7.6

Komm, süßer Tod

Kinostart: 20.09.2001 | Österreich (2000) | Whodunit, Komödie | 108 Minuten | Ab 16
Originaltitel:
Komm, süsser Tod

Komm, süßer Tod ist ein Whodunit aus dem Jahr 2000 von Wolfgang Murnberger mit Barbara Rudnik und Bernd Michael Lade.

Mit Komm süßer Tod gab Josef Hader als Brenner seinen Auftakt zu den beliebten Wolf Haas-Verfilmungen. Als Ex-Detektiv ermittelt er im Umfeld der Wiener Krankenwagen-Betreiber.

Aktueller Trailer zu Komm, süßer Tod

Komplette Handlung und Informationen zu Komm, süßer Tod

Simon Brenner (Josef Hader), Ex-Polizist und Ex-Privatdetektiv, heuert bei den Kreuzrettern als Krankenwagenfahrer an. Der zynische Lebenskünstler will eigentlich nur seine Ruhe, doch als der Rettungsbund, eine konkurrierende Notfallhilfe-Organisation, den Kreuzrettern die Patienten verschnappt, holt ihn seine Vergangenheit wieder ein. Wer sonst, als der Ex-Detektiv, soll die merkwürdigen Vorfälle untersuchen? Schnell kommt ein Doppelmord hinzu und Brenner wittert einen Zusammenhang. Gemeinsam mit seinem einzigen Kumpel, dem Zivildienstleistenden Berti (Simon Schwarz) und seiner alten Liebe Klara (Barbara Rudnik) beginnt er erst widerwillig, dann engagiert zu ermitteln.

Hintergrund & Infos zu Komm, süßer Tod
Komm, süßer Tod war die erste Verfilmung eines der ‘Brenner-Romane’ des österreichischen Krimiautoren Wolf Haas. Es folgten die Verfilmungen von Silentium und Der Knochenmann, ebenfalls mit Josef Hader in der Rolle des Brenner. Während Silentium auch auf den Nachfolgeroman von Komm, süßer Tod basiert, spielt die Vorlage von Der Knochenmann vor Brenners Zeit als Krankenwagenfahrer.

Schaue jetzt Komm, süßer Tod

1 Video und 11 Bilder zu Komm, süßer Tod

News

3 News zu Komm, süßer Tod

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Komm, süßer Tod

7.6 / 10
1.254 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Sehenswert bewertet.
34

Nutzer sagen

Lieblings-Film

4

Nutzer sagen

Hass-Film

281

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

34

Nutzer haben

kommentiert

16.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare