Das wahre The Walking Dead-Prequel: Packender Zombie-Schocker bei Amazon

The CraziesAbspielen
© Kinowelt
The Crazies
27.05.2020 - 13:05 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
14
4
Wo der Ursprung des Zombie-Virus in The Walking Dead liegt, ist nach wie vor unklar. Der Seuchen-Schocker The Crazies eignet sich perfekt, um diese Lücke zu schließen.

Noch immer ist ungewiss, wann das Finale der 10. Staffel The Walking Dead erscheint. Diese ungewollte Pause könnte den Fans nun aber neuen Nährboden geben, um sich erneut Gedanken darüber zu machen, woher der Zombie-Virus eigentlich stammt. The Crazies, der heute sein 10-jähriges Jubiläum feiert und bei Amazon Prime * zu sehen ist, funktioniert hier perfekt als inoffizieller Antwortgeber.

Natürlich, The Crazies und The Walking Dead spielen in vollkommen unterschiedlichen Universen. Es war niemals beabsichtigt, diese beiden Einträge in die moderne Popkultur
auf einen Nenner zu bringen. Allerdings bietet sich dies hervorragend an, beweist sich der Seuchen-Schocker von Breck Eisner doch als hervorragendes Planspiel dahingehend, wie ein Virus die Menschheit dahinraffen kann.

Der deutsche Trailer zu The Crazies

The Crazies - Trailer (Deutsch)
Abspielen

The Crazies, der eine weitgehend lose Neuinterpretation des 1970er Jahre Klassikers von George A. Romero darstellt, empfängt uns in Ogden Marsh, einer beschaulichen Kleinstadt im Mittleren Westen. Das provinzielle Idyll wird jäh zerstört, als ein Anwohner mit Schrotflinte auf dem lokalen Baseballfeld aufmarschiert. Sheriff David Dutton (Timothy Olyphant) sieht sich gezwungen, den verwirrten Mann aus Selbstschutz zu töten.

Danach geht alles ganz schnell: Farmen brennen, das Militär rückt an und immer mehr Menschen verwandeln sich in willenlose Tötungsmaschinen, die offensichtlich nur dem Impuls folgen, die sauberen Schalen der Zivilisation durch mörderische Gewalt ein für alle Mal platzen zu lassen. Zusammen mit seiner Frau Judy (Radha Mitchell) sucht David nach einem Ausweg aus dieser Hölle. Vergebens?

The Crazies ist ein beklemmender Horrorfilm - gerade in der heutigen Zeit

Besonders in der heutigen Zeit, in der die Corona-Pandemie den Eindruck erweckt, dass auch unsere Gesellschaft von einem fiktiven Schreckensszenario eingeholt wurde, wirkt The Crazies beklemmend. War das Original von George A. Romero noch ein politisch-motivierter Beitrag zum Horror-Genre, erzählt Regisseur Breck Eisner seine Neuadaption stringent aus dem Blick der Nicht-Infizierten.

The Crazies

Dadurch wird The Crazies nicht nur eine (natürlich in Extremen formulierte) Spiegelung der Gegenwart. Der Film versteht es auch, den Zuschauer darüber hinaus als bisweilen knallharter Kampf ums Überleben zu fesseln. Ein abgestürztes Flugzeug und verseuchte Trinkwasserzufuhren sorgen dabei für eine eine beklemmende Drohkulisse apokalyptischen Ausmaßes.

Breck Eisner, der sich 2005 noch für den Katastrophalflop Sahara - Abenteuer in der Wüste mit Matthew McConaughey verantworten musste, beweist in The Crazies permanent seine Leidenschaft für das Horror-Sujet. Nicht nur fährt er einnehmende Spannungssequenzen auf, die trotz dramaturgischer Konventionen nicht verwässert werden. Gerade das Gespür für das wirkungsträchtige Nachzeichnen einer grausamen Ausnahmesituation erklärt The Crazies zum grimmigen Highlight.

Im Sumpf aus schlechten Remakes: The Crazies ist ein düsteres Highlight

The Crazies

Damit darf sich The Crazies auch als ein Positivbeispiel innerhalb der Schwemme an Remakes und Reboots verstehen, die jeglichen Diskussionen um Sinn und Unsinn meistens schon von vornherein entbehren. Erinnerungswürdig bleiben die düsteren Stimmungsbilder, in denen Flammenwerfer menschliche Körper in schwarzen Klumpen verwandeln oder eine ohnehin schon verheerende Quarantänemaßnahme durch eine Mistgabel uns Zuschauer wirklich ins Schwitzen geraten lässt.

Man kann sich nach The Crazies ungefähr vorstellen, wie sich der Virus in The Walking Dead ausgebreitet hat. Wie militärischer Schnellschuss, Massenpanik und allgemeines Misstrauen einen Weg ins Verderben ebneten. Auch wenn der Ursprung des Virus und Patient Zero in der AMC-Erfolgsserie weitergehend unklar bleiben, bietet sich The Crazies als ideales Prequel an.

The Crazies erfüllt zusätzlich einen angenehmen Trend, den Zack Snyder mit Dawn of the Dead sechs Jahre zuvor losgetreten hat: Neuauflagen von George A. Romero-Klassikern scheinen von dem betrüblichen Schicksal gefeit zu sein, auf dem glorreichen Ruf ihrer Vorbildern herumzutrampeln. The Crazies ist, wie auch Dawn of the Dead, eine zeitgemäße, düstere und gekonnte Übersetzung der gefeierten Vorlage.

Heute, am 27. Mail 2020, feiert The Crazies sein 10-jähriges Jubiläum. Der Seuchen-Horror steht zudem auch auf Amazon Prime * zur Verfügung.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was haltet ihr von The Crazies?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News