Gründe für Batman-Ausstieg: Ben Affleck gibt auch Justice League die Schuld

19.02.2020 - 14:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
9
1
Ben Affleck als Batman
© Warner Bros.
Ben Affleck als Batman
Lange Zeit waren die konkreten Gründe für Ben Afflecks Ausstieg als Batman nicht klar. Jetzt hat der Schauspieler darüber gesprochen, wieso er die Rolle nicht mehr spielt.

Die Hintergrundgeschichte von Batman und Ben Affleck ist längst eine chaotische geworden. Nachdem er den DC-Superhelden in Batman v Superman: Dawn of Justice und Justice League verkörperte, sollte Affleck auch einen Batman-Solofilm als Regisseur und Hauptdarsteller realisieren.

Nach mehreren besorgniserregenden Berichten stand Anfang 2019 dann endgültig fest, dass sich Affleck komplett von dem als The Batman geplanten Projekt verabschieden würde. Als Grund gab er an, dass er nie einen passenden Zugang zum Drehbuch fand. Jetzt gibt es laut Deadline  ein neues Interview mit dem Schauspieler, das Afflecks Batman-Ausstieg deutlich konkreter begründet.

Ben Affleck hat Batman aus Selbstschutz aufgegeben

Die neuen Aussagen von Affleck stammen aus einem Profil der New York Times , die mit ihm ein umfassendes Interview geführt hat. Darin kam auch Batman sowie Afflecks Ausstieg zur Sprache. Der New York Times sagte der Schauspieler dazu:

[...] Ich habe jemandem das Batman-Drehbuch gezeigt. Die Person sagte: 'Ich denke, das Drehbuch ist gut. Ich denke aber auch, dass du dich zu Tode trinken wirst, wenn du nochmal durch das gehen musst, durch das du gerade gegangen bist.' [...]

Damit bringt Affleck den Grund für seinen Batman-Ausstieg konkret mit seinem Alkoholproblem in Verbindung. In jüngster Vergangenheit gab es wiederholt Meldungen, dass der Schauspieler rückfällig geworden sei und sich zur Behandlung erneut in eine Entzugsklinik begeben hätte.

Afflecks Alkoholprobleme reichen bis ins Jahr 2001 zurück und hängen mit wiederholt gescheiterten Beziehungen mit Schauspielerinnen wie Gwyneth Paltrow, Jennifer Lopez und zuletzt Jennifer Garner zusammen.

Ben Affleck als Batman

Im Gespräch mit der New York Times sprach Affleck aber auch über seine Unzufriedenheit mit der Batman-Figur aufgrund der problematischen Justice League-Produktion. Wegen den vielen Nachdrehs, die den Film im Nachhinein stark verändert haben, hat sein Interesse an Batman mehr und mehr abgenommen.

Das gescheiterte The Batman-Projekt von Ben Affleck wird jetzt von Regisseur Matt Reeves gedreht. Neu für die Hauptrolle wurde Robert Pattinson als Batman besetzt.

Der Film startet am 25. Juni in den US-Kinos. Ein deutscher Kinostart dürfte zeitnah erfolgen.

Hättet ihr Ben Affleck gerne länger als Batman gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News