ich beginne einfach mal mit dem, was mir am schnellsten positiv aufgefallen ist, der Stil, damit meine ich vor allem die Erzähl-Art. Diese hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und mir sofort Spaß gemacht.
Als nächstes komme ich zu den Schauspielern...was soll ich sagen außer wow. Brad Pitt und Edward Norton spielen beide hier einfach nur unglaublich genial.
Ein weiterer Punkt der mir schnell ins Auge gefallen ist, ist die Thematik. Diese interessiert mich immer sehr und auch dieser Film schafft es mich mit seiner Thematik absolut in seinen Bann zu ziehen.
Auch weiß der Film mich mit seiner Cleverness in einem Moment total zu verwirren, um mich im nächsten Moment abzuschrecken und im darauffolgenden mich einfach nur zu begeistern. Oftmals sind es auch die Dialoge, die es mir angetan haben, diese sind ebenso stark, absolut eines Zitates würdig und unterstreichen den Charakter des Films noch einmal brillant.
Kommen wir nun kurz zu einem kleineren Highlight, welches der Film für mich beinhaltet, der Soundtrack. Dieser gefällt mir von Beginn an und wird auch sehr gut eingesetzt.
Das Letzte auf was ich eingehen möchte ist der Twist des Films, aus Spoiler-Gründen werde ich ihn nicht benennen, aber kurz auf ihn eingehen, denn er stellt mit einen zentralen Teil der Geschichte. Für mich war der Twist in ein paar Szenen klar erkennbar und in anderen wiederum teilweise sogar wiederlegt worden, dennoch ergibt alles am Ende einen Sinn, bis zu diesem muss man sich aber gedulden. Meiner Meinung nach gibt es nach dem Twist auch eine Veränderung der Charaktere und damit beginnt der Film für mich eine Wendung zu nehmen die ich trotz der Anfangsszenen nicht erwartet hatte.

Warum also keine 10 Punkte? Diese Frage kann ich einfach beantworten. Wie bei vielen großen und guten Filmen, fehlt mir bei Fight Club einfach die persönliche Verbindung, deshalb bewerte ich andere Filme höher, ähnlich hoch oder gleich, die andere sehr viel schlechter bewerten würden.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BleedingSoul

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Einer der besten Filme, die je gedreht wurden. Edward Norton sogar noch n Tick besser als Brad. 10/10

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Feindbild_Mensch

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Hervorragende, hintergründige Handlung, Spannend, actionreich und ein paar Lacher waren auch drin...

Einer der Kultfilme schlechthin!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

thomas.trexx

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Ich kann die Begeisterung nicht nachvollziehen... hat sich zwischenzeitlich ganz arg gezogen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ben-adar

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Der Film ist genial (8 Punkte). Besonders die erste Hälfte des Filmes ist der Hammer. Man ist gespannt, was genau mit dem Erzähler los ist und wie es mit ihm (und Tyler) weitergeht. Doch dann geht plötzlich alles viel zu schnell. (Achtung Spoiler!) Plötzlich besteht eine ganze Truppe von Menschen, die nun "Angriffe" auf die Bevölkerung machen. Man erfährt, dass es noch viele andere Clubs gibt und erlebt zum Abschluss, wie einige Häuser zerstört werden (was eigentlich ziemlich egal ist). Und was soll die lächerlichen Szene, wo sich der Erzähler durch die Wange schiesst. Was will der Film mit dieser Szene genau sagen? Kann man multiple Persönlichkeitsstörung beseitigen, indem man sich durch die Wange schiesst? Ist der Erzähler dank dieser Aktion nun geheilt?
Frage: Hat jemand von euch während dem Film anschauen sich auch überlegt, ob all die Helfer auch bloss eine Einbildung des Erzählers sind? (Ende Spoiler).

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Trivialis

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Dieser Film ist dämlich, die Parolen kann sich jeder ausdenken, die Kapitalismuskritik ist komplett unausgegoren, Brad Pitts Figur ist mehr als overacted und der ganze Plot entbehrt jeder Logik. Da steckt nichts dahinter, nur Effekt, Effekt, Effekt, dazu dann noch diese bescheuerten Kampfchoreos ergibt in seinem Gesamtbild die finale Kulminierung wieso mich das amerikanische Kino inzwischen mehr als anödet. Jede Figur aus diesem Panoptikum der Weltsicht eines nie Erwachsengewordenen ist komplett eindimensional (SPOILER wieso liebt helena bonham carter den schizo-edward so sehr? null motiviert wieso folgen alle tyler so sehr? er ist doch komplett schizo, schlägt sich permanent selbst zusammen wenn er nie schläft (tyler arbeitet ja nachts) wieso ist er dann so leistungsfähig? hat nichts mehr mit human being zu tun Wann wurden all die Fight Clubs gebildet?SPOILER ENDE), der Film stinkt nur so vor major plot holes. Nichts wird erklärt, weil es nur um den Effekt geht und das alles ist auch noch so gemacht cool und so sehr gewollt. Zum Hassfilm reichts wiederum nicht, da Helena Bonham Carter und Edward Norton leider zu gut dafür spielen. Habe den Film jetzt zweimal gesehen und mir wird immer mehr klar, dass Tyler Durden eine nie aufgearbeitete Allmachtsphantasie aus der Pubertät ist, die wohl viele plagt, wie die Resonanz auf den Film vermuten lässt. Nur meine Erkenntnis, vielleicht sehe ich den Film auch unter dem falschen Gesichtspunkt. SPOILER Und ganz ehrlich, wie auf die Augen gedrückt ist das mit der Persönlichkeitsstörung. Das BüroIch spaltet uns von der Realität ab, in jedem von uns schlummert ein Tyler Durden. Serious, Fincher? SPOILER ENDE

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Pumpkincanon

Antwort löschen

muss dir leider zustimmen! hab den film mit ein paar freunde gesehen und inmitten des Filmes habe ich mir nur gedacht (SPOILER! oh nee ,sag mir nicht er ist Shizophren ...nee was rede ich den da...das ist doch ein purer Actionfilm und so etwas würde gar nicht passen SPOILER ENDE)
leider endete es so wie ich es befurchtet hatte ....das lustigste an der Geschichte war ,dass ich laut sagte ,,man war der Film langweilig'' und alle haben mich dann mit Todesblicken angeguckt XDD wurde den Film mit 5.5 bewerten ,da ich Helena Bonham Carter und Brad Pitt so unglaublich finde *^*


Trivialis

Antwort löschen

dann erkläre mir doch bitte den Storybackground, also filmisch Fincher hatte davor n Riesenerfolg mit Se7en, den ich auch für komplett überbewertet halte, und gesellschaftlich war dieses "Jeder bekommt ein Haus", grob gesagt, das macht den Film aber nicht besser...und dass der Plot jeder Logik entbehrt habe ich ja mit meinen Fragen an den Film bewiesen


SimonSupertramp28

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Unfassbar guter Film!
Habe ihn mindestens schon 8,9 mal gesehen, immer wieder genial!
Ein Meisterwerk !

Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt…

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch

Sieben Sieben US 1995
Memento Memento US 2000
The Game The Game US 1997
Collateral Collateral US 2004
Black Swan Black Swan US 2010