How to Talk to Girls at Parties ist ein Liebesfilm aus dem Jahr 2017 von John Cameron Mitchell mit Elle Fanning, Nicole Kidman und Ruth Wilson.

In How to Talk to Girls at Parties will ein Londoner Junge in den 1970ern lernen, wie man Frauen aufreißt, gerät dabei allerdings an ein paar Aliens.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu How to Talk to Girls at Parties

Handlung von How to Talk to Girls at Parties

How to Talk to Girls at Parties spielt im Londoner Vorort Croydon im Jahr 1977. In diesen wilden Zeiten träumt jeder britische Teenager davon, ein Punk zu sein und den Sex Pistols nachzueifern. Enn (Alex Sharp) bildet da keine Ausnahme. Als er von einer Party in der Nachbarschaft bei Punk-Königin Boadicea (Nicole Kidman) hört, lädt er sich einfach selbst ein und kann sein Glück kaum fassen, als er mehrere heiße Austauschstudentinnen kennenlernt. Besonders die geheimnisvolle Zan (Elle Fanning) hat es ihm angetan.

Was Enn nicht weiß: Das Mädchen stammt gar nicht, wie er annimmt, aus Amerika, sondern hat einen weitaus längeren Weg hinter sich. In Wahrheit sind sie und ihre Begleiterinnen Außerirdische, die auf die Erde geschickt wurden, um einen wichtigen Initiationsritus zu vollziehen. Auf den Straßen von London kommt es zur Konfrontation zwischen Punks und Aliens. Hintergrund & Infos zu How to Talk to Girls at Parties

How to Talk to Girls at Parties basiert auf einer Kurzgeschichte des Autors Neil Gaiman aus dem Jahr 2006. Der britische Autor hatte bereits die Vorlagen zu Filmen wie Der Sternwanderer (2007) und Coraline (2009) sowie The Sandman verfasst. Im Vorfeld wurde How to Talk to Girls at Parties als Romeo-und-Julia-Geschichte zwischen Punks und Aliens beschrieben. Für Hauptdarsteller Alex Sharp, der zuvor auf der Bühne einen Tony Award gewann, ist How to Talk to Girls at Parties sein Spielfilmdebüt. Mit Nebendarstellerin Nicole Kidman hatte Regisseur John Cameron Mitchell (Hedwig and the Angry Inch, Shortbus) bereits für Rabbit Hole (2010) zusammengearbeitet. Zusammen mit Philippa Goslett adaptierte er Neil Gaimans Geschichte selbst zu einem Drehbuch. (ES)

Schaue jetzt How to Talk to Girls at Parties

How to Talk to Girls at Parties ist derzeit nirgendwo zum Anschauen verfügbar. Merke dir den Film vor, damit du erfährst, wenn How to Talk to Girls at Parties verfügbar wird.

Pressestimmen

Alle 5 Pressestimmen zu How to Talk to Girls at Parties

4.6
Die Pressestimmen haben den Film mit 4.6 bewertet.
Aus insgesamt 5 Pressestimmen
Empire
4
How to Talk to Girls at Parties will zu viele Genres auf einmal bedienen, was leider nicht gelingt. [Chris Hewitt]
Los Angeles Times
5
Auch Elle Fanning kann nicht über die dünne Story hinwegtrösten. [Justin Chang]
The New York Times
5
How to Talk to Girls at Parties will, wie seine Figuren Enn und Zan, nicht zu tief gehen. Der Film ist zufrieden damit, verspielt und…
outnow
5
Leider hinkt die aufgeblähte Story der burlesken Inszenierung hinterher, so dass die eigentlich sympathischen Figuren mit zunehmender…
Slant Magazine
4
How to Talk to Girls at Parties lässt uns leider mit einer Menge unzusammenhängender Szenen zurück. [Josh Wise]

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu How to Talk to Girls at Parties

5.9 / 10
28 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Geht so bewertet.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
140
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
7
Nutzer haben
kommentiert
Cast
Crew
Produzent/in
Produzent/in
Kameramann/frau
Komponist/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

10 Trailer, Videos & 10 Bilder zu How to Talk to Girls at Parties

Filme wie How to Talk to Girls at Parties

5cd3f1d4f43947c6b0538e8e5b49fd6d