Deutscher Filmpreis 2016 - Der Staat gegen Fritz Bauer gewinnt Lola als Bester Film

Burghart Klaußner in Der Staat gegen Fritz Bauer
© Alamode Film
Burghart Klaußner in Der Staat gegen Fritz Bauer

Gestern Abend wurden in Berlin die Deutschen Filmpreise 2016 verliehen, und zum großen Gewinner wurde wenig überraschend der Film, der auch die Nominierungsliste anführte: Der Staat gegen Fritz Bauer. Das biografische Drama um den titelgebenden Staatsanwalt, der gegen alle Widerstände im Nachkriegsdeutschland die strafrechtliche Verfolgung von NS-Tätern durchsetzte, gewann sechs der auch als Lola bekannten Deutschen Filmpreise: Bester Spielfilm in Gold, Bestes Drehbuch für Lars Kraume und Olivier Guez, Beste Regie für Lars Kraume, Beste männliche Nebenrolle für Ronald Zehrfeld, Bestes Szenenbild für Cora Pratz und Bestes Kostümbild für Esther Walz.

Fritz Bauer-Darsteller Burghart Klaußner ging hingegen leer aus, denn für die Beste männliche Hauptrolle wurde Peter Kurth im Drama Herbert um einen muskelkranken Ex-Boxer ausgezeichnet. Der Deutsche Filmpreis für die Beste weibliche Hauptrolle ging an Laura Tonke in der Beziehungs-Dramöde Hedi Schneider steckt fest. Für ihre Leistung in der Roman-Adaption Mängelexemplar wurde Tonke zudem mit der Lola für die Beste weibliche Nebenrolle bedacht.

Die Lola für den Besten Spielfilm in Silber konnte Herbert gewinnen, Bester Spielfilm in Bronze wurde 4 Könige, eine Tragikomödie über vier Jugendliche in der Psychiatrie. Zum Besten Dokumentarfilm wurde Above and Below über US-amerikanische Lebenskünstler, Bester Kinderfilm die Romanverfilmung Heidi. Gänzlich leer ging Er ist wieder da aus, trotz fünf Nominierungen bekam die Satire um einen zurückgekehrten Hitler keine einzigen Deutschen Filmpreis.

Sämtliche Gewinner des Deutschen Filmpreises 2016 findet ihr hier im Überblick:

  • Bester Spielfilm in Gold: Der Staat gegen Fritz Bauer
  • Bester Spielfilm in Silber: Herbert
  • Bester Spielfilm in Bronze: 4 Könige
  • Bester Dokumentarfilm: Above and Below
  • Bester Kinderfilm: Heidi
  • Bestes Drehbuch: Lars Kraume und Olivier Guez für Der Staat gegen Fritz Bauer
  • Beste Regie: Lars Kraume für Der Staat gegen Fritz Bauer
  • Beste weibliche Hauptrolle: Laura Tonke für Hedi Schneider steckt fest
  • Beste männliche Hauptrolle: Peter Kurth für Herbert
  • Beste weibliche Nebenrolle: Laura Tonke für Mängelexemplar
  • Beste männliche Nebenrolle: Ronald Zehrfeld für Der Staat gegen Fritz Bauer
  • Beste Kamera/Bildgestaltung: Markus Nestroy für Above and Below
  • Bester Schnitt: Alexander Berner für Ein Hologramm für den König
  • Bestes Szenenbild: Cora Pratz für Der Staat gegen Fritz Bauer
  • Bestes Kostümbild: Esther Walz für Der Staat gegen Fritz Bauer
  • Bestes Maskenbild: Hanna Hackbeil für Herbert
  • Beste Filmmusik: Alexandre Desplat für Every Thing Will Be Fine
  • Beste Tongestaltung: Roland Winke, Frank Kruse und Matthias Lempert für Ein Hologramm für den König
  • Ehrenpreis: Regina Ziegler
  • Bernd Eichinger Preis: Stefan Arndt
  • Besucherstärkster Film: Fack ju Göhte 2
  • Sonderpreis: Louis Hofmann für Unter dem Sand

Was sagt ihr zu den Gewinnern des Deutschen Filmpreises 2016?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Deutscher Filmpreis 2016 - Der Staat gegen Fritz Bauer gewinnt Lola als Bester Film
4cd96636851a4e90a9c7f4efbdfd69e1