Alki Alki

Alki Alki

DE · 2015 · Laufzeit 102 Minuten · FSK 12 · Drama, Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.7
Kritiker
8 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
150 Bewertungen
9 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Axel Ranisch, mit Heiko Pinkowski und Peter Trabner

In der deutschen Tragikomödie Alki Alki zieht Heiko Pinkowski die Beziehung zur Flasche der Bindung an seine Frau, Kinder und Freunde vor.

Handlung von Alki Alki
Obwohl Tobias (Heiko Pinkowski) in Alki Alki eine Frau (Christina Große) und drei Kinder hat, ist er in Wahrheit mit der Flasche verheiratet. Tobias’ Freund Flasche (Peter Trabner) begleitet ihn überall hin, seit Tobias in seiner Jugend den ersten Schluck Alkohol getrunken hat. Mit ihm ist jeder Disko-Besuch und jede durchwachte Nacht viel schöner – wenn da nur nicht der Kater wäre, der jeder Party unweigerlich folgt. Zwar lässt sich auch dieser mit dem nächsten Schluck bekämpfen, doch sieht Tobias’ Partner (Thorsten Merten) in seinem Architekturbüro das natürlich gar nicht gern.

Erst als ein schreckliches Unglück nur knapp an Tobias und seiner Familie vorbeischrammt, beginnt der Alkoholiker, seine Entscheidungen zu überdenken. Er muss endlich mit Flasche Schluss machen – doch das ist leider leichter gesagt als getan, denn der ständige Begleiter ist leider überaus anhänglich. (ES)

  • Alki Alki - Bild
  • Alki Alki - Bild
  • Alki Alki mit Iris Berben - Bild
  • Alki Alki - Bild

Mehr Bilder (15) und Videos (1) zu Alki Alki


Cast & Crew zu Alki Alki

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Alki Alki
Genre
Drama, Tragikomödie, Komödie
Zeit
Gegenwart
Ort
Deutschland
Handlung
Alkohol, Alkoholiker, Alkoholisches Getränk, Alkoholismus, Ehefrau, Familie, Flasche, Kater, Kinder, Loser, Party, Unfall, Verlierertyp
Stimmung
Ernst, Traurig, Witzig
Zielgruppe
Frauenfilm, Männerfilm
Verleiher
missingFILMs
Produktionsfirma
Sehr gute Filme

6 Kritiken & 8 Kommentare zu Alki Alki