Beliebt

Haus des Geldes Staffel 4: Netflix eröffnet die Jagd auf den Professor

27.02.2020 - 12:05 UhrVor 1 Monat aktualisiert
2
1
Haus des Geldes: der Professor
© Netflix
Haus des Geldes: der Professor
In mehreren neuen Videos wurde Netflix' Haus des Geldes-Kanal bei Twitter von Inspektorin Alicia Sierra übernommen, die dem Professor und seiner Crew den Kampf ansagt.

Die 4. Staffel von Haus des Geldes startet am 3. April 2020 bei Netflix. Es wird also Zeit, den Vorfreude-Pegel hochzudrehen und die Dalí-Masken zu entstauben, denn das ist nur noch einen knappen Monat entfernt.

Abgesehen von einem Mini-Teaser mit den Gesichtern der Bande, existiert noch kein Trailer zu Staffel 4 bei Netflix. Immerhin zeigte uns Haus des Geldes zuletzt ein Blooper-Video, in dem die Darsteller ausgelassen herumblödelten.

Haus des Geldes: Gerät der Professor in Staffel 4 in Gefahr?

Auf Twitter veröffentlichte der spanische Kanal von La Casa de Papel nun außerdem neue bösartigen Videobotschaften der gegnerischen Inspektorin Alicia Sierra (Najwa Nimri), die dem Professor (Álvaro Morte) und seiner Crew in der Bank mit Sticheleien für Staffel 4 den Kampf ansagte.

Haus des Geldes: Netflix präsentiert für Staffel 4 den Professor als bösen Verbrecher

Vor einer Woche begann alles, als sich Najwa Nimri in ihrer Rolle als Inspektorin Sierra meldete, um auf dem "gehackten" Kanal des Professors ihre Drohungen loszuwerden. In der inszenierten Kanal-Übernahme erklärte sie den zuvor dort veranstalten Spaß für beendet und machte sich über das Leid der Bande nach den Cliffhangern vom Staffel 3-Ende lustig.

Sierra sagt hier, die 6 Millionen Haus des Geldes-Fans könnten von ihr aus maskiert auf die Straße gehen, "Bella Ciao" singen und vor den Banken Stellung beziehen. Doch sie würde sie finden und zu Gegnern erklären. Überläufer wurden hingegen zum Kommentieren mit Tipps über die Bande angehalten.

Haus des Geldes: Eine neue Perspektive für Staffel 4?

Sierras Sichtweise auf das Team des Professors als verabscheuungswürdige Bande von Kriminellen wird nach 3 Netflix-Staffeln an der Seite der Crew natürlich kaum jemanden auf die Seite der eiskalten Polizistin ziehen. Dennoch wurde in einem weiteren Video die Perspektive verschoben und damit alles, was wir zur 4. Staffel von Haus des Geldes wissen neu beleuchtet:

Als "Aufruf an die Bevölkerung" hielt vor vier Tagen dieses Video den Netflix-Zuschauern all die Verbrechen der Haus des Geldes-Bande als Rückschau vor Augen: Entführung, Erpressung, Einschüchterung, Betrug, Gewalt gegen Zivilisten und gegen Polizisten, bewaffneter Raubüberfall. "Kriminelle sind keine Helden" betont die Botschaft am Schluss und ruft dazu auf, den Widerstand zu stoppen.

Haus des Geldes: In Staffel 4 wird es bei Netflix persönlich

In drei weiteren Videobotschaften folgten dann zuletzt persönlichen Angriffe: Zunächst spielte Sierra zuckersüß auf ihre Liebe zu Süßigkeiten an und riet, sich in der Wartezeit bis zum 4. Staffelstart von Haus des Geldes schon mal einen Vorrat anzulegen.

Manchmal sagt aber auch ein Bild mehr als tausend Worte, weshalb Sierra mit dem Teddy winkte, der Nairobi (Alba Flores) am Ende von Haus des Geldes' 3. Staffel bei Netflix (vielleicht) das Leben gekostet hat. So machte sie zugleich auch auf den übernommenen Youtube-Kanal  aufmerksam:

Der neuste Haus des Geldes-Post der Inspektorin schießt direkt gegen den Professor: Sie zeigt eine Origami-Figur, die sie nicht selbst gefaltet hat, dafür aber eigenhändig verbrennt - quasi als überdeutliche Kampfansage an den Professor, der diese Papierkunst selbst so gerne faltet.

Viel verraten uns die neuen Videos natürlich nicht zur Handlung der 4. Staffel von Haus des Geldes bei Netflix. Aber wenn wir ganz ehrlich sind, wollen wir doch auch gar nicht zu viel wissen, bevor wir uns wieder ins Kampfgetümmel zwischen Polizisten und Kriminellen stürzen, oder? Zur Einstimmung auf die nahende neue Season reichen diese Spielereien allemal.

Podcast für Serien-Fans: Wer Serien abbricht, ist kein schlechter Mensch

In der neuen Folge Streamgestöber - auch bei Spotify  - gehen Max, Esther und Melanie tief an die Substanz ihrer Fan-DNA: Ab wann ist es okay, eine Serie abzubrechen? Und dürfen wir im Zweifelsfall sogar eine Staffel überspringen?

Supernatural, Grey's Anatomy und The Walking Dead laufen insgesamt schon 40 Jahre. Müssen wir in Zeiten des anhaltenden Peak-TVs vielleicht viel schneller einen Schlussstrich unter geliebte Serien ziehen? Oder sollten wir bis zum bitteren Ende dranbleiben?

Fiebert ihr der 4. Staffel von Haus des Geldes bei Netflix schon aufgeregt entgegen?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare