Twin Peaks

Mysterythriller, Drama, Kriminalserie 1990 - 1991

Twin-peaks

Community

8.7Ausgezeichnet 2064 Bewertungen
von 10

Deine Wertung

Bewerte diese Serie

Nach dem Mord an Twin Peaks’ Schönheitskönigin Laura Palmer entdeckt Special Agent Cooper, dass die kleine Stadt übersät ist mit allerlei tödlichen Geheimnissen. Cooper interpretiert einen Traum über den Mörder, trinkt Tee mit der Log Lady, findet im Wald den mysteriösen Ort eines Verbrechens und ist auserwählt, all den Rätseln auf den Grund zu gehen.

edit trailer admin admin Moviemaster:Series

Handlung

In der idyllischen Kleinstadt Twin Peaks wird die Leiche der beliebten Schülerin Laura Palmer gefunden. Da es Hinweise auf einen Serienmörder gibt, schickt das FBI den exzentrischen Special Agent Dale Cooper in die Stadt. Bei seinen Ermittlungen lernt Cooper nicht nur die oftmals eigenartigen und schrulligen Bewohner der Kleinstadt kennen und teilweise sogar schätzen, sondern er bemerkt auch, dass hinter der Fassade der Normalität eine dunkle Macht am Werk ist. Im Laufe seiner Ermittlungen wird er dabei in Ereignisse verwickelt, die nicht nur die verlogene Idylle der malerischen Kleinstadt zerstören, sondern auch sein eigenes Leben entscheidend verändern.

Die Charaktere

Special Agent Dale Cooper, gespielt von Kyle MacLachlan, ist die Hauptfigur der Serie, ein unkorrumpierbarer FBI-Agent, der nach Twin Peaks beordert wurde, um den Mord an Laura Palmer aufzuklären. Er verwendet ungewöhnliche Ermittlungsmaßnahmen und hat eine außergewöhnliche Vorliebe für Kaffee.

Laura Palmer, gespielt von Sheryl Lee, wird zu Beginn der Serie tot aufgefunden, sie taucht dementsprechend nur in alten Videos auf. Sheryl Lee spielt jedoch auch Lauras Cousine Madeleine Ferguson, die nach Lauras Tod in Twin Peaks auftaucht.

Sheriff Harry S. Truman, gespielt von Michael Ontkean, steht Agent Cooper treu zur Seite, um den Mord aufzuklären. Er ist aufrichtig, liebt seinen Job und versucht stets, das moralisch Richtige zu tun. Das gelingt ihm im Privatleben allerdings nicht so ganz, da er eine Affäre mit Sägemühlenerbin Jocelyn Packard hat.

Leland Palmer, gespielt von Ray Wise, ist Lauras Vater, der durch den Tod seiner Tochter zeitweilig den Verstand verliert, und in Folge dessen durch äußerst bizarres Verhalten auffällt.

Donna Hayward, gespielt von Lara Flynn Boyle, war Laura Palmers beste Freundin, die nach deren Tod eine Affäre mit Lauras Freund James Hurley anfängt und immer mehr vom Good Girl zum Bad Girl wird.

Shelly Johnson, gespielt von Mädchen Amick, ist Kellnerin in Norma Jennings’ Diner. Sie ist verheiratet mit dem brutalen Leo Johnson, hat aber eine Affäre mit Bad Boy Bobby Briggs.

Audrey Horne, gespielt von Sherilyn Fenn, ist die Tochter von Benjamin Horne, dem Besitzer des Great Northen Hotel. Sie ist verschossen in Agent Cooper, der mit ihr jedoch aus moralischen Gründen keine Romanze eingehen möchte.

Hintergründe

Die Serie Twin Peaks galt als eines der innovativsten Fernsehformate ihrer Zeit. Ihren Schöpfern David Lynch und Mark Frost war es gelungen, eine bis dato einmalige Mischung zu schaffen, indem sie Elemente amerikanischer Kriminalserien mit ironisch überhöhten Stilmitteln typischer Soap-Operas kombinierten und dem Ganzen zahlreiche surreale und Mystery-Elemente hinzufügten. Ein weiteres Novum war die zusammenhängende Handlung, die sich durch die gesamte Serie zog. Nicht wenige Verantwortliche bezweifelten damals, dass ein solch gewagtes Vorhaben sich zu einem Erfolg entwickeln könnte.

Dennoch wurde die Serie nicht nur künstlerisch, sondern besonders auch kommerziell ein riesiger Erfolg. Oftmals verfolgten wöchentlich mehr als 30 Millionen Amerikaner den Fortgang der Serie und das Rätselraten um den Mörder von Laura Palmer entwickelte sich zu einem Gegenstand des öffentlichen Interesses. Noch heute genießt Twin Peaks einen absoluten Kultstatus und gilt allgemein als stilbildend für zahlreiche anderen Formate wie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI, Ally McBeal oder Ausgerechnet Alaska.


Cast & Crew

Drehbuch

Forum 1 Thema Neues Thema hinzufügen

Antworten Letzter Beitrag
Unklarheiten & Fragen francisco: # Spoiler Ein paar Dinge... mehr 1

Kommentare

über Twin Peaks

RiSiNGxSuN

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Twin Peaks, eine viel gelobte Serie und von vielen als eine der besten Serien aller Zeiten benannt, leider finde ich keinen Zugang zu der Serie, ich habe über 3 versuche gebraucht auch nur den Piloten zu beenden, ich sehe zwar in Ansätzen was so faszinierend an Twin Peaks sein soll aber das hilft mir nicht über das miese Schauspiel die Käsigen Dialoge und die fast schon 70er Jahre Optik nicht hinweg.
Das erzähl tempo ist es schon mal nicht was mich stört da ich True Detectiv für eine der besten Serien der letzten 5 Jahre halte...

Wenn ihr mir helfen könnt meldet euch bei mir...^^

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

xedos666

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Die Urmutter aller guten US-Serien.. Über 20 Jahre ist es her, dass ich alter Sack Twin Peaks seinerzeit im TV das erste Mal gesehen hatte. Und nun war es für mich Zeit, aus durchaus nostalgischen Motiven heraus diese völlig verrückte Mystery-Serie noch einmal auf DVD zu kaufen. Manchmal ist man enttäuscht, wenn man so etwas tut. Ich bin es nicht. Im Gegenteil, David Lynchs abgedrehtes Epos um Schuld, Sühne und das Mysterium verschiedenster Individuen im Mikrokosmos Twin Peaks fasziniert wie eh und je. Man taucht ein, leidet mit, freut sich mit, will richtig guten Kaffee trinken und Kirschkuchen essen. Man will Leo Johnson die Fresse polieren, der Log-Lady ihr Scheit wegnehmen und in den Fluss werfen und die ein oder andere 18jährige Maus schützend in seine Arme nehmen. Was meistens unnötig wäre, denn die Mädels kommen gut allein zurecht. Eigentlich das richtige für lange Winterabende, funktioniert aber auch im Hochsommer. Die Eulen sind nicht das was sie scheinen....

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

timmoe

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Fast pünktlich zum Erscheinen der Serie auf BluRay habe ich mir meinen zweiten Durchlauf gegönnt und bin immer noch fasziniert von der kleinen Stadt mit all seinen Intrigen, skurrilen Charakteren und den mysteriösen Wäldern.
Die zweite Staffel ist aus meiner Sicht etwas lang geraten und beinhaltet ein paar nicht notwendige Subplots, ansonsten kann man den Machern nicht viel vorwerfen.
Ich freue mich nun auf eine erneute Sichtung vom Prequel "Fire Walk With Me" inkl. der hochpreisig angekündigten Deleted Scenes mit 90 Min. Material :-*

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

filmfreak180

Antwort löschen

Genau wegen der schwachen zweiten Staffel mit den ganzen uninteressanten Subplots und dem Overacting einiger Schauspieler definitiv kein Meisterwerk, auch wenn "Twin Peaks" sicherlich sehr prägend für die TV-Geschichte war. Aber David Lynch war leider bisher noch nie mein Fall, obwohl vor allem die erste Staffel eine richtig tolle Atmosphäre aufgebaut hat...


fabian.ehrmantraut

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Sicher ein Meilenstein der Seriengeschichte, aber leider mittlerweile in einigen Bereichen sehr angestaubt. Und damit meine ich nicht nur technische, sondern auch schauspielerische und dramaturgische Aspekte.

Trotzdem unterhaltsam und sehenswert. nur hätte es entweder nur eine Staffel oder mehr als zwei geben müssen. So wirkt es wie zunächst künstlich in die Länge gezogen und dann doch abrupt zu Ende gebracht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Mr.English

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Windom Earl: "Wir beide haben eine Verabredung, hier am Ende der Welt."

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Mr.English

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Gerade das Finale gesehen. Bin total sprachlos, begeistert und verstört gleichzeitig. Eine so packende Atmosphäre wie in fast keiner anderen Folge. Schon der Storystrang mit dem Schlüssel wird super aufgelöst aber das Ende erst. Oh man. Ich komme noch nicht hinter alle Metaphern etc. aber Das was da passiert, ist eigentlich das einzig logische Ereignis, was sich aus der kompletten zweiten Staffel ablesen lässt. Nur hat man es nie bedacht. Ich bitte um Meinungen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

LadyActress

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Idee für ein Halloweenkostüm: Log Lady ...wäre eine interessante Möglichkeit :D
Nur müsste man dann leider die ganze Zeit ein Scheit herumtragen xDD

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

maetti

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Vorhersage 9,8 ....wow,wie recht MP hat von mir glatte 10 :-) super geile Serie

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

FilmFreak2K13

Kommentar löschen

Bin zwar ein Kind der 90er, doch (im Gegensatz zu Akte-X) ging TP völlig an mir vorbei.

Konnte es aber letztes Jahr dank Lovefilm nachholen und musste feststellen dass ich die Serie tierisch langweilig fand. Hab nach 4 oder 5 Folgen aufgehört zu gucken und mir dann den Wikipedia Eintrag durchgelesen^^.

Ne, für mich war das nichts.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Warriv

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Dank Amazon Instant Video habe ich die Serie jetzt in ca. 2 Wochen durchgesuchtet und ich muss jetzt einfach meinen Senf dazu abgeben.
Dale Cooper ist für mich einer der sympathischsten Charaktere der Serien-Geschichte, soviel steht auf jeden Fall fest. Generell war die Charakter-Entwicklung faszinierend. Und der Kaffee erst, den ich nebenbei getrunken habe - Den hätten Sie mal probieren müssen! Und der Kirschkuchen erst! Ein Gedicht! Aber kommen wir zurück zum Senf. Die Kriminalgeschichte rund um Laura Palmer ist fabelhaft inszeniert, ständig öffnen sich weitere Side-Storys, ohne sich zu verlieren. Diese ganzen Liebesgeschichten waren mir zwar stellenweise etwas zu teeniehaft, aber trotzdem irgendwie auf ihre eigene Art und Weise authentisch. Erwähnenswert ist hier besonders die Geschichte rund um Andy, Lucy und Dick (wobei ich Lucys deutsche Stimme auf Dauer schon ein wenig anstrengend fand). Aber ich möchte jetzt nicht zu weit ausschweifen - die erste Staffel hat mich auf jeden Fall in den Bann gezogen, den eine Serie haben sollte, damit ich die zweite Staffel sehen will. Gesagt, getan. Die zweite Staffel bringt die Story immer weiter ins Rollen und witzigerweise hatte ich mir bei einer Folge gedacht, dass jetzt nur noch Agent Mulder fehlt und dann David Duchovny tatsächlich eine Rolle hatte und diese auch wirklich großartig spielte. Leider verläuft sich die Serie aber auch in der zweiten Staffel. Der zweite Teil dieser Staffel war mir dann teilweise doch zu gewollt fantastisch und gestellt. All das gipfelte dann in einer letzten Folge, die für mich eines der schlechtesten Serien-Enden aller Zeiten darstellt. Ich fühlte mich wie auf einem Drogentrip, die Bank-Szene war total vorhersehbar und unnötig, die Donna-Szene war total bescheuert gelöst und von der Cooper-Szene ganz zu schweigen. Die Folge hat mir die Serie am Ende dann doch ein bisschen madig gemacht, wenngleich technisch gesehen die Cooper-Szene wirklich großartig war. Und da kommen wir schon zum nächsten Punkt: Die Technik. Twin Peaks hat sehr viel rumexperimentiert und das ist auch eigentlich immer gut gelungen, klar waren manche Effekte in der heutigen Zeit schon sehr lahm, aber rückblickend hat mir der technische Aspekt doch sehr gut gefallen, bis auf eine Sache: Der Weißabgleich. Gibt es dafür einen tieferen Sinn, der sich mir nicht erschlossen hat, oder warum war in fast jeder Folge, wenn es dunkel war, der Weißabgleich falsch justiert? Das sollte doch eigentlich nicht vorkommen.
Alles in allem hat mir die Serie aber dennoch gut gefallen, nur dass sie mir am Ende ein wenig zu sehr Weltraum wurde.

---------------------SPOILER-ALARM--------------------

War Leland jetzt eigentlich auch in der schwarzen Hütte und ist wieder rausgekommen? Weiß das jemand? Ich meine, sonst hätte Bob ja ihn nicht besitzen können, oder nicht?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Kommentar schreiben | Alle Kommentare (95)


Genre
Mysterythriller, Drama, Kriminalserie
Zielgruppen
Frauenfilm, Männerfilm
Zeit
1990er Jahre