Vorschnelle Herr der Ringe-Kritik: Die Ringe der Macht klärt endlich das Geheimnis um Galadriels Ehemann Celeborn

07.10.2022 - 15:00 UhrVor 12 Monaten aktualisiert
Der Herr der Ringe: Die Ringe der MachtAmazon
8
0
In Folge 7 greift Amazons Die Ringe der Macht einen großen Herr der Ringe-Kritikpunkt auf und spricht erstmals über die Abwesenheit von Galadriels Ehemann Celeborn.

Seit 6 Folgen rennt Galadriel durch Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht und versucht mehr über Sauron herauszufinden. Seit Beginn der 1. Staffel fragen sich Tolkien-Fans weltweit, wo ihr Gatte abgeblieben ist. Episode 7 (Das Auge) von Amazons großangelegter Fantasy-Erzählung bringt uns der Lösung des Celeborn-Rätsels nun näher. Denn nein: Die Serie hat Galadriels Ehemann nicht vergessen.

Vermisste Herr der Ringe-Figur in Serie erstmals erwähnt: Wer ist Celeborn?

Das Publikum von Peter Jacksons Der Herr der Ringe: Die Gefährten kennt den Elben Celeborn als Galadriels Gatten. Nachdem Frodo, Aragorn und Co. nach ihrer Flucht aus Moria in Lothlórien Zuflucht finden, empfängt er sie an der Seite der Herrin des Waldes – in der Extended Edition * darf er sogar mehr als einen Satz sagen. In der Film-Trilogie wurde das Elben-Paar Galadriel und Celeborn von Cate Blanchett und Marton Csokas gespielt.

Herr der Ringe-Paar Celeborn & Galadriel in Die Gefährten

Bei J.R.R. Tolkien gilt Celeborn als einer der weisesten Elben Mittelerdes. Er ist ein Abkomme des Grauelben-Königs Thingol im Reich Doriath, auf dem später versinkenden nordwestlichen Kontinent-Teil Beleriand. Im Silmarillion * wird beschrieben, wie Galadriel (im Zuge der Verfolgung von Bösewicht und Silmaril-Dieb Morgoth) mit anderen Noldor-Elben nach Mittelerde kommt und sich Anfang des Ersten Zeitalters in Celeborn verliebt. Über ihre Beziehung, samt später von Elrond geehelichter Tochter Celebrían, ist allerdings kaum etwas bekannt, außer dass ihr Ehemann Galadriel im Vierten Zeitalter in die Unsterblichen Lande im Westen folgte.

Da die elbische Eheschließung zwischen Galadriel und Celeborn bereits im Ersten Zeitalter vollzogen wurde, die Fantasy-Serie aber im Zweiten Zeitalter spielt, stellte sich Tolkien-Fans nun lange die Frage: Hatte Amazon den für die Erzählung gerade unbrauchbaren Bräutigam zugunsten einer kriegerischen Galadriel einfach unter den Tisch fallen lassen? Nicht ganz.

Wie Die Ringe der Macht Celeborns Fehlen an Galadriels Seite erklärt

In der 7. Folge von Amazon Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht wird der lange unerwähnte Celeborn von Galadriel (Morfydd Clark) nun doch noch zur Sprache gebracht: Von Theo (Tyroe Muhafidin) im zweisamen Nachtlager gefragt, ob sie jemals nahestehende Angehörige an den Feind verloren hätte, erwähnt Galadriel erst ihren Bruder Finrod und dann ihren Ehemann Celeborn.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Theo zeigt sich stellvertretend für uns von dieser Offenbarung überrascht: Galadriel hat (also doch) einen Ehemann? Ja, erzählt sie: Sein Name war Celeborn und sie trafen sich in einem Tal voller Blumen. Er sah sie tanzen. Doch es war Krieg und sie mussten sich trennen. Seine Rüstung passte nicht besonders gut und sie zog ihn als "silberne Muschel" auf. Danach sah sie ihn nie wieder.

Mit dieser Erklärung für Celeborns bisherige Abwesenheit in Die Ringe der Macht wählt die Amazon-Serie einen Mittelweg im Umgang mit Celeborn: Sie leugnet die Hochzeit mit Galadriel nicht, aber nutzt das dürftige Beziehungs-Wissen zur Ehe der zwei aus, um die Geschichte eines Verlustes zu erzählen: Galadriel hält ihren Ehemann Celeborn für tot, weil er aus dem Krieg gegen Morgoth nicht zurückkehrte. Ihren "romantischen Schwingungen" mit Halbrand gibt dies eine weniger bittere Note.

Herr der Ringe-Kämpferin: Galadriel ohne Celeborn

Zugleich gibt unser Wissen von Celeborns späterem Auftritt im Ringkrieg, also im Dritten Zeitalter, uns ein Versprechen für die Zukunft der Serie: Wenn der Elb jetzt erwähnt wird, dürfte er in Staffel 2 oder später noch auftauchen und zu seiner Gattin zurückfinden. Natürlich wünschen wir ihm bis dahin kein Folter-Schicksal wie das von Adar. Bei seiner Rückkehr sollte er allerdings eine gute Erklärung parat haben, wo er die ganze Zeit war.

Podcast: Die Ringe der Macht Folge 5 & 6 mit Recap, Theorien und Erklärungen

In der 5. und 6. Folge von Amazons Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (Abschiede und Udûn) entlädt sich ein lange vorbereiteter Konflikt in der ersten Schacht der Fantasy-Serie, die in einer visuell berauschenden Katastrophe endet. Wir diskutieren Wendungen, Theorien und Figuren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob es nun um erhärtete Sauron-Verschwörungen oder die neuen Mystikerinnen geht, die den Fremden suchen: Wir erklären Herr der Ringe-Elemente von Mithril bis Adar und sprechen über die schönsten und ärgerlichsten Momente der neuen Folgen.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Hofft ihr, dass Celeborn als Galadriels Ehemann in der Herr der Ringe-Serie noch auftreten wird?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News