Nina Hoss & Soderbergh

Berlinale-Wettbewerb bekommt Zuwachs

Side Effects von Steven Soderbergh wird auf der Berlinale zu sehen sein
© Senator
Side Effects von Steven Soderbergh wird auf der Berlinale zu sehen sein

Ab dem 7. Februar schaut die gesamte Filmwelt nach Berlin, denn dann beginnen die 63. Internationalen Filmfestspiele in unserer Hauptstadt. Wie gewohnt wird das Programm aber bis zum letzten Moment geheim gehalten, Informationen zu den gezeigten Filmen dringen nur langsam an die Öffentlichkeit. Nachdem vor etwa einem Monat die ersten Wettbewerbsfilme bekanntgegeben wurden, gesellen sich nun neun weitere Kandidaten zu der Wettbewerbsliste:

Camille Claudel 1915
Frankreich
Regie: Bruno Dumont
Mit Juliette Binoche, Jean-Luc Vincent

Madame empfiehlt sich
Frankreich
Regie: Emmanuelle Bercot
Mit Catherine Deneuve

Aus dem Leben eines Schrottsammlers
Bosnien und Herzegowina/Frankreich/Slowenien
Regie: Danis Tanovic
Mit Senada Alimanovic, Nazif Mujic, Sandra Mujic

Gold
Deutschland
Regie: Thomas Arslan
Mit Nina Hoss, Marko Mandic, Lars Rudolph

Die Nonne
Frankreich/Deutschland/Belgien
Regie: Guillaume Nicloux
Mit Pauline Etienne, Isabelle Huppert

Layla Fourie
Deutschland/Südafrika/Frankreich/Niederlande
Regie: Pia Marais
Mit Rayna Campbell, August Diehl

Lang Lebe Charlie Countryman
USA
Regie: Fredrik Bond
Mit Shia LaBeouf, Mads Mikkelsen, Evan Rachel Wood, Til Schweiger

Closed Curtain
Iran
Regie: Jafar Panahi
Mit Kambozia Partovi, Maryam Moghadam

Side Effects
USA
Regie: Steven Soderbergh
Mit Channing Tatum, Jude Law, Rooney Mara, Catherine Zeta-Jones

Freut ihr euch auf die Berlinale?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
I like to watch.
Deine Meinung zum Artikel Berlinale-Wettbewerb bekommt Zuwachs