Zu Listen hinzufügen

Unleashed - Entfesselt

Unleashed (2005), FR/GB/US Laufzeit 102 Minuten, FSK 16, Actionfilm, Kriminalfilm, Eastern, Thriller, Kinostart 12.05.2005


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
19 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
4895 Bewertungen
78 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Louis Leterrier, mit Jet Li und Morgan Freeman

Danny (Jet Li) ist kein Mensch, jedenfalls wird er nicht wie einer behandelt. Von seinem “Besitzer” Bart (Bob Hoskins) wie ein Hund gehalten, hat sein Leben nur einen Sinn: zu kämpfen, um zu töten. Ohne jede Regung und mit minutiöser Präzision bekämpft er seine Gegner. Für Bart ist es ein lukratives Geschäft, für Danny ist es der einzig ihm bekannte Alltag. Zufällig lernt er den blinden Klavierstimmer Sam (Morgan Freeman) kennen und begegnet einer Welt, in der er Entscheidungen treffen kann, in der er seine Liebe zur Musik entdeckt, in der er erfährt, was es bedeutet, ein Mensch zu sein.

  • 37795279001_1859728092001_th-5061a9ae54eeb0e43cc15856-806787304001
  • Unleashed - Entfesselt - Bild 6409671
  • Unleashed - Entfesselt - Bild 6409643
  • Unleashed - Entfesselt - Bild 8163106
  • Unleashed - Entfesselt - Bild 47450

Mehr Bilder (5) und Videos (2) zu Unleashed - Entfesselt


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Unleashed - Entfesselt
Genre
Actionfilm, Kriminalfilm, Martial-Arts-Film, Thriller
Zeit
2000er Jahre
Handlung
Auftragskiller, Ausbruchsversuch, Blutrache, Demütigung, Fessel, Freiheitsentzug, Gefängnisausbruch, Geisel, Kampf auf Leben und Tod, Klavier, Mord an Mutter, Pianist, Repression, Serienmörder, Sklave, Waise
Stimmung
Aufregend, Eigenwillig, Hart, Spannend
Verleiher
United International Pictures GmbH
Produktionsfirma
Clubdeal Ltd., Current Entertainment, Danny the Dog Prods Ltd., Europa Corp., Qian Yian International, TF1 Films Productions

Kritiken (8) — Film: Unleashed - Entfesselt

JackoXL: Die Drei Muscheln

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

- "Der Trick mit dem Halsband, wie haben sie das angestellt?"
- "Wie meine selige Mutter immer sagte, hol sie dir, wenn sie jung sind."

Luc Besson war mal ein interessanter, sehr talentierter Regisseur, vielleicht einer der besten europäischen Mainstreamregisseure der späten 80er und gesamten 90er Jahre. Mit "Nikita", "Léon - Der Profi" und "Das 5. Element" hat er bemerkenswerte Filme ihrer Zeit geschaffen, doch seit der Jahrtausendwende hat er sich fast ausschließlich als Produzent betätigt. Viele Filme durften sich seit dem mit seinem Namen schmücken, die Qualität seiner Regiearbeiten haben sie nie erreicht. "Unleashed" kann sich auch nicht mit seinen "aktiven" Filmen messen, aber aus dem Brei aus Blödsinn und seelenlosem Actiongegurke hebt sich sein Kaspar-Hauser-Martial-Arts-Filmchen dennoch befriedigend ab.
Die eigentlich ziemlich blödsinnigen Idee um einen wie einen Hund gehaltenen Kämpfer, der bei Abnahme seines Halsbandes wie ein tollwütiger Pittbull alles in Grund und Boden prügelt, hat ein sehr charmantes, tragisches Potenzial. Danny, der mehr wie ein kleines Kind als ein erwachsener Mann wirkt, ist eine konditionierte Kampfmaschine (wie das funktionieren soll darf man nicht wirklich hinterfragen), der wie ein Tier behandelt wird. Als er sich zufällig aus den Fängen seinen "Herrchens" (großartig bösartig: Bob Hoskins) befreien kann, lernt er das Leben abseits seines Käfigs kennen. Das ist natürlich unglaublich naiv und simpel gestrickt, dennoch auf seine Art bewegend. Das liegt ohne Frage auch an der erstaunlichen Leistung von Jet Li. Diese Rolle, so grobkörnig sie auch gezeichnet ist, kann ihm voll abgenommen werden. Er erscheint wirklich mehr wie ein kleines, liebebedürftiges Kind, das endlich in dem Schoß einer Familie gelandet ist.
Das sollte nicht überbewertet werden, in erster Linie ist "Unleashed" natürlich ein Luc Besson Action-Knall-Bonbon, aber mit mehr Seele und Empathie als alles andere, was der geschäftstüchtige Franzose in den letzten Jahren zu verantworten hat. Wie seine Hauptfigur ist die gesamte Handlung etwas kindlich und einfach gebastelt, aber immerhin gibt es hier so was wie eine Charakterisierung, Sympathiewerte, mehr als nur pure Schauwerte. Letztere sind zudem, das lässt sich auch erwarten, nicht schlecht. Rein handwerklich ist "Unleashed" gut gemacht. Die Optik ist zusagend, die Actionsequenzen gut und hart umgesetzt, der Cast prominent und anständig agierend.
"Unleashed" ist so ein Film, der nicht zu Höherem bestimmt ist, aber viel besser durchgeht als die blassen 08/15 Actionkracher, die es sonst am Fließband gibt. Immer mal wieder nett und an und für sich so gut gemacht, dass mehr als eine einmalige Sichtung durchaus drin ist.

16 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

lieber_tee

Antwort löschen

Hirnlose Actionbrot. Ja der ist schon o.k.
Ich finde auch das seine früheren Regiearbeiten Meilensteine waren. Aber auch als Produzent haut der immer wieder (immer noch) echte Hammer raus: 96 Hours, Frontière(s), Kein Sterbenswort, Haute tension. Ich hoffe der bleibt mit seinen alten Tagen weiterhin aktiv, der einzige große europäische Genre-Produzent den Europa hat, auch wenn es unzählige Gurken gibt. Einen guten Film sollte er aber auch mal wieder selbst zu machen.


JackoXL

Antwort löschen

Die von dir genannten sind die klaren Highlights seines Produzentendaseins. Das ist nicht alles doof, aber ich bin schon etwas traurig, dass er seine Qualität als Regisseur nicht fortgeführt hat. Wie du schon sagst, den einen guten Comebackfilm würde ich auch gerne sehen.


Mr.Film: City of Cinema

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Der erste Jet Li Film in dem nicht nur geboxt wird. Das ist wirklich ein schöner brutaler aber auch dramatischer, trauriger film. Ich kann ihn nur empfehlen denn diesen film kann man nicht beschreiben.

1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Julio Sacchi: Das Manifest

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Was Hoskins hier, sattes Cockney bellend, für eine leidenschaftliche, spielfreudige Show liefert, ist beinahe so sensationell wie die Künste Jet Lis. Willkommen zurück, wo Du hingehörst, nämlich ganz oben.

UNLEASHED ist eine mitunter durchaus kompromißlose, etwas selbstverliebt (Jump Cuts und Time Warps bis zum Kragen), aber gekonnt inszenierte Gewaltballade mit traumhaft guten Kampfszenen und wunderbaren Schauspielern. Mehr davon.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

isinesunshine: isinesunshine.de

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Wer Jet Li unterstellt, er könne nur kämpfen, dafür aber nicht schauspielern, der wird in Unleashed - Entfesselt eines Besseren belehrt. Insofern ist der deutsche Titel etwas fehlleitend: bei “entfesselt” denkt man sofort an “drauf losgelassen/-gehetzt”, böse Absichten und Zerstörungswut des Entfesselten und sehr viel Hau-Drauf-Action. Darum geht es in diesem Film allerdings nicht schwerpunktmäßig. Der Originaltitel Danny the Dog ist meiner Meinung nach der passendere, denn der Film beschäftigt sich in erster Linie mit der Person, dem Charakter Danny und dessen Entwicklung. Jet Li spielt diesen Wandel unerwartet eindrucksvoll, emotional und ergreifend.

Kritik im Original 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Bernd Haasis: Stuttgarter Nachrichten Bernd Haasis: Stuttgarter Nachrichten

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Alles richtig gemacht also? Nicht ganz. Die stilisierte Gangsterwelt ist allzu unbarmherzig und blutig geraten, das Idyll vom herzensguten Klavierstimmer und seinem Töchterchen als allzu idealtypische Wunschvorstellung. Und auch in anderer Hinsicht bleibt ein gewisses Unbehagen: Jet Lis Figur erfüllt exakt das Klischee vom unterwürfigen Asiaten, zuerst als willenloser Sklave, dann als willfähriger Nacheiferer westlicher Lebenskultur.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gnislew: Sneakfilm - Kino mal anders

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

"Unleashed - Entfesselt" ist annehmbare Kinokost die Ihr Publikum in jedem Fall finden wird. Leider konnten sich die Verantwortlichen nicht für eine Stilrichtung entscheiden, Jet Li und Morgan Freeman Fans sollten aber unbedingt einen Blick riskieren.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Suchsland: FAZ, FR, filmdienst, Berlin... Suchsland: FAZ, FR, filmdienst, Berlin...

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Mit UNLEASHED gelingt Autor/Produzent Luc Besson und Louis Letterier eine gelungen inszenierte Gewaltballade mit viel Gefühl. Beide Hälften stehen etwas unverbunden nebeneinander - dem Vergnügen des Zuschauers an diesem gekonnten Unterhaltungskino mit kaum Tiefgang tut das wenig Abbruch.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Rochus Wolff: freier Journalist

Kommentar löschen
5.5Geht so

Der Ausnahmekämpfer als Kettenhund: Danny (Jet Li) wird wie ein Tier gehalten und kann sich schließlich aus seinem aufs Kämpfen beschränkten Leben befreien.

Kritik im Original 47 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (70) — Film: Unleashed - Entfesselt


Sortierung

Dr.Hasenbein

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Es ist schon irgendwie erstaunlich wie es "Transporter" Regisseur Louis Leterrier bei "Unleashed - Entfesselt" schafft aus einer 08/15 Haudrauf-Action-Klopperei-Story einen wirklich guten, unterhaltsamen und trotz der im Grunde typischen und einfachen Versatzstücke sehr unterhaltsamen Film zwischen Action und Drama zu schaffen.
Kampfmaschine "Jet Li" trifft auf Charakterköpfe wie "Morgan Freeman" und
"Bob Hoskins"!
Und so wechselt auch der in sehr tristen und grauen Tönen gehaltene Film immer wieder zwischen brutaler Gewalt, Action und Drama hin und her.
Mir hat dieser Kontrast sehr gut gefallen und beweist dass Actionfilme nicht immer komplett dämlich und dumm sein müssen.
Zwar ist natürlich auch "Unleashed" weit von der Realität entfernt, vermittelt aber zwischen den gut gefilmten Kämpfen immer wieder die menschlichen Werte ohne aber zu albern oder abgestumpft zu wirken.
Ein großer Pluspunkt ist natürlich die rasante Inzenierung und die tollen Kamerafahrten die"Leterrier" natürlich aus den "Transporter" Filmen übernommen und sogar verbessert hat.
"Unleashed" ist ein wirklich sehr guter Actionfilm der durch seine etwas ungewöhnliche Mischung aus Action und Drama mal etwas anders und innovativ wirkt!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

michael.lg.52

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Jet Li zeigt eine sehr gute schauspielerische Leistung und die Kampfszenen sind auch lobenswert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

willwallace

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

geile fights besonders die szene auf engem raum,total geil! aber story total langweilig !

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Lili 9ochefort

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Unleashed bietet überzeugende schauspielerische Leistung aller Beteiligten, sicher Morgan Freeman oder Bo Hopkins sind mit ihren Rollen nicht ausgefüllt, weil sie devinif mehr können und das schon sehr oft bewiesen haben, aber hier gilt mein Hauptlob dem Martial Arts Könner Jet Li. Er spielt seine Rolle sehr überzeugend. Wird er vom Stappel gelassen verwandelt er sich in einen menschlichen Kettenhund, und hier sieht seine Mimik brutal, bestialisch aus, aber in ruhigen Momenten wenn er in seinem Käfig nachdenkt hat er einen traurigen, Blick der mir verrät ich weiß nicht was ich hier mit mir oder überhaupt anfangen soll. Ebenso dann die Beziehung die sich zwischen Freeman, Li und seiner Tochter entwickelt, das sieht man deutlich das er nie gelernt hat ein Mensch zu sein, und erst langsam fähig ist eine Beziehung zu anderen Menschen aus zu bauen. Und auch da er dann lernt zu fühlen möchte er nicht mehr in des *Hundehalters* destruktiven Show und Martial Art Kämpfen mitmachen. Und da genau liegt leider das Problem die Story hat gute Ansätze aber so recht harmonieren will das ganze im Gesamtpaket dann doch nicht. Der Film weiß nicht so recht wo er hin will, und für ein Drama fehlt dann doch etwas der Tiefgang, und für einen Martial Arts Film gibt's dann doch zu wenig Action zu sehen. Und wenn gekämpft wird lässt der Film eine gute Choreografie vermissen, viel mehr als Hau drauf Action gibt es nicht zu sehen. Da boten mir Ip Man 1+2, Fearless oder Dargon Tiger Gate weit mehr. Fans von Jet Li (zu dennen ich mich auch zähle) sollten sich den Film ansehen, ich persönlich war nicht soo begeistert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dean.LaChrizz

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Erstklassig . Weiß echt nicht ob ich den Film nicht lieber eine 8.0 geben sollte :/
Aufjedenfall sehnswert :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Copacabanasun

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

"Unleashed - Entfesselt" zeigt Jet Li in Topform. Dazu starke Action-Szenen und eine echt gute packende Geschichte die man erzählt bekommt. Hab mich sehr gut unterhalten gefühlt und ich war überrascht das er mir doch so gut gefallen hat.
.
.
Fazit: Harter, spannender Eastern-Kracher, vor allem für Fans sehenswert.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Lichtlady

Antwort löschen

Das kann ich nur voll und ganz unterstreichen!


dareiDi

Antwort löschen

Jo, schließ mich auch an! Sehr bewegend obendrein.


samet.gii.9

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Etwas unglaubhafte Geschichte, jedoch gut gemachte Kampfszenen die gerne mehr sein könnten. Der Hass von Jet Li hätte mehr sein könnten, bzw. mehr auf die Zuschauer eingehen müssen. Sonst ein guter Film ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

schmi7z

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Eine eher simple gestrickte Story, mit unglaublich gut inszinierten Kampfszenen. Toller Cast mit einem authentischen Jet Li. "Unleashed - Entfesselt" wurde nicht eine Sekunde langweilig und bleibt im Gedächtnis. Ein Film, der die Bewertung "Ausgezeichnet" verdient hat.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Harvey Specter

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Sehr zerstörender sowie verstörender Jet Li in der Rolle des "Hundes". Gute Unterhaltung mit actionreichen Kampfszenen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Zak

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

einer der guten Jet Li Filme

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Catooney

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Die Kämpfe sind klasse und emotional hat mich der Film auch irgentwie berührt.
Jet Li fand ich auf irgenteine Weise sogar süß. Der Soundtrack von Massive Attack war außerdem natürlich einsame spitze!
Diesen Film kann ich mir immer mal wieder ansehen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

erik-weber

Kommentar löschen

"Heute wird ein hervorragender Tag!" :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chmul_cr0n

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Cooler Sound. Ansonsten ordentliches Martial-Arts-Ding.
Hätte aber ein paar mehr Fights vertragen können. Immerhin waren die so gut wie die einzige Stärke des Films.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mac_C_Tiro

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Für einen nicht in Asien entstandenen Jet Li Film ein äußerst gelungener Actionfilm! Die Story ist zwar simpel aber doch packend und verknüpft nicht nur einige sehr ambitionierte Kampfszenen sondern weiß auch Emotional (irgendwie) zu überzeugen. Für Fans von Jet Li bzw. Eastern im Allgemeinen ein guter Tipp!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HulktopF

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

trotz einiger ablauffehler und schwächen hat mich dieser film irgendwie berührt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Oliver0403

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Wow! Das erste mal, dass mir bei einem Film mit Jet Li sogar am Ende die Tränen gekommen sind! Die Rolle, die er in diesem Film spielt, ist zwar neben den Martial-Arts Szenen etwas ungewohnt, aber er spielt sie trotzdem sehr gut. Und Morgan Freeman als blinder Klavierstimmer neben seiner (war es seine Nichte Victoria?) runden das Ganze hervorragend ab. Vor allem wie Danny am Ende mit seiner ehemaligen, ich nenne ihn mal Herrn, abrechnet, ist wie ich finde, sehr gut gelungen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

puma d ace

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Der beste Film von Jet Li,mit guten Kapfszenen, gute Handlung und es gab auch Szenen die sogar traurig waren. Ein Mix aus martial arts-Action und Drama wirklich sehr gut gemacht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gimmick

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Eieiei... was ist denn das?
Martial-Arts Drama mit klassischer Musik Komponente. Gewagter Mix, der aber für mich wunderbar funktioniert, da er genau meine Interessengebiete abdeckt :D
Hier und da ist der Film ein wenig überzogen und auch der Plot ist nicht so das Wahre aber dennoch ist er sehr sehenswert. Ein echtes Unikat. Solche Filme gibts, mit so einer Besetzung, leider recht selten.
Guter Film der seine Punkte verdient hat.

Wenn jemand noch mehr Filme solcher Art kennt, kann er/sie es mich wissen lassen :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RoosterCogburn

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Eine gewisse Orginalität muss ich dem Film zugestehen. Doch nimmt er sich selbst zu ernst. Denn einerseits faszinieren die gut choreografierten Kampfszenen mit Jet Li, andererseits will man dem Zuschauer ein ambitioniertes Drama nahe bringen. Das mit Morgan Freeman und Bob Hoskins auch super besetzt ist. Nur gelingt das Zusammenspiel nicht immer. Aber Produzent und Autor Luc Besson ist bekannt für solche Experimente und ich drücke ein Auge zu.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lastadiel

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Absolut geeignet auch für den Kampfsportfilmabgeneigten - in diesem Film geht es eigentlich nicht um die Kämpfe, sie würzen nur ein wirklich gut durchdachtes, brilliant inszeniertes Gedankenspiel, das auch noch eine sehr schöne Liebesgeschichte hergibt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch