Phantastische Tierwesen 2: Wir erklären euch den Stammbaum der Lestrange-Familie

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."

Achtung, es folgen große Spoiler zu Phantastische Tierwesen 2: Vielen wird nach dem Kinobesuch von Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen sicherlich der Kopf brummen, was nicht nur an der schockierenden Enthüllung am Ende liegt, die bereits zahlreiche Spekulationen losgetreten hat, sondern auch an dem reich verzweigten Stammbaum der Familie Lestrange. Um Letas verrückte Familiengeschichte in aller Ruhe nachzuvollziehen, haben wir sie hier für euch noch einmal übersichtlich zusammengefasst.

Der Stammbaum der Familie Lestrange in Phantastische Tierwesen 2

Neben zahlllosen Harry Potter-Easter Eggs taucht auch der bekannte Name der reinblütigen Familie Lestrange in Phantastische Tierwesen 2 wieder auf - und zwar als Nachname von Leta Lestrange (Zoë Kravitz), Newts (Eddie Redmaynes) alter Jugendfreundin aus Hogwarts, die mittlerweile mit seinem Bruder Theseus (Callum Turner) verlobt ist. Wie wir im Laufe des Films erfahren, hat Leta nicht nur zwei Halb-Brüder, sondern auch eine äußerst komplizierte Patchwork-Familiengeschichte.

Alles beginnt mit der afrikanischen Zauberer-Familie der Kamas: Mustafa Kama und Laurena Kama (Hugh Quarshie und Isaura Barbé-Brown) bekommen einen Sohn: Yusuf Kama (William Nadylam). Doch der französische Reinblüter Corvus Lestrange Sr. (der IV. seines Namens, Keith Chanter) begehrt Laurena Kama für sich und nutzte dem Imperius-Fluch, um sie zu verführen und schließlich zu entführen. Corvus Sr. und Laurena bekommen daraufhin eine Tochter: Leta Lestrange. Doch Corvus liebt seine Tochter nicht und weil Laurena im Kindbett stirbt, nimmt er sich eine neue Frau (Clarice Tremblay), zu der seine Gefühle ebenfalls schnell erkalten. Doch sie schenkt ihm einen Sohn: Corvus Lestrange Jr.

Für mehr Klarheit könnt ihr euch den Lestrange-Stammbaum hier noch einmal ansehen:

Obwohl (oder gerade weil) Corvus Sr. seinen Sohn abgöttisch liebt, schickt er ihn in der Obhut seines Kindermädchens Irma Dugard (Danielle Hugues) über den Ozean nach Amerika, wo er von Mary Lou Barebone (Samantha Morton) adoptiert werden soll. Er will ihn so vor der Rache der Kamas bewahren. Yusuf hat seinem im Sterben liegenden Vater nämlich mit einem unbrechbaren Schwur versprochen, den Menschen zu töten, den Corvus Sr., der Dieb seiner Mutter, am meisten liebt - also das Kind Corvus Lestrange Jr. (das anders als mit Leta mit Yusuf keine Blutsverwandschaft teilt).

Es stellt sich jedoch heraus, dass Leta ein dunkles Geheimnis hat: Sie vertauschte ihren schreienden Bruder bei der Schiffsüberfahrt nach Amerika gegen ein anderes Baby, woraufhin das Lestrange-Baby ertrank. Die Richtigkeit dieser Aussage bestätigt der im französischen Zaubereiministeriums-Archiv gesuchte und schließlich im Lestrange-Familiengrab gefundene Stammbaum, der nicht lügen kann. In Form eines schwarz abgestorbenen Astes zeigt der Stammbaum, dass Corvus Lestrange tatsächlich tot ist. Damit stellt sich der bereits im Trailer gespoilerte Stammbaum zumindest im Bezug auf Credence (Ezra Miller) als falsch heraus.

Könnte hinter dem Lestrange-Stammbaum noch mehr stecken?

Doch warum wird uns in Phantastische Tierwesen 2 lang und breit ein Stammbaum nahe gebracht, der sich später als unwichtig herausstellt, weil Credence in Wahrheit Aurelius Dumbledore sein soll? Ist der ganze Film nur eine große falsche Fährte? Oder steckt doch mehr dahinter? Möglicherweise wird uns in den kommenden Forsetzungen das hier vermittelte Lestrange-Familienwissen noch einmal zu Gute kommen. Das würde auch zu Leta Lestranges anzweifelbarem Tod passen, denn die ganze Herkunfts-Herleitung verleiht zwar nicht Credence, aber zumindest Leta eine ausführliche Hintergrundgeschichte. Und findet es noch jemand seltsam, das die Lestrange-Frauen im Stammbaum nur als Blumen dargestellt werden? Da schreit doch geradezu nach einem weiteren Verwandtschafts-Geheimnis.

Wieso existiert die Lestrange-Familie noch in Harry Potter?

Dumbledore (Jude Law) bezeichnet Corvus Lestrange in Phantastische Tierwesen 2 als "letzten einer wichtigen französischen Linie" und auch Yusuf Kama nennt sich und Corvus "die letzten Mitglieder einer reinblütigen Linie". Doch wie kann es in Harry Potter noch Personen des Namens Lestrange geben, wenn auf Baby Corvus keine Nachfahren folgen können?

Wir wissen aus den Büchern, dass Bellatrix Lestrange (Helena Bonham Carter), geborene Black, einen gewissen Rodolphus Lestrange heiratete, der auch noch den Bruder Rabastan Lestrange besaß. Es scheint also, auch später noch Lestranges zu geben. Doch diese entstammen vermutlich einem anderen (britischen?) Zweig des Stammbaums. Der französische Ast stirbt mit Corvus ab, weil weibliche reinblütige Hexen den Familiennamen nach der Hochzeit nicht weitertragen. Das ist vorerst alles, was wir bisher zu Phantastische Tierwesen wissen. Den Rest, also wann und wie es weitergeht, erfahren wir dann hoffentlich in zwei Jahren zum Kinostart von Phantastische Tierwesen 3 im Herbst 2020.

Habt ihr den Lestrange-Stammbaum beim Kinobesuch von Phantastische Tierwesen 2 sofort verstanden?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel Phantastische Tierwesen 2: Wir erklären euch den Stammbaum der Lestrange-Familie
Cd13b45dda5f466ba194ea6928805774